Die Mathe-Redaktion - 19.01.2018 18:50 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktZur Award-Abstimmung
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden oder den Newsletter bestellen.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 516 Gäste und 26 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von fru MontyPythagoras
Mechanik » Dynamik der Punktmasse » Schwerpunktsystem (zwei gekoppelte Wagen)
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Schwerpunktsystem (zwei gekoppelte Wagen)
Jojo1991
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 20.11.2017
Mitteilungen: 9
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-01-04 00:41


Hallo erstmal und danke schonmal für eure Hilfe.

Das wird glaube ich ein längerer Beitrag, vielleicht möchte sich Jemand trotzdem damit befassen :-)

Also, folgende Aufgabe:

Zwei aneinander gekoppelte Fahrzeuge mit den Massen m1 und m2 bewegen sich im Laborsystem mit der Geschwindigkeit v0 auf einer geradlinigen Bahn, Zwischen den beiden Fahrzeugen befindet sich eine in der Länge x zusammengedrückte (masselose) Feder. Nach Lösen der Kopplung entspannt sich die Feder.

a) welche Geschwindigkeit v1 und v2 besitzen danach die beiden Fahrzeuge im Laborsystem?

Also an sich dachte ich, dass ich die Aufgabe verstanden habe und ich verstehe einfach nicht, wo mein Fehler liegt. Laut unserem Tutor kommt raus

fed-Code einblenden

Also erst habe ich das ganze ins Schwerpunktsystem übertragen, dann gilt:

fed-Code einblenden

Außerdem mit der Energieerhaltung:

fed-Code einblenden

Ich habe nicht so richtig eine Ahnung, wo da mein Gedankenfehler liegt,

Danke schonmal,

Liebste Grüße,

Jojo






  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
Kornkreis
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.01.2012
Mitteilungen: 507
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-01-04 01:22


Hi,
die Musterlösung ist falsch, was man schon an der falschen Einheit der Geschwindigkeiten sieht. Dein Lösungsweg ist richtig, wobei du im Aufschrieb die Geschwindigkeiten in der Energiegleichung nicht quadriert hast (Tippfehler nehme ich an). Dann hast du beim Auflösen der Impulsgleichung ein Minus unterschlagen - damit bekommst du für eine der gestrichenen Geschwindigkeiten das falsche Vorzeichen heraus (du hast beim Wurzelziehen die mögliche negative Lösung nicht berücksichtigt).



Wahlurne Für Kornkreis bei den Matheplanet-Awards stimmen
  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2017 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]