DAS KRYPTIKUM 2010
Von: Leonardo_ver_Wuenschmi
Datum: Di. 16. März 2010 18:44:50
Thema: Matroids Matheplanet

Urlogo-krypta für buhs Montagsreport DAS KRYPTIKUM 2010 Ruhe. Es ist vollbracht. Tief brannte sich das Kryptikum in meine Seele, auf das ich es nun hierher verbringen kann. Es ist mir aber aufgetragen, das Kryptikum hier, auf der FrontPage, genauso zu behandeln* wie auf der Rückseite üblich. Das bedeutet, dass ich das Kryptikum wie erlebt bzw. erfahren darstelle und dass diejenige oder derjenige, der das Kryptikum löst, seine Lösung still vermeldet**. Leider bin ich nach wie vor nicht in der Lage, Intrasuggestiverfahrungen real darzustellen, deshalb muss ich an entsprechender Stelle auf eine sehr unvollkommene Bilddarstellung zurückgreifen. Nun aber zum KRYPTIKUM 2010, wie ich es erfuhr: Langsam begann die Kryptawand zu glühen, ein blauviolettes Leuchten, aus dem sich SCHRIFT hervorzuschieben schien. SCHRIFT!
Bild 1
Noch ehe ich ganz verstanden hatte, dass ich alles dort Stehende verinnerlichen musste, um es verarbeiten zu können, verblasste SCHRIFT wieder, um ohne Übergang mit
Bild 1
zu blenden.
Nachdem meine Benommenheit langsam wieder von mir gewichen war, begann ich das KRYPTIKUM zu begreifen: Der Text und eine Frage. So sei das Krytikum 2010 der FrontPage gegeben, bis am 19. Lenzing die Sonne zum zweiten Mal den Horizont berührt. In der Hoffnung, mein PM-Kasten möge der Fluten Herr bleiben, grüßt

freundlichst
Leonardo ver Wuenschmi

*: Bedeutet, ich versuche das Erlebnis zu transferieren; die Lösung (sofern jemand glaubt sie zu kennen) wird still übergeben. Unter den Witten gilt es als extrem ehrenrührig, die Lösung herauszuposaunen. Man geht, so man sie kennt oder zu kennen glaubt, still und allein zur Krypta und schreibt die Lösung an die Wand. (Mitlesen geht nicht, da die Buchstaben beim Schreiben unsichtbar werden.) **: In Ermangelung der mysthetischen Wand würde ich meinen PRIVAT-Briefkasten (PM) für den Transport der Lösungen zur Verfügung stellen.
 


Dieser Artikel kommt von Matroids Matheplanet
https://matheplanet.de

Die Url für diesen Artikel ist:
https://matheplanet.de/default3.html?article=1327