Informatik: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
Released by matroid on So. 07. Januar 2018 23:35:32 [Statistics]
Written by Delastelle - 835 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
SoftwareThis is the outline view of the article [Show content view]

 

 

Section Kopf
Title Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
Created 2018-01-07 23:35:32 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 350 Bytes


Section 99
Title Neuer Abschnitt in Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm
Created 2018-01-07 21:36:29 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 2675 Bytes

3025 charactes in tolal


Section 99
Title Neuer Abschnitt in Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm
Created 2018-01-07 21:36:37 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 3753 Bytes

6778 charactes in tolal


Section 99
Title Neuer Abschnitt in Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm
Created 2018-01-07 21:37:41 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 478 Bytes

7256 charactes in tolal


Section 99
Title Neuer Abschnitt in Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm
Created 2018-01-07 21:37:48 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 5518 Bytes

12774 charactes in tolal


Section 99
Title Neuer Abschnitt in Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm
Created 2018-01-07 21:40:57 by Delastelle [Änderungshistorie]
contains 716 Bytes

13490 charactes in tolal

Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Spiel und Spaß :: Software :: automatisch eingefügt und unbearbeitet :
Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal [von Delastelle  
David H. Ahl veröffentlichte 1978 seine "Basic Computer Games". 1982 erschienen 2 Bände auch auf Deutsch. Aus diesem Buch habe ich das Programm "Irrgarten" abgetippt. Es läuft in Commodore Basic für einen Plus 4. Außerdem habe ich das Programm in Turbo Pascal/Freepascal umgewandelt. Also wer m
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 835
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 74 externe Seitenaufrufe zwischen 2020.05 und 2022.06 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
https://google.com1621.6%21.6 %
https://google.de5168.9%68.9 %
https://matheplanet.com11.4%1.4 %
https://www.startpage.com45.4%5.4 %
https://www.bing.com11.4%1.4 %
https://google.ch11.4%1.4 %

Häufige Aufrufer in früheren Monaten
Insgesamt 65 häufige Aufrufer [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2020-2022 (47x)https://google.de/
2020-2021 (14x)https://google.com/
2021-2022 (4x)https://www.startpage.com/

[Top of page]

"Informatik: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal" | 7 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: Ex_Mitglied_477 am: Mo. 08. Januar 2018 00:23:27
\(\begingroup\)Oje, ich kriege Angst. Könntest Du noch den Notizbucheintrag mit Programm verlinken?\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: PhysikRabe am: Mo. 08. Januar 2018 09:25:01
\(\begingroup\)Sehr schön, Ronald, gefällt mir gut! Ich bin gerade dabei meine alten Computer zu durchforsten. Vielleicht speise ich das Basic-Programm mal mittels SD2IEC in meinen C64 ein und spiele ein bisschen damit herum. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, den (bzw. zumindest einen, falls es mehrere gibt) Weg durch den Irrgarten zu markieren? Gerade bei deinem Beispiel mit Free Pascal ist der Irrgarten so groß und verworren, dass es wohl lange dauern würde, nur durch Hinsehen einen Weg zu finden. 😉\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: Stefan_K am: Mo. 08. Januar 2018 15:37:16
\(\begingroup\)Labyrinth erstellen in LaTeX mit TikZ und integriertem Lua, von Mark Wibrow, Ausgabe in Form eine farbigen Weihnachts-Baumes (etwas herunterscrollen für den Code): http://tex.co/a/149576/213 (Leicht krakelige Linien sind Absicht, damit es nicht so starr aussieht.) Weihnachtsbaum-Labyrinth\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: Slash am: Mo. 08. Januar 2018 16:53:17
\(\begingroup\)Der Weihnachtsbaum ist ja wirklich spitze! Das Motiv für meine diesjährigen Weihnachtskarten. 😄 Ich hatte zwar keinen C64 (zu teuer), aber einen SHARP MZ-800 mit 4-Farb-Plotter. Ein damit erstelltes Apfelmännchen habe ich noch. Das BASIC Programm dazu hatte aber mein älterer Bruder geschrieben. Ich konnte da noch nicht mit komplexen Zahlen umgehen. Ein eigenes Programm hatte ich dann mal später mit Delphi5 geschrieben.\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: Delastelle am: Mo. 08. Januar 2018 20:48:55
\(\begingroup\)Hallo, schön, wenn die Programme Anklang finden. Für didaktische Zwecke sind sie aber eher nicht geeignet - dafür ist der Code zu unübersichtlich. mein Notizbuch ist hier: http://www.matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/fav.php?uname=Delastelle @PhysikRabe der klassische Weg einen Pfad durch einen Irrgarten zu finden ist die kurzsichtige Maus. Dabei läuft man an jeder Gabelung erst recht, dann gerade und dann links. Falls es nicht weiter geht, geht man bis zur letzten Gabelung zurück. So kann man den Pfad hindurch finden. Viele Grüße Ronald\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: PhysikRabe am: Mo. 08. Januar 2018 21:36:34
\(\begingroup\)@Ronald: Ja, diesen Weg kenne ich, aber das war nicht meine Frage. 😉\(\endgroup\)
 

Re: Ein 40 Jahre altes Irrgarten-Programm in Commodore Basic und Free Pascal
von: Bernhard am: Mo. 08. Januar 2018 23:39:13
\(\begingroup\)Hallo! der klassische Weg einen Pfad durch einen Irrgarten zu finden ist die kurzsichtige Maus. Dabei läuft man an jeder Gabelung erst recht, dann gerade und dann links. Falls es nicht weiter geht, geht man bis zur letzten Gabelung zurück. So kann man den Pfad hindurch finden. Ich kenne das in einer etwas anderen und - wie ich finde - einfacheren Beschreibung: Immer mit der rechten Hand an der Mauer/Zaun/Hecke entlang weitergehen. Viele Grüße, Bernhard\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]