Die Mathe-Redaktion - 06.04.2020 12:24 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps für den MP

Werbung

Bücher zu Naturwissenschaft und Technik bei amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 426 Gäste und 19 Mitglieder online

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Kommentar zur Buchbesprechung bearbeiten [Änderungshistorie]

Bewertung von Martin_Infinite
Kommentar
 Zeilenumbrüche automatisch

Ich möchte eine Mail an , nachdem mein Vorschlag bearbeitet ist.
  Nachricht zur Änderung:

Eingabehilfen (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-Bereich] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-Bereich][show-Bereich] [Quelltext [num.]][?]
[Link zurück zum Kommentar zur Buchbesprechung]


Vorschau:
10
Bewertung
10
Kommentar
Zitat aus dem Vorwort:

Man kann sicherlich sagen, dass diese abstrakte Seite der Linearen Algebra für viele Studierende neue und ungewohnte Schwierigkeiten aufwirft. Ich habe mich dafür entschieden, diese Schwierigkeiten nicht zu kaschieren, sondern ihre Überwindung gezielt in den Vordergrund zu stellen. Deshalb wird in diesem Text von Anfang an großer Wert auf eine klare und systematische, aber dennoch behutsame Entwicklung der in der Linearen Algebra üblichen theoretischen Begriffsbildungen gelegt. Ad-hoc-Lösungen, die bei späteren Überlegungen oder Verallgemeinerungen revidiert werden müssten, werden nach Möglichkeit vermieden. Erst wenn die theoretische Seite eines Themenkomplexes geklärt ist, erfolgt die Behandlung der zugehörigen Rechenverfahren, unter Ausschöpfung des vollen Leistungsumfangs.

Ich bereue es, zum Einstieg andere Bücher gelesen zu haben, weil diese teilweise Sachverhalte von der Konzeption her mysteriöser erscheinen lassen, als sie es wirklich sind. "Der Bosch" zieht hingegen die Theorie optimal auf. Der im Gegensatz zu anderen Büchern hohe Abstraktionsgrad hat also nicht nur die vielseitige Einsetzbarkeit der Theorie zum Zweck, sondern vor allem auch Verständlichkeit und klare Darstellung der unterliegenden Konzepte*. Ein Blick dafür entwickelt man als Studienanfänger erst mit der Zeit, sodass der Einstieg wohl eher schwer ist. Wie gesagt, es zahlt sich aus.

*Dies gipfelt im Buch darin, aus dem Elementarteilersatz für Hauptidealringe die allgemeine Normalform und daraus die Jordansche Normalform herzuleiten. Letztere lässt sich auch ad hoc beweisen, siehe hier.
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP, that seems no longer to be maintained or supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]