buhs Montagsreport: Kalt macht schlau
Released by buh on Mo. 28. April 2003 23:30:24 [Statistics]
Written by buh - 966 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Bildung

\(\begingroup\) Kalt macht schlau -
IGLU deutlich besser als PISA

IGLU-LogoBerlin. Jetzt ist es heraus: In Deutschlands Schulen sind die gescholtenen Lehrer unterer Klassen mit Kuschel-, Wald- und Dorf- sowie autoritärer Pädagogik (welch herrlicher Kontrast) total unschuldig am deutschen Bildungs(not)stand: Die

Internationale Grundschul Lese Untersuchung

(kurz IGLU) hat gezeigt, dass die kleinen Deutschen unter 35 Staaten auf Platz 11, also im oberen Drittel, lesen und Texte sinnerfassen können.



Nehmen wir das als reine Freude und Information. Keine Diskussion bitte, welche Länder teilgenommen, keine Diskussion bitte, wie viel Prozent Leseintelligenz hinter Platz 11 steckt: Nein, einfach mal abfreuen. Das kleine deutsche Kind ist schlau!!

Die Probleme (so sieht es aus) beginnen beim Übergang in den Sekundarbereich I. Plötzlich verlernen Kinder das Lesen und Sinnerfassen, können nicht mehr rechnen, vergessen sogar die ab Klasse 3 (Berlin) erlernten fremden Wörter Toughscreen, Zeitseeing und Handy.

Wennu nich kannst rechnen in die 8. Klasse, mussu hamm Brüder in kleine Schule: Kann dich vorlesen und erklärrn, wassu nich rechnen kannss!

Logische Konsequenz: Frau BundBildMin Bulmahn plädiert für eine acht(8!)-jährige Regelschule und die turnusmäßige Sitzung der Kultusminister nimmt das nicht einmal zur Kenntnis. Wo kämen wir auch hin, wenn eine Bildungsminister(in) über die Bildung in einem Land mitreden dürfte. Demnächst kommt die DDR-Einheizschule mit 10 Jahren gemeinsamer Allgemeinbildung wieder auf uns zu! Gleiche Bildung für alle! Wie profan!

IGLU ergibt noch andere interessante Konstellationen: Schüler mit gleicher Lese-Kompetenzstufe (wie hoch auch immer die sein mag) werden beim Übergang in die SEK I von den gleichen eben noch hoch gelobten Lehrern der unteren Klassen völlig unterschiedlich bewertet und erhalten Übergangsempfehlungen zu allen drei Nachfolgeschultüten, pardon, -typen.
Auch Ihr Kind könnte also eine Hauptschulempfehlung bekommen, obwohl es genauso gut/schlecht liest wie der Banknachbar mit der Gymnasiumsempfehlung, dessen Vati Sie im Seminar betreut. Das ist wahre Gerechtigkeit.

Wahrhaft interessant sind aber die Schlüsse, die jetzt aus IGLU gezogen werden (Stand 08. April 2003):

  1. Unser Bildungssystem ist nicht in der Lage, objektiv und gerecht zu diagnostizieren." (BBM Bulmahn)
  2. Notwendig sind (länder)übergreifende Bildungsstandards. (BBM Bulmahn)
  3. Die Bildungsreform muss primär eine Unterrichtsreform sein: "Wir brauchen den Wechsel von einem selektierenden zu einem fördernden System." (BBM Bulmahn&KMK)
  4. Kinder müssen stärker individuell gefördert werden.
  5. Die pädagogische Ausbildung der Lehrer muss verbessert werden. (BBM Bulmahn&KMK)
Bleiben mir nur zwei Fragen:

Welche Schlussfolgerungen zog man 2001 nach dem Lesen(!) der PISA-Studie?

Was ist bisher geschehen (außer in Berlin die Unterrichtszeit der Lehrer bei Klassenfrequenzen von 29,6 (Durchschnitt) um bis zu 4 Stunden zu erhöhen)?

Sag mir wo die Studien sind
was ist gescheh'n?

Aus dem Iglu nach Pisa winkt

buh2k+3

Trennlinie

PS von Matroid: Zur IGLU-Homepage. Von dort ist auch das Logo entliehen.

\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen:
: Bildung :: buhs Montagsreport :
Kalt macht schlau [von buh]  
- IGLU deutlich besser als PISA Berlin. Jetzt ist es heraus: In Deutschlands Schulen sind die gescholtenen Lehrer unterer Klassen mit Kuschel-, Wald- und Dorf- sowie autoritärer Pädagogik (welch herrlicher Kontrast) total unschuldig am deutschen Bildungs(not)stand: Die I
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 966
 
Aufrufstatistik des Artikels
Insgesamt 5 externe Seitenaufrufe zwischen 2012.09 und 2021.12 [Anzeigen]
DomainAnzahlProz
http://matheplanet.com120%20 %
http://google.com240%40 %
http://google.de240%40 %

Aufrufer der letzten 5 Tage im Einzelnen
Insgesamt 1 Aufruf in den letzten 5 Tagen. [Anzeigen]
DatumAufrufer-URL
2021.12.04 02:32fav.php?keyword=Bildung&agid=1

[Top of page]

"buhs Montagsreport: Kalt macht schlau" | 3 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Kalt macht schlau
von: Filip am: Mo. 28. April 2003 08:34:15
\(\begingroup\)Hallo!

Ach! Diese tollen Ideen, die die Politiker immer haben - schön! Wirklich - eins muss man ihnen lassen, sie kriegen immer wieder heraus was verändert werden müsste, was wir einführen sollten,... Ich frage mich jedoch: wieso das ganze nur immer und immer wieder im Konjunktiv bleibt? Vielleicht, weil sie ja kein Mumm haben ihre Vorschläge durchzusetzen - oder gar - überhaupt keine Ahnung haben wie die Umsetzung überhaupt aussieht? Fragen über Fragen... *ironischesgrinsen*

mfg Filip\(\endgroup\)
 

Re: Kalt macht schlau
von: Martin_Infinite am: Mo. 28. April 2003 17:12:10
\(\begingroup\)Ein sehr guter Artikel! Bravo buh!
Politik finde ich fast undurchschaubar. Da möchte
ich nicht immer gerne was zu sagen. Aber sie wird,
und das soll ich doch sagen dürfen, falsch reprä-
sentiert. Die Politiker scheinen mehr Energie
in allen Formen in das Aussehen der Politik zu
stecken als in die Umsetzung davon. Um politisch
korrekt dabei zu bleiben, werden Indikative
konsequent vermieden, um zu zeigen, dass man nicht
schon komplett abgedriftet ist, sondern immer noch
dabei ist, was mit begeisterter Überzeugung
umzusetzen, was wohl - wie wir in den letzten Tagen
und Jahren sahen - eher ein Vorwand ist, um uns
ruhig zu halten ...\(\endgroup\)
 

Re: Kalt macht schlau
von: CyCeVa am: Di. 29. April 2003 00:01:42
\(\begingroup\)Ich kann zum Thema Bildung nur eines sagen. Der Landesbildungsminister Reiche - ein ehemaliger Pfarrer!!!! hat vor kurzem behauptet:

"Lehrer sind überbezahlt und unterbelastet/unterfordert!"

Nun vielleicht sollte sich Herr Reiche einmal einen Schulalltag anschauen, da wird er allein schon durch das anschauen mehr zu tun haben als in seinem jetzigen Amt.

Der vorherige Bildungsminister war glaube ich Landwirt - da sieht man was mit dem Resource Bildung getrieben wird.\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]