Bearbeiten von: [Änderungshistorie]
  Zeilenumbrüche automatisch mache ich selbst mit HTML    

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
[Link zurück zum Kommentar]

Vorschau:
Re: Ein schwieriges Problem auf der IMO
Zunächst einmal, um nicht falsch verstanden zu werden: Auch ich finde das Thema interessant genug für einen Artikel und würde den vorliegenden Artikel auch nicht als "hingeschludert" bezeichnen. Mir geht es nur darum, dass meiner Ansicht nach der Beweis, so wie er im Augenblick dasteht, falsch ist. \quoteon(trunx) @zippy: wieso sollten diese gleichungen nur für genau ein q gelten? in die lösungspaare (a,b)=(q,q3) kannst du für q alle natürlichen zahlen einsetzen. \quoteoff Ich beziehe micht nur auf den Abschnitt Beweis, der Abschnitt Bonus interessiert mich erstmal nicht. Dort leitest du die Gleichung $(1+a_0 b_0)q+(a_0 b_1 +a_1 b_0 )q^2+\cdots=a_0^2 +b_0^2 +2(a_0 a_1 +b_0 b_1 )q+(2a_0 a_2 +a_1^2 +2b_0 b_2 +b_1^2 )q^2 +\cdots$ her und machst dann einen Koeffizientenvergleich. Du leitest diese Gleichung aber nur für genau ein $q$ her, nämlich für $q=c=\frac{a^2 +b^2}{ab+1}$.
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]