Die Mathe-Redaktion - 25.11.2017 04:51 - Registrieren/Login
Auswahl
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 341 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
buhs Montagsreport: Uhrknall erzeugt Antienergie
Freigegeben von matroid am Mi. 01. November 2017 14:50:48
Verfasst von leonardo_ver_wuenschmi -   190 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Matroids Matheplanet

Reverses Urlogo für buhs Montagsreport
Uhrknall erzeugt Antienergie

MM vor dem endgültigen Aus?
 

Zinbiel: Im Zusammenhang mit dem bedauerlichen Zwischenfall am Marthermatischen Museum zu Zinbiel gibt es inzwischen eine weitere offizielle Stellungnahme der buhkuh cebuh G_b_R**, die ich wiederum nur im Wortlaut zitieren darf:
„Nach dem Abklingen der Wirkung der Dunklen Materie im Umfeld des MMzZ** wurde gestern erstmalig versucht, das Gebäude des MMzZ trotz der noch herrschenden Finsternis zu betreten. Beim Versuch, die Tür des Gebäudes vorsichtig zu öffnen, kam es zu einer immateriellen Schwingung, in deren Folge die „Standuhr der ewigen Zeit“ umfiel.
Vermutlich durch den dadurch hervorgerufenen unglaublichen Knall wandelte sich schlagartig die gesamte Dunkle Materie im Bereich des MMzZ in Helle Energie um.

Das


gesamte Gelände verschwand in gleißender Helligkeit. Auch am
 

Martheon*** trat dieser Effekt auf, exakt zur selben Zeit. In Folge dieser Erscheinungen wurden sowohl die Arbeiten am Martheon als auch die Versuche, das Marthermatische Museum zu betreten, zunächst zurückgestellt.

Erste Theorien zu diesem Vorgang sprechen von einer stehenden Welle, die man weder mit den Sinnesorganen noch mit Messinstrumenten erkennen resp. nachweisen kann. Die Existenz dieser Energiewelle gilt aber als sicher, genau wie die Existenz der Dunklen Materie.
Durch die ergriffenen Maßnahmen seitens der buhkuh cebuh G_b_R ist die Situation nach wie vor vollständig unter Kontrolle. Geringfügige Beeinträchtigungen sind unvermeidlich und nicht beeinflussbar. Es bestand aber zu keinem Zeitpunkt und besteht auch nicht eine unmittelbare Gefahr für irgendjemanden.“

Soweit die offizielle Veröffentlichung.

In der Hoffnung, dass es weiterhin zu keiner Katastrophe kommt, verbleibt

freundlichst

   Leonardo ver Wuenschmi

*: siehe HIER
**: siehe auch HIER
***: siehe diesmal HIER



Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 190
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 3 externe Besuche zwischen 2017.11 und 2017.11 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://matheplanet.com3100%100 %

[Seitenanfang]

" buhs Montagsreport: Uhrknall erzeugt Antienergie " | 0 Kommentare
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]