Die Mathe-Redaktion - 21.01.2018 13:14 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAward-Abstimmung beendet
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 777 Gäste und 23 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
buhs Montagsreport: Der Letzte Report - Am Ende der Zeit
Freigegeben von matroid am Mo. 18. Dezember 2017 19:42:42
Verfasst von leonardo_ver_wuenschmi -   170 x gelesen [Gliederung] [Statistik] Druckbare Version Druckerfreundliche Version
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)
Urlogo für buhs Montagsreport
Der Letzte Report

Am Ende der Zeit
 

Zinbiel: Unerbittlich naht es. Das Ende der Zeit. Und damit naht auch die Nachzeit, in der auf allen Kanälen resümiert, also Fazit gezogen wird. Nach dem Ende.
Noch ist die Vorzeit-Zeit, in der Facetten noch eine Rolle spielen und man in der Fußgängerzone auch auf tierische Esel trifft.
Zeit also ist es wieder für den LETZTEN REPORT, für die Abrechnung zum Tag des Längsten Gesichts, Zeit auch für die Spenden an K.Mehl@buhnet.com für die bedauernswerten Menschen, denen der Rechen fehlt.
Und weil es im Dezember schon immer so war, ist es auch in diesem Jahr im Dezember letztmalig endzeitig so, dass buhs Montagsreport bilanziert, wie, ob und wodurch die Prophezeiungen des Le eingetreten sind:


Januar: Nachhalt:
Voll vegökolitisch korrekt sind die Krönchen der diesjährigen MP-AWARD-Verleihung kleine gelbe Kugeln aus nachwachsendem Soja-Surrogat, die nur leihweise ausgegeben werden. Damit sind sie auch vegökolitisch korrekt wiederverwendbar.

Alle Krönchen wurden krass korrekt der Nachnutzung zugeführt; nunmehr steht einer erneuten Ausgabe nichts mehr im Wege.

 
Februar: Jubiläum:
Anlässlich des Jubiläums der Entdeckung der transitiven Schwämme gehen Rhein Ermat und Ema Ticker-Seihn der Frage nach, ob Schwammtauchlehrer auch Schwammtaucher seien. Das Ergebnis ist verblüffend.

Das Ergebnis ihrer Untersuchungen gipfelte in einer Lahntaltour mehrerer Mathe-/Nichtmathe-Kompositionen und zeigte die unlimitierte Kompatibilität Lehrender und Wissender.

 
März: Umkehr:
Gerno Twolte und Team® entdecken, dass die FrontPage des MP invers zur Rückseite ist.

im Nächsten Jahr werde sie untersuchen, inwieweit diese Relation symmetrisch resp. antisymmetrisch ist.

 
April: Rapunzel:
In Berlin beginnen die jährlichen Märchenstunden, die man manchmal auch „Präsentationsprüfungen zur 5. Prüfungskomponente“ nennt.

Schade, schon zu Ende. Aber es gibt ja jedes Jahr neue. Und nicht nur von Schülern.

 
Mai: Genial:
Sandra „Scheerie“ Scheeres, wiedergewählte BilSenin****, erklärt „Erzieher/in m/w“ zum Mangelberuf; damit kann man ab sofort Quereinsteiger in den KiTas arbeiten lassen.

Inzwischen wurde „Quereinsteiger“ zum Mangelberuf erklärt, damit man…
 
Juni: Mangelhaft:
Angeregt von Scheerie, will Michael „Piet Klocke***“ Müller die Ämter „Staatssekretär“ und „Senator“ zu Mangelberufen erklären lassen; damit kann man…
Allerdings stellt sein Pressesprecher fest, dass bereits alle SuS***** Quereinsteiger, aber mit Parteibuch, sind.

Einer aber kann rechnen: Der mit den BER-Eröffnungsterminen. Diese werden alle in Jahren mit immer derselben Quersumme sein.
Erst 2011, dann 2020, dann…

 
Juli: Stille:
Unmittelbar nach der Wahl (September 2016) ändert die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft ihren Zuschnitt zur Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wamilie, äh Familie. Damit einher geht logischerweise die Umbenennung der E-Mail-Adressen von @senbjw zu @senbjf.
Da es niemand für nötig hält, nachgeordnete Einrichtungen wie Schulen, KiTas… zu unterrichten, verebbt die Sturmflut der grandiosen Abiturergebnisse ungehört in den Niederungen der weltweiten Mailserver.

Nach diesem Erfolg geht es in die zweite Runde: Alle Schulen erhalten neue Verwaltungsrechner, die zentralverwaltet mit noch zu beschaffender Software (Ausschreibung europaweit) betrieben werden. Der A3-Duplex-Druckkopierer der Schule wird durch einen A4-Drucker im Schulbüro ersetzt. Schulen mit mehr als 800 Schülern erhalten an einem der Rechner einen USB-Anschluss.

 
August: Zweirad statt Zwietracht:
Auf dem Lahn-Radweg treffen sich ein Mathematiker und ein Mathelehrer, um gemeinsam mit Nichtmathematikerinnen/Nichtmathematiklehrerinnen zu radeln.

War das schön!

 
September: Voll zum Abi:
Nach dem Mailgate stellen SENBJF in einer Telefonumfrage fest, dass es in Berlin keine Wiederholer der 10. Klasse gibt. Da man vergessen hatte, die MSA-Aufgaben zu versenden******, wurden alle Schüler in die 11. Klasse versetzt. Zwei Oberstufenzentren meldeten daraufhin an: „Land unter“.

Die Hälfte der unfreiwillig „Überhobenen“ hat inzwischen das Weite in der Ausbildung gesucht mit der Begründung: „Ich wusste ja, dass es falsch ist, aber ich wusste am Anfang noch nicht, WIE falsch es ist.“
(Demnächst einfach mal Lehrer fragen.)

 
Oktober: Brückentage:
Nach dem großen Erfolg des „Geländertages“ (24.05.2017) wird die Aktion zum Tag der Deutschen Einheit wiederholt: Der 2. wird zum Brückentag, die Tage vom 4.-6. werden Geländertage. Ausfallender Unterricht ist allerdings umgehend nachzuholen.

Leider wurden die nachzuholenden Tage von drei Fahrstuhltagen eliminiert.

 
November: Unfall:
In der Sonderausstellung des „Ganz schwarzen Lochs“ in der physikoholischen Abteilung des Marthermatischen Museums zu Zinbiel kommt es zu einer Art „Unfall“. Ob das MM infolge dessen aufgegeben werden muss, ist noch unklar.

Die buhkuh cebuh G_b_R hat alles im Griff.

 
Dezember: Futurisieren:
Traditionell wie seit Urzeiten zieht der Le in die Berge, um das Papier oder den Papyrus oder das Tablet oder den Holostein oder ein WAI (ein Was-auch-immer) zu finden.

Unter den gegebenen Umständen wird der Le wohl kaum in die Berge ziehen, können, um das vermutlich impertinente Papier zu finden.
Die infolge des Uhrknalls entstandene Helle Energie trat unerwartet mit der aus der im Rahmen der Sonderausstellung gezeigten Installation „Dunkle Materie aus einem Ganz Schwarzen Loch“ austretenden Dunklen Materie in Wechselwir k u  n  g  .  I  m  E   r   g   e   b   n    i    s    d    e    s    s     e     n       k      r      i       s        t      
 a          l             l                   i                         e                  r                                             t                                   e                                 d                                   i                                                   e                                                                                             Z                                                                                                                              

e                                                                                               i



.                                   .                                              .





\(\endgroup\)

Link auf diesen Artikel Link auf diesen Artikel  Druckbare Version Druckerfreundliche Version  Einen Freund auf diesen Artikel aufmerksam machen Weitersagen Kommentare zeigen Kommentare  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
Verwandte Links
 
Besucherzähler 170
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 1 externer Besuch in 2018.01 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://matheplanet.com1100%100 %

[Seitenanfang]

" buhs Montagsreport: Der Letzte Report - Am Ende der Zeit" | 1 Kommentar
 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Re: Der Letzte Report - Am Ende der Zeit
von Bernhard am Di. 19. Dezember 2017 21:53:39

\(\begingroup\)
Auf dem Lahn-Radweg treffen sich ein Mathematiker und ein Mathelehrer, um gemeinsam mit Nichtmathematikerinnen/Nichtmathematiklehrerinnen zu radeln.
War das schön!
Was meinst Du, wie schön das erst wird, wenn Ihr es mal auf einem W-Lahn-Weg macht!

..., dass es in Berlin keine Wiederholer der 10. Klasse gibt
Der Grund ist ganz einfach:
Die sind bereits in der 9. Klasse alle sitzengeblieben!

...werden Geländertage. Ausfallender Unterricht ist allerdings umgehend nachzuholen.
Wieso fallen dann noch überhaupt Stunden aus, wenn man extra ein Sicherheitsgeländer drumrum gemacht hat? confused

Tja, statt daß die Schule von heute die Probleme der Schule von gestern löst, bringt sie neue für die Schule von morgen. Man muß eben an die Zukunft denken. Was für ein Paradebeispiel für Kontinuität und Nachhaltigkeit!

Viele Grüße von Bernhard

 \(\endgroup\)

 [Bearbeiten]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]