Forum:  6. Matheplanet Challenge
Thema: Regeldiskussion
Themen-Übersicht
matroid
Senior
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14264
Aus: Solingen
Themenstart: 2004-11-01 22:08

Anlaß für diesen Thread ist der Beitrag von Viertel in Problem 10.


Oh, oh, mir schwant was.
Wir hatten vorher über Regeländerungen gesprochen. Der von Eckard vorgelegte Vorschlag wurde umformuliert (wesentlich von mir).

Nach der ursprünglichen Regel sollte das Ergebnis eine Zahl sein.

In Eckards Vorschlag war enthalten 'Alles ist zu beweisen'. So eine Formulierung schien mir aber zu einschränkend. Zwar wollte Eckard offenkundig die Beweise diesmal auf jeden Fall haben, aber ich dachte, daß das ja nicht auch bei der kommenden MPC von jedem Herausforderer so gewollt sein muß.

Darum meine Umformulierung, in der gesagt wird, daß das zu erbringen ist, was in der Aufgabe verlangt ist. Das gibt alle Möglichkeiten. Man kann Beweise verlangen oder sich mit richtigen numerischen Ergebnissen zufrieden geben.

Dieser Vorschlag wurde dann per PM und öffentlich abgestimmt und erklärt. Insbesondere Eckards Gründe wurden auch vorgebracht.

Wer diese Diskussion damals nicht verfolgt hat, der weiß nicht, welche Absicht mit der Änderung verfolgt wurde. Denn, jetzt kommt das Fatale, die Regel sagt: "zu erbringen ist, was gefordert wird". Aber, fordert die Aufgabe 10 einen Beweis? (Sorry, Eckard, ich muß das so sagen.)
Ich finde aber, daß wir unsere Punkte nicht mit Regelauslegung verdienen sollten. Wenn es einen Beweis gibt (und das ist ja so, wenn Eckard es beweisen kann), dann können wir in der Aufgabe Eckard nur besiegen, wenn wir das finden, was er hat.
Darum sollten wir es anerkennen, daß hier Beweise gebracht werden müssen.
Mir zumindest war es vorher klar.

Gruß
Matroid
[ Nachricht wurde editiert von matroid am 01.11.2004 22:26:57 ]


Eckard
Senior
Dabei seit: 14.10.2002
Mitteilungen: 6820
Aus: Magdeburg
Beitrag No.1, eingetragen 2004-11-01 22:20

Hallo Martin,

gut, dass du das nochmal ansprichst. Du hast insofern völlig recht, als dass die konkrete Aufgabenstellung nicht explizit fordert, die Antwort zu beweisen, das hätte ich also wirklich so schreiben müssen. Dass Zahlen als Antworten ausreichen, war bei den ersten MPC's so, hier nun nicht mehr, das ist eventuell in der Diskussion etwas untergegangen.

Gut, es ist schon eine Spitzen-Leistung überhaupt auf die 5/96*Pi^2 zu kommen (selbst wenn man den numerischen Wert auf - sagen wir - 100 Stellen nach dem Komma hat), denn wer sieht dem Dezimalbruch an, dass es ausgerechnet dieses Teil ist?

Ich sehe das alles ganz locker, weil ich vielleicht im Moment mehr weiß als ihr; alles wird gut! ;-)

Aber wir können uns im Nachhinein schon noch mal gründlich um die Regeln kümmern.

Gruß Eckard
[ Nachricht wurde editiert von Eckard am 01.11.2004 22:22:36 ]


viertel
Senior
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27459
Aus: Hessen
Beitrag No.2, eingetragen 2004-11-01 22:58

Ist ja sowieso Ehrensache, nicht nur eine Zahl oder einen Term hinzuknallen. Und daß dieses Pi-Dingsbums nicht geraten ist, dürfte klar sein

Oops, ich seh grad, daß ich mit dieser Antwort noch 48 Stunden warten muß


matroid
Senior
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14264
Aus: Solingen
Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2004-11-01 23:00

Na, dann lese ich es übermorgen.




Dieses Forumbeitrag kommt von Matroids Matheplanet
https://https://matheplanet.de

Die URL für dieses Forum-Thema ist:
https://https://matheplanet.de/default3.html?topic=26024=15
Druckdatum: 2020-09-24 07:53