Antworte auf:  Anzahl aller Teiler einer großen Potenz bestimmen von nusskuchen44
Forum:  Teilbarkeit, moderiert von: Wauzi

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
nusskuchen44
Neu
Dabei seit: 01.11.2019
Mitteilungen: 4
Herkunft:
 Beitrag No.6, eingetragen 2019-11-01 16:55    [Diesen Beitrag zitieren]

Vielen Dank, tactac!



tactac
Senior
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 1801
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2019-11-01 16:42    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\sem}[1]{[\![#1]\!]} \newcommand{\name}[1]{\ulcorner#1\urcorner} \newcommand{\upamp}{\mathbin {⅋}}\)
2019-11-01 16:27 - nusskuchen44 in Beitrag No. 3 schreibt:
[...]
Es sollte
\[\prod_{i=1}^n (\lambda_i + 1)\] sein, korrekt?
Ja.
\(\endgroup\)

nusskuchen44
Neu
Dabei seit: 01.11.2019
Mitteilungen: 4
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2019-11-01 16:29    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo StrgAltEntf,

danke für deinen Beitrag. Ich verstehe dass das nicht sehr formal korrekt ist. Ich studiere Elektrotechnik, und wir nutzen überall solch unsauberen Notationen; genau solche Exponenten kommen in meinem Skript und den Übungen ständig vor, deswegen will ich mich da anpassen :)

Aber vielen Dank für den Hinweis.


nusskuchen44
Neu
Dabei seit: 01.11.2019
Mitteilungen: 4
Herkunft:
 Beitrag No.3, eingetragen 2019-11-01 16:27    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo tactac und Danke für dein Antwort,

Ich denke ich habe jetzt verstanden wo das Problem liegt. Ich habe die 0 vergessen. Es sollte
\[\prod_{i=1}^n (\lambda_i + 1)\] sein, korrekt?

Liebe Grüsse

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]


StrgAltEntf
Senior
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 6173
Herkunft: Milchstraße
 Beitrag No.2, eingetragen 2019-11-01 16:26    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo nusskuchen44,

2019-11-01 16:05 - nusskuchen44 im Themenstart schreibt:
\[ p_1^{0\leq\eta_1\leq \lambda_1}\cdot \ldots \cdot p_n^{0\leq\eta_n \leq \lambda_n} \]

So würde ich das nicht schreiben. Besser
\[p_1^{\eta_1}\cdot...\cdot p_n^{\eta_n}\text{ mit }0\leq\eta_i\leq\lambda_i\]


tactac
Senior
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 1801
Herkunft:
 Beitrag No.1, eingetragen 2019-11-01 16:18    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\sem}[1]{[\![#1]\!]} \newcommand{\name}[1]{\ulcorner#1\urcorner} \newcommand{\upamp}{\mathbin {⅋}}\)
Hallo nusskuchen44,

2019-11-01 16:05 - nusskuchen44 im Themenstart schreibt:
Ich hab mir da schon ein paar Gedanken zu gemacht, und eigentlich erscheint die Lösung recht trivial, trotzdem bin ich verunsichert. Ich weiss, da die Zahlen prim und paarweise verschieden sind, dass alle Zahlen der Form:
\[ p_1^{0\leq\eta_1\leq \lambda_1}\cdot \ldots \cdot p_n^{0\leq\eta_n \leq \lambda_n} \]
eben die Teiler der Zahl \(x\) sind. Stimmt das so?
Das ist richtig.


Und wenn das stimmt, dann sollte deren Anzahl doch kombinatorisch berechnen lassen, und eben \(\prod_{i=1}^{n}\lambda_i\) sein, da ich für jeden der Exponenten \(\eta_i\) eben genau \(\lambda_i\) viele Möglichkeiten habe, richtig?
Das ist falsch.


Was mich noch wundert, was jetzt **nicht** Teil der Aufgabe ist, aber was ist wenn die \(\lambda_i\) 0 sein können? Dann macht mir das ja das ganze Produkt kaputt. Muss man diese dann ausschliessen?
Die 0en stören nicht. Was meinst du mit "Produkt kaputtmachen"?
\(\endgroup\)

nusskuchen44
Neu
Dabei seit: 01.11.2019
Mitteilungen: 4
Herkunft:
 Themenstart: 2019-11-01 16:05    [Diesen Beitrag zitieren]

Hi, es geht um folgende Problemstellung:


"Seien \(p_1,\ldots,p_n\) paarweise verschiedene Primzahlen und \(\lambda_1, \ldots, \lambda_n \in \mathbb{N}\). Wie viele Teiler hat die Zahl \(x := p_1^{\lambda_1}\cdot\ldots\cdot p_n^{\lambda_n}\)?"


Ich hab mir da schon ein paar Gedanken zu gemacht, und eigentlich erscheint die Lösung recht trivial, trotzdem bin ich verunsichert. Ich weiss, da die Zahlen prim und paarweise verschieden sind, dass alle Zahlen der Form:
\[ p_1^{0\leq\eta_1\leq \lambda_1}\cdot \ldots \cdot p_n^{0\leq\eta_n \leq \lambda_n} \]
eben die Teiler der Zahl \(x\) sind. Stimmt das so?

Und wenn das stimmt, dann sollte deren Anzahl doch kombinatorisch berechnen lassen, und eben \(\prod_{i=1}^{n}\lambda_i\) sein, da ich für jeden der Exponenten \(\eta_i\) eben genau \(\lambda_i\) viele Möglichkeiten habe, richtig?

Was mich noch wundert, was jetzt **nicht** Teil der Aufgabe ist, aber was ist wenn die \(\lambda_i\) 0 sein können? Dann macht mir das ja das ganze Produkt kaputt. Muss man diese dann ausschliessen?

Danke für die Hilfe!  :-)

P.S: Tut mir Leid wenn ich Grammatikfehler eingebaut habe. Kann (noch) nicht so gut Deutsch.


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]