Die Mathe-Redaktion - 31.07.2014 01:14
Auswahl
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Juni 2014

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 167 Gäste und 12 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial

Beutelspacher, Albrecht

Buchcover
Verlagstext: Was bedeutet 'trivial', 'wohldefiniert', 'Koroallar', 'eindeutig', o. B. d. A.,..? Was sind gute Bezeichnungen? Wie organisiert man einen Beweis? Dieses Buch hilft den Studierenden der Mathematik mit vielen Beispielen und konkreten Ratschlägen bei der Formulierung mathematischer Übungsaufgaben, Seminararbeiten und Examensarbeiten.


Hinzugefügt am: 2001-09-05
Kritiker: Matroid
Bewertung

Zugehöriger Link: Katalog amazon.de
Gelesen: 8631




Durchschnittsbewertung: 20 Bewertungen

Suchbegriffe : Lerntipps :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:
Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Thalliana am 31.10.2002

Thalliana schreibt:

Dieses Buch eignet sich besonders für Schüler und Studenten, die häufig mathematische Beweise führen müssen und immer davor sitzen und sich denken: "Eigentlich ist ja klar, wie ich das mache, bloß wie formuliere ich das gut und richtig?" Mir hat dieses Buch schon oft weitergeholfen, da es sehr übersichtlich gestaltet ist und man alles sofort findet. Auch die Beispiele sind gut.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von scorp am 25.04.2003

scorp schreibt:

Hab mir das Buch auch mal zugelegt. Obwohl es ein eigentlich trockenes Thema behandelt ist es doch schon beinahe fesselnd geschrieben und mit seinem Humor schafft der Autor es immer wieder den Leser zu begeistern.
Eine mehr als lohnenswerte Investition für alle, die um's Beweisen nicht herum kommen.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung Keine Wertung von Student_Florian am 03.02.2004

Student_Florian schreibt:

Ist es auf einbestimmtes Themengebiet der Mathematik bezogen (Analysis, Lineare Algebra, ...) oder generell zu Beweistaktiken?

Welche Schwerpunkte setzt das Buch? (Äußere Form eines Beweises, Taktiken, ...)

Ich tue mir im Moment nämlich sehr schwer einen Beweis zu führen, vor allem in Analysis.

Danke im voraus für eure Hilfe!

Gruß,
Florian


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von DaMenge am 21.12.2004

DaMenge schreibt:

hi,

also ich habe mir von diesem buch wesentlich mehr erwartet, nämlich hilfe in den sachen, die florian beschreibt (Taktik, äußere form von beweis, etc..)
Aber dieses Büchlein ist wirklich nur eine ansammlung von mathematischen begriffen und wann man sie verwenden sollte oder nicht sollte.
Natürlich ganz gut, wenn man absolut nichts darüber weiß, aber ich denke sprechen lernt man durch sprechen und beweisen durch beweisen...

für mich daher ein wenig geldverschwendung, deshalb nur 6 Punkte


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Yves am 22.12.2004

Yves schreibt:

Ich hatte auch höhere Erwartungen an dieses Buch. Mein Vorredner hat schon das wichtigste gesagt.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Florian am 01.02.2005

Florian schreibt:

Ganz unterhaltsam geschriebene Einführung in das mathematische Formulieren. Ist aber _sehr_ grundlegend. Als besseres Buch zu diesem Thema emfehle ich:
"A Primer of Mathematical Writing" by Steven G. Krantz



(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von SchuBi am 23.03.2005

SchuBi schreibt:

Das Buch führt den Leser in mathematische Sprechweisen ein und ist kurzweilig geschrieben (mit einigen Übungen). Manches ist gesunder Menschenverstand (Wenn man mit einem Satz nicht auskommt, dann sollte man zwei Sätze schreiben), aber es muß manchmal gesagt werden. Man lernt nicht unbedingt, Beweise zu führen, aber die Art der mathematischen Diktion wird einem schon nahe gebracht


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Moby am 11.06.2005

Moby schreibt:

Nun, ich habe das in den letzten Tagen mal durchgelesen und mir persönlich hat es ab und zu mal was neues erklärt. Mag sein, dass ich das ein wenig zu komisch fand, aber teilweise hatte ich das Gefühl es ginge mehr um die deutsche Grammatik als um den mathematisch gut formulierten Satz. Ok, soweit sind diese beiden Dinge nicht voneinander entfernt. Aber deutsche Grammatik ist doch zumindest im logischem Sinne ;) klar, daher meines Erachtens nicht so notwendig diskutierbar in diesem Buch.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Morris am 16.07.2005

Morris schreibt:

Die meisten negativen Kritiken kamen, weil sich die Bewerter mehr von dem Buch erhofft hatten. Das ist aber nicht die Schuld des Buches. Es setzt sehr weit unten an, das ist richtig. Aber häufig sind es gerade diese scheinbar selbstverständlichen Dinge, an denen es hängt. Das Buch richtet sich damit an Studienanfänger, nach den ersten Semestern sollte man die meisten Dinge auch so irgendwie mitgekriegt haben, aber den Einstieg kann dieses Buch schon deutlich erleichtern, denke ich.

Ich habe das Buch eher zufällig als fortgeschrittener Student in der Bibliothek gelesen, nachdem ich darüber gestolpert war. Es ist sehr kurzweilig geschrieben, ich habe es dann sofort in der Bib durchgelesen, obwohl ich eigentlich anderes zu tun hatte.

Von mir gibt es volle Punktzahl.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Koelner am 25.07.2005

Koelner schreibt:

Nachdem ich hier die Kommentare über dieses Buch gelesen habe, habe ich es mir gekauft, da ich immer mal wieder Schwierigkeiten mit Beweisen habe.
Das Buch hat mein Verständnis über Beweis und der Beweisführung gefördert.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von grosser am 30.09.2005

grosser schreibt:

Ich finde auch, dass dieses Buch sehr hilfreich sein kann. Meiner Meinung nach ist der "beste Zeitpunkt" es zu lesen, so zwischen erstem und zweitem Semester. Da man in dieser Phase schon eine richtige Ahnung von Mathe aber noch nicht von der Mathematischen Sprache hat.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von gmkwo am 06.10.2005


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Hans-im-Pech am 20.01.2006

Hans-im-Pech schreibt:

Manche Sachen - so trivial sie auch scheinen mögen - müssen trotzdem einfach mal gesagt und in Erinnerung gerufen werden.

Das tut dieses Buch und ist dank Beutelspachers Schreibstil sehr schön zu lesen.

Grüße,
HiP


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Goldberg am 04.02.2006

Goldberg schreibt:

Das Buch ist einfach genial.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von KlausLange am 27.04.2006

KlausLange schreibt:

Dieses Buch ist oBdA trivial...


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von FlorianM am 09.01.2007

FlorianM schreibt:

Eine kleine Rezension zu diesem Buch:

Das Beweisen ist das Kernstück des Mathematikstudiums (und der Mathematik überhaupt). Einige Mathematikstudierende, die frisch von der Schule an die Universität wechseln, haben Schwierigkeiten mathematische Beweise zu verstehen, geschweige denn sie zu formulieren. Die Fachsprache und die Verkürzungen sind ihnen zunächst fremd, da sie das Beweisen aus der Schule nicht kennen.
So fragen sie sich: Was bedeutet „trivial“, „wohldefiniert“, „eineindeutig“ oder „o.B.d.A.“? Wo ist der Unterschied zwischen Korollar, Axiom und Beweis?
Wie formuliert man einen handfesten mathematischen Beweis? Welche Bezeichnungen sind gut, welche eher zu vermeiden?

All diese Fragen werden in dem Fachbuch „Das ist o.B.d.A. trivial!“ teilweise ausführlich, teilweise nur spärlich beantwortet.
Die Vielfalt der Themenbereiche, auf die der Autor eingeht, ist relativ weit gefächert.
Es wird dabei nicht nur auf mathematische Aspekte geachtet, also z.B. auf die Bedeutungen der einzelnen Abkürzungen, sondern auch auf die Formulierungen: Benutzt man lieber „man“, „ich“ oder „wir“?
So darf „man“ und „wir“ verwendet werden, aber „ich“ nur bei persönlichen Botschaften, z.B. wenn den Korrekturlesern gedankt werden soll.

Großen Wert legt Beutelspacher auf Beispiele und Übungsaufgaben. Besonders die Anschaulichkeit der Beispiele und die Untermauerung mit einigen gut ausgesuchten Aufgaben tragen sehr zum Verständnis und zum Lesespaß bei.
Auch der lockere Schreibstil versüßt das Lesen ungemein. Damit erreicht der Autor, dass eine mögliche Angst vor dem Beweisen wegfällt und man sich gut mit den neuen Begriffen und Formulierungen anvertrauen kann.

Das Buch hilft damit vor allem, und ich denke nur, Studiumseinsteiger bei der Formulierung mathematischer Übungsaufgaben, Seminararbeiten und vielleicht sogar bei Examenarbeiten.
Es ist eine sehr gute Starthilfe für das Auseinandersetzen mit Beweisen. Das Standard-Vokabular der Mathematik hat man nach dem Lesen des Buches auf jeden Fall drauf.
Aber jeder weiß: Nur Übung macht den Meister.
Deswegen ist „Das ist o.B.d.A. trivial!“ nichts für Fortgeschrittene. Es kann wirklich nur als erste Hilfe genutzt werden.

Ein Minuspunkt dieses Buches ist, dass Beutelspacher an einigen Stellen zu sehr ins Schwafeln abdriftet und nur seine persönliche Sicht der Mathematik einseitig darstellt. Außerdem ist das Werk mit seinen knapp 100 Seiten kein ausführliches Nachschlagewerk mit allen Tipps und Tricks. Dennoch werden die Wichtigsten vermittelt.

Eins ist klar: Beutelspachers selbsternanntes Ziel, dem Studierenden konkrete Hinweise auf populäre Fehlerquellen zu geben, damit mathematische Gedanken gut formuliert werden, erreicht er in jeder Hinsicht.

Was als Vorlesung begann, wurde zu einem kleinen und hilfreichen Büchlein.

Auch die am Ende ausgewählte Liste mit Mathematikbüchern, sind zum Üben für das Formulieren von Beweisen sehr gut geeignet und können eine erste Starthilfe in den Studiumsalltag sein, denn die Mathematik selbst, lernt man nur durch das aktive Betreiben von Mathematik.
Und nach einigen Semestern und einigen Beweisen wird man selbst sagen können:
Das ist doch o.B.d.A. trivial!

Ersterscheinung auf spektrumdirekt.de


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Einstein001 am 27.02.2007

Einstein001 schreibt:

Ich find das Buch echt klasse!

Es hat mir sehr geholfen im Mathe-Profilkurs (11.Klasse) mathematische Beweise zu Formulieren...

Deshalb bekommt es eine 10!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von sebastiano am 23.12.2007

sebastiano schreibt:

Ziemlich gut für die Anfänger geeignet! Aber ich muss mir das nicht unbedingt kaufen. Das Buch habe ich an zwei Abenden durchgelesen und wieder zur Bibliothek gebracht. Aber ,wie gesagt, es ist gute Hilfe fü Anfänger!


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von robbe am 24.02.2008

robbe schreibt:

Für den ganz ganz blutigen Anfänger vielleicht noch geeignet, aber für alle anderen ist meiner Meinung nach das Buch selbst oBdA trivial, wie KlausLange schon angemerkt hat.
Ich fand es jedenfalls einen Fehlkauf, da ich mehr erwartet habe.
Naja, wenigstens ist meins von Prof. Beutelspacher handsigniert^^.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial
Bewertung von Cyianor am 17.10.2009

Cyianor schreibt:

Ich schreibe hier als Erstsemester, also Teil der Zielgruppe dieses Buches. Es wurde in meinem Mathe Vorkurs an der Uni als Einstiegshilfe empfohlen und da ich heute nichts vor hatte bin ich mal in die Unibibliothek und hab mir das Buch durchgelesen. Es liest sich wirklich sehr entspannt und flüssig, was vor allem an Beutelspachers Schreibstil liegt. Er ist großer Fan des Ausformulierens mathematischer Sachverhalte, wodurch seine Beispiele leichter lesbar und schneller verständlich sind als wenn er sie durchgehend in Symbolschreibweise gegeben hätte (übrigens auch ein Punkt den das Buch behandelt.)

Die Inhalte des Buchs finde ich generell gut gewählt, auch wenn kein Punkt in irgendeiner Art und Weise vertieft wird. Beutelspacher schneidet hier viele Themen an und gibt größtenteils seine eigene Meinung dazu wider. Nur selten zeigt er verschiedene Möglichkeiten auf (z.B. verschiedene Schreibweisen, die in Büchern verwendet werden oder verschiedene Interpretationsweisen mathematischer Wörter).

Viel Neues hat mich das Buch nicht gelehrt, trotzdem hab ich einige Wörter endlich richtig verstanden (z.B. kanonisch und wohldefiniert), die einem in den Vorlesungen zwar immer untergejubelt werden aber nie wirklich erklärt werden. Von dieser Seite her und für einige ganz interessante Ratschläge bezüglich mathematischer Notation verdient das Buch auf jedenfall 4 Sterne.

Einen hab ich abgezogen, da ich selbst beim zügigen Durchlesen einige Rechtschreib- und Layoutfehler bemerkt habe, die, wie ich finde, gerade in solch einem Buch, wo es doch um Präsentation und Exaktheit der Sprache geht nicht mehr passieren sollten. Ich weiß, dass es mittlerweile eine achte Ausgabe gibt in der diese Fehler eventuell korrigiert sind. Ich hatte heute leider nur die sechste Ausgabe zur Hand, aber bereits diese ist die vierte als überarbeitete gekennzeichnete Auflage und in einer solchen sollten so eindeutige Fehler behoben worden sein.


(Dieser Kommentar wurde zu dieser Besprechung geschrieben)

Neuer Kommentar zu:
Das ist o.B.d.A. (oBdA) trivial


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2014 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]