buhs Montagsreport: Das neue Jahr überrascht
Released by buh on Mo. 06. Januar 2003 00:05:44 [Statistics]
Written by buh - 861 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)
ver Wuenschmi inkognito bei den Witten

Der letzte Knaller Le verrät Zukunft

Berlin, Rbajla. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es Leonardo ver Wuenschmi gelungen, im Trubel der Silvesternacht das Dimensionsloch zu tunneln und erneut, diesmal aber ungesehen, auf die Rückseite des Matheplaneten zu gelangen. Den Gerüchten zufolge sollte erstmals der Le um Mitternacht zu ...


... zu den Witten sprechen. Es wird vermutet, dass am Fuße des Leppnieß ein sog. "locker-rhythmisches" Papier gefunden wurde, mit dessen Hilfe Krummes gerade gebogen und Unbekanntes bekannt gemacht werden kann. Um aktuell dabei zu sein, zog sich ver Wuenschmi in Kognito um, bevor er die Witten heimsuchte. Unerkannt konnte er somit der wohl bedeutendsten Rede lauschen, die ein Le je bisher gehalten hatte. buhs Montagsreport hat wie immer sein Ohr an der Masse und veröffentlicht hier exclusiv die wesentlichen Teile der Rede:

Liebe Witten!
(…) üblich, nur am 14. Lenzing von unseren R-Folgen zu sprechen, aber (…) unglaubliches Ereignis (…) Zettel gef(…) möglich, die Zukunft (…) Matheplan(…) sehen. Daher habe ich (…) bekannt geben:

Januar: Lang Awartet:
Der Matheplanet Award wird erstmals vergeben. Dabei werden alle Gemeinheiten, die man der Oscarverleihung zuspricht (Bestechung, Mehrfachabstimmung, Betrug, Jubel, Standing Ovations), auch stattfinden. Insbesondere wird am Vorabend der "Alternative MP Award" für die finsterste Ecke der Rückseite vergeben.

Februar: VerDarkt:
Eine gewaltige Serverfinsternis wird den Matheplaneten überraschen. Die meisten werden aber davon nichts sehen können, weil sich unmittelbar vor dem Höhepunkt die Finsternis über den Server legt. Vielleicht trifft die Finsternis aber statt des Planeten nur die Mathematik.

März: Sportlicht:
Das Thema des Le-Witten-Lesens ist in diesem Jahr: "Auf R-Folgen reiten, ohne zu stürzen".

April: Ge Bildet:
Nach der Re-Volution der römischen Zahlzeichen erklären die Kultusminister der Länder den irrationalen Notstand und ziehen alle Vielfachen von p ein (Operation "Pinie"). Bayern bekennt sich daraufhin zum Rationalismus und entfernt alle "e" aus den Lehrbüchern.

Mai: Schwund:
Beim Nachzählen entdeckt Matroid 52 alphabetisch geordnete Mitglieder, die das erste Semester nicht über(be)standen haben und seitdem verschollen sind. Selbst vom Basislager auf halber Höhe des Cauchy aus sind sie nicht mehr zu sehen.

Juni: Prager Fenstersturz:
Beim Besuch des zweitgrößten Rechners der Welt in Prag weiht Bill Gates sein neuestes Werk ein: WINDOWS XTREM mit IE XCrement. Beim Öffnen des neuen Internet Explorers erscheint die Meldung "Bitte schließen Sie zur Online Aktualisierund alle Browserfenster." Anschließend stürzt WINDOWS XTREM ab, nicht ohne die Festplatte abzuschleifen.

Juli: Korrektur eines Irrtums:
Pierre de Fermat entdeckt Andrew Wiles und nimmt ihm den FERMATschen Satz wieder weg; schließlich sei es ja seiner.

August: Mauerbau:
Berlin beschließt die 12 1/2-jährige Abidurststrecke und vermauert damit den Zusammenschluss mit Brandenburg endgültig. Während Fachleute von 12-Ein-Halbbildung sprechen, heißt es von den Machern des Werks: "Brandenburg! Die wissen ja nicht mal, wo genau in Spanien Pisa liegt."

September: Glück:
Ein verzweifelt Hilfe Suchender kommt ungesehen am Zerberus (dem Chat vorgelagerter Vollabweiser, der sichert, dass nicht mehr als 2000 MPianer gleichzeitig chatten) vorbei und findet im Chat des MP tatsächlich einen freien Platz. Überglücklich bestellt er: "Cosi-Nüsse für alle!", worauf der Chat in den Wogen versinkt. Kommentar von buh: "Es war ja nicht Main Chat."; Kommentar von Matroid: "Doch."

Oktober: Ehrung:
Die drei bedeutendsten deutschen Bildungseinrichtungen (RTL, Bild und Bayern München) veröffentlichen das "ultimative Ranking der bedeutendsten deutschen Bildungseinrichtungen".
Auf Platz vier: Matroids Matheplanet.

November: Mehr Übersicht bei der Berufswahl:
Pünktlich zum tatsächlichen Beginn der Azubi-Ausbildung teilt der Fachverband "Buch in Deutschland" mit, dass der Bibliothekar ausgestorben ist, weil die Bibliothek ausgestorben ist. Damit gibt es nach Lehrer (nicht nötig), Denker (nicht unlogisch genug) und Schuhputzer (nicht attraktiv genug) nunmehr vier Berufe weniger; die Konzentration auf das Wesentliche (Bankier, Bankkauf- und verkauffrauen, Banknachbarn, Bankert) wächst.

Dezember: Problemlösungsstrategie:
Wegen des phänomenalen Erfolges der ersten Neujahrsansprache zieht der Le in die Berge, um vielleicht wieder einen Zettel zu finden. Na ja: Hauptsache, er hat warme Sachen an.

Sollten einige (…) her oder ni(…)treffen, werd(…) sein (…) um so wichtiger (…) (…) (…).

Nochmals dankt Herrn Leonardo ver Wuenschmi herzlichst und verbleibt in leicht gebückter Haltung (den letzten Knaller suchend)

buh2k+3

\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Matroids Matheplanet :: buhs Montagsreport :
Das neue Jahr überrascht [von buh]  
ver Wuenschmi inkognito bei den Witten Le verrät Zukunft Berlin, Rbajla. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es Leonardo ver Wuenschmi gelungen, im Trubel der Silvesternacht das Dimensionsloch zu tunneln und erneut, diesmal aber ungesehen, auf die Rückseite des Matheplaneten zu gelangen. Den G
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 861
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 1 externer Seitenaufruf zwischen 2013.10 und 2013.10 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://google.de1100%100 %

[Top of page]

"buhs Montagsreport: Das neue Jahr überrascht" | 4 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Das neue Jahr überrascht
von: InWi am: Mo. 06. Januar 2003 12:50:56
\(\begingroup\)Oktober: Ehrung:
Die drei bedeutendsten deutschen Bildungseinrichtungen (RTL, Bild und Bayern München) veröffentlichen das "ultimative Ranking der bedeutendsten deutschen Bildungseinrichtungen".
Auf Platz vier: Matroids Matheplanet.


NUR PLATZ 4 ??????

mfg florian\(\endgroup\)
 

Re: Das neue Jahr überrascht
von: Leonardo_ver_Wuenschmi am: Mo. 06. Januar 2003 13:51:54
\(\begingroup\)So hat es der Le gesagt.

Freundlichst

LvW\(\endgroup\)
 

Re: Das neue Jahr überrascht
von: Ex_Mitglied_40174 am: Mo. 06. Januar 2003 19:37:46
\(\begingroup\)Nur BILD könnte es schaffen die drei bedeutensten Bildungseinrichtungen nicht auf die ersten drei Plätze zu legen ...\(\endgroup\)
 

Re: Das neue Jahr überrascht
von: Bstone am: Mi. 08. Januar 2003 11:03:12
\(\begingroup\)Platz vier ist aber ziemlich nah dran ! Der Abstand sollte sich eigentlich, mit etwas Mühe, in kommenden Jahr noch vergrößern lassen.\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]