Antworte auf:  Folgen in einem normierten Raum von TotoLaToto
Forum:  Folgen und Reihen, moderiert von: Curufin epsilonkugel

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 
 


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2491
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2019-11-20 00:22    [Diesen Beitrag zitieren]

Der Beweis von Beispiel 9 ist aber durchaus anspruchsvoller, als die Beweise für deine Aussagen hier.

Wenn du den Beweis nachvollziehst, solltest du aber möglicherweise in der Lage sein die gewünschten Beweise zu führen, denn die Techniken sind die ähnlichen, bloß leichter.


TotoLaToto
Junior
Dabei seit: 19.11.2019
Mitteilungen: 9
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2019-11-19 23:19    [Diesen Beitrag zitieren]

Vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten 😄

Ich werde mich direkt mal einlesen, aber wenn es mich nicht täuscht ist Beispiel 9 ja recht ähnlich.


PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2491
Herkunft:
 Beitrag No.3, eingetragen 2019-11-19 22:22    [Diesen Beitrag zitieren]

Du kannst dir gerne mal diesen lehrreichen Artikel durchlesen, und sorgfältig studieren:

matheplanet.de/default3.html?article=1805

Deine Aussage wird in dem Artikel zwar nicht bewiesen, lassen sich aber mit genau dieser Methode beweisen.


Ich meine man soll mit der Definition der Cauchy-Folge zeigen, dass die beiden Folgen gegen den selben Grenzwert laufen?

Warum mit der Definition der Cauchy-Folge?
Du möchtest ja zeigen, dass die Folge $(b_k)$ genau den Grenzwert $a$ hat.

Da eignet sich die übliche Definition der Folgenkonvergenz in normierten/metrischen Räumen.

Eine Cauchyfolge bringt dir hier nichts.
Denn Cauchyfolgen müssen im allgemeinen nicht mal konvergieren.
Das gilt nur für vollständige Räume. $X$ ist aber kein Banachraum (vollständiger, normierter Raum).

Wenn du also zeigen könntest, dass $b_k$ eine Cauchyfolge ist, dann würdest du immer noch nicht wissen, ob $b_k$ überhaupt konvergiert und insbesondere was der Grenzwert sein soll.

Um also auf die in dem verlinkten Artikel angesprochene Methode zurückzukommen:

Der erste Schritt ist es, dass du für dich alle relevanten Begriffe klärst.

Das ist hier erstmal nur was $\lim_{k\to\infty} b_k=a$ 'ist'. Also nach Definition gelten muss.

Notiere was zu zeigen ist und was deine Voraussetzungen sind.


TotoLaToto
Junior
Dabei seit: 19.11.2019
Mitteilungen: 9
Herkunft:
 Beitrag No.2, eingetragen 2019-11-19 22:01    [Diesen Beitrag zitieren]

Ich meine man soll mit der Definition der Cauchy-Folge zeigen, dass die beiden Folgen gegen den selben Grenzwert laufen?

Muss ehrlich sagen, ich stehe doch etwas auf dem Schlauch wie ich da herangehen soll 😵


PrinzessinEinhorn
Senior
Dabei seit: 23.01.2017
Mitteilungen: 2491
Herkunft:
 Beitrag No.1, eingetragen 2019-11-19 21:20    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

was ist für die a) denn zu zeigen?
Was hast du bisher probiert?


TotoLaToto
Junior
Dabei seit: 19.11.2019
Mitteilungen: 9
Herkunft:
 Themenstart: 2019-11-19 21:14    [Diesen Beitrag zitieren]

Guten Abend,

ich sitze gerade an dieser Aufgabe und finde irgendwie nicht den richtigen Ansatz.




Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen kleinen Denkanstoß geben könnte 😄

Mfg TotoLaToto


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]