Antworte auf:  Wie funktioniert die VBA Funktion? von ziad38
Forum:  Andere Softwarepakete, moderiert von: mire2

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.34, eingetragen 2020-04-03 09:12    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Diophant
ok
also
 4294967296/2=2147483648 , weil für beides + und -. ok klar
versteh. Danke


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.33, eingetragen 2020-04-02 16:59    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

2020-04-02 16:39 - ziad38 in Beitrag No. 31 schreibt:
genau ich habe 32 Bit auch , weil vorheriger Pc war auch 32 bitt, jetzt pc ist 63 bit , aber benutze immer 32 bit, als deswegen zeigt nicht. danke jetzt ist klar.
Aber Frage 2^32 bit ist doch schon 4 Millrd, als schon 4294967296 bit oder?

\(2^{32}=4294967296 \), das ist korrekt. Und das bedeutet, dass man in einem Speicherplatz von 32 Bit 4294967296 unterschiedliche Zahlen speichern kann. Jeweils nur eine auf einmal, aber bspw. die Zahlen von 0 bis 4294967295.

Das Problem ist die Art und Weise, wie die Zahlen in Excel gespeichert werden. In diesem Fall gibt es für große Ganzzahlen einen Datentyp Long (den ich ja in meiner ursprünglichen Version auch verwendet habe). Dieser hat 32 Bit, muss aber auch negative Zahlen können. Deswegen geht der Bereich an gültigen Zahlen in diesem Fall von -2147483648 bis 2147483647.

@viertel:
Ja, die Kompetenz der Redmonder ist legendär...


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)

viertel
Senior
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27359
Herkunft: Hessen
 Beitrag No.32, eingetragen 2020-04-02 16:44    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand\d{\mathop{}\!\mathrm{d}}\)
Ich habe die 64-bit Version.
Excel rechnet da mit der Potenz-Funktion aber auch nur bis $2^{49}=562949953421312$ korrekt.
Dann wird es offensichtlich falsch mit $2^{50}=1125899906842620$ statt korrekt $1125899906842624$.
Aber auch die fortgesetzte Multiplikation stiegt an der gleichen Stelle aus 😡 Und liefert auch im Weiteren genau die gleichen falschen Zahlen.
Eigentlich sollte es ja bis $2^{63}$ korrekt funktionieren – wenn denn tatsächlich 64 Bit benutzt würden, was aber anscheinend nicht der Fall ist 🥵

Aber auch „normale“ Berechnungen sind fehlerhaft $2^{28}\cdot 3^{17}$:
$268435456 \cdot 129140163 = 34665798542819300$ Excel
$268435456 \cdot 129140163 = 34665798542819328$ korekt

STOP
Ich nehme alles zurück!
Excel rechnet korrekt. Nur die Darstellung der Zahlen ist falsch😲
Bei dieser Rechnung $=34665798542819328/268435456$ ist das Ergebnis $129140163$ korrekt.
Alle Zahlen, die mehr als 15 Ziffern haben, werden mit 0en bis zur korrekten Länge aufgefüllt.
Aber das scheint eine uralte Macke von Excel zu sein, wie eine Suche zeigt:
Excel+Rechengenauigkeit

Die Programmierer bei Microsoft sind und bleiben anscheinend dämlich 😡🥵
Man kann sich auf nix verlassen, außer darauf, daß man sich auf Microsoft nicht verlassen kann.

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.30 begonnen.]
\(\endgroup\)

ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.31, eingetragen 2020-04-02 16:39    [Diesen Beitrag zitieren]

genau ich habe 32 Bit auch , weil vorheriger Pc war auch 32 bitt, jetzt pc ist 63 bit , aber benutze immer 32 bit, als deswegen zeigt nicht. danke jetzt ist klar.
Aber Frage 2^32 bit ist doch schon 4 Millrd, als schon 4294967296 bit oder?


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.30, eingetragen 2020-04-02 14:50    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

ich habe jetzt doch ein wenig recherchiert und folgendes herausgefunden:

Microsoft Office gibt es schon ziemlich lange in zwei verschiedenen Versionen: einer 32-bit-Version und einer 64-bit-Version. Standardmäßig wurde bis vor kurzem die 32-bit-Version installiert. Und die kann bei Ganzzahlen nur bis 2.147.483.647 rechnen, darüber kommt es zu einem Fehler.

Seit kurzem wird (wenn man ein Office365 Abo hat und Office 2019 installiert) standardmäßig die 64-bit-Version installiert. Sollte das bei dir der Fall sein, dann könnte die folgende Version meiner Funktion Abhilfe schaffen:
VBA
Function IsPrime(ByVal n As LongLong) As Boolean
'
' IsPrime Makro
'
    Application.Goto Reference:="IsPrime"
 
    Dim count, limit, r As LongLong
    Dim rlimit As Double
    Dim pflag As Boolean
 
    If n < 2 Then
 
        IsPrime = False
 
    Else
 
        pflag = True
        rlimit = Sqr(n)
        limit = Round(rlimit, 0)
 
        For count = 2 To limit
            r = n Mod count
            If r = 0 Then
                pflag = False
                Exit For
            End If
        Next
 
        IsPrime = pflag
 
    End If
 
End Function
 

Prüfen kannst du das so: klicke in Excel auf den Reiter "Datei", dort auf "Konto" und dann auf die Schaltfläche "Info zu Excel". Dort kannst du nachlesen, welche Version du benutzt.

Ich selbst kann es nicht testen, da ich eine 32-bit-Installation von MS Office nutze.


Gruß, Diophant


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.29, eingetragen 2020-04-02 13:35    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

das hat etwas damit zu tun, dass die überprüften Zahlen zu groß sind. Es sollte nicht passieren und mir ist auch nicht klar warum es passiert. Jedenfalls liegt es an meiner Funktion.

Ich bitte aber um Verständnis, dass ich da momentan keine Zeit für eine Fehlersuche habe.


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.28, eingetragen 2020-04-02 12:49    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Diophant
hast du Ahnung warum wird diese Meldung gezeigt?
ich meine zeigt weder falsch noch wahr? ab diese Zelle geht nicht mehr. Aber bei anderen term zeigt  ( 2^n-1)




hier habe ich anderen Term getestet 2^n+1 nicht den gleichen Term wie
der erste
hier bei diesem term 2^n+1 zeigt auch größen Zahen schon( wahr ) ode  fasch , aber oben nicht, warum?




ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.27, eingetragen 2020-04-02 10:46    [Diesen Beitrag zitieren]

Vielen Dank.


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.26, eingetragen 2020-04-02 10:09    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

2020-04-02 09:53 - ziad38 in Beitrag No. 25 schreibt:
Also der Term (nicht Gleichung , dan keine = gibt) liefert

1) der Term 2^n+1 liefert bis n=2 nur Primzahlen
2) der Term n^2+n+41 liefert bis n=39 nur Primzahlen
3) der Term n^2-n+41 liefert bis n=40 nur Primzahlen
4) der Term n^2+n+17 liefert bis n=15 nur Primzahlen
5)der Term n^2-79n+1601 liefert bis n=79 nur Primzahlen
ich werde nicht alle Terme machen es reicht das Prinzip zu verstehen. Als stimmt bis jetzt

Alles richtig, super! 👍

2020-04-02 09:53 - ziad38 in Beitrag No. 25 schreibt:
Hallo Diophant,
ich habe führe diese Funktion fertig bekommen  es funktioniert, dann habe die bearbeitete Tabelle verloren ohne zu spreichern ,ich wollte die die Funktion nach mal nutzen hat aber sie  hat nicht funktioniert,ich  wusste auch nicht warum, dannah habe dein Funktion jetzt  in Editor hizufügt , hat jetzt geklappt, gut. ich habe gerade den Term n^2-79n+1601 gemacht und  fünf Term geprüft. also Stimmt die Lösung: ich habe nicht gedacht dass,das in der Funktion liegt  , weil vor 2 Tage habe sie benutzt und funktioniert  heute aber zeigt diesen Fehler. ich nutze sie nicht mehr, aber möchte wissen was gemeint mit dem Fehler.

Das ist so: in anderen Programmiersprachen wie C/C++ oder Delphi/PASCAL muss man jede Variable deklarieren. Im Prinzip gibt man damit einer Speicherstelle einen Namen (hier: "Teiler") und sagt dem Computer, wie groß diese Speicherstelle sein muss und was darin gespeichert wird (etwa: Ganzzahlen, Kommazahlen, Text oder Logische Werte).

In BASIC gibt es dafür seit jeher den Befehl Dim. Ebenfalls seit ich zurückdenken kann (und das ist in diesem Fall bis Anfang der 80er-Jahre) kann man in Basic auf solche Variablendeklarationen auch verzichten und den Computer selbst erkennen lassen, was da gespeichert werden soll (ok, das funktioniert nicht immer, aber bei solch einfachen Sachen schon).

In VBA (:=Visual Basic for Applications), also in der Makrosprache von Microsoft Office, kann man das steuern, wie man es haben möchte. Vermutlich steht in deinem Editorfenster ganz oben folgende Zeile:
VBA
Option Explicit

Wenn diese Zeile dasteht, dann musst du jede Variable mit Hilfe des Dim-Befehls deklarieren. Du kannst diese Zeile aber auch löschen, dann kannst du deine Variablen ohne Deklaration verwenden.

Irgendwie ist also ein 'Option Explicit' in deinen Code gekommen. Denn der Compiler mahnt eine nicht deklarierte Variable an.

Aber: ich habe mir deine Funktion nochmals angesehen, die enthält gleich mehrere Fehler und tut nicht das, was sie soll. Jetzt hast du ja mit meiner Funktion gerechnet, und wie gesagt: das stimmt jetzt alles.


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.25, eingetragen 2020-04-02 09:53    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Diophant,
ich habe führe diese Funktion fertig bekommen  es funktioniert, dann habe die bearbeitete Tabelle verloren ohne zu spreichern ,ich wollte die die Funktion nach mal nutzen hat aber sie  hat nicht funktioniert,ich  wusste auch nicht warum, dannah habe dein Funktion jetzt  in Editor hizufügt , hat jetzt geklappt, gut. ich habe gerade den Term n^2-79n+1601 gemacht und  fünf Term geprüft. also Stimmt die Lösung: ich habe nicht gedacht dass,das in der Funktion liegt  , weil vor 2 Tage habe sie benutzt und funktioniert  heute aber zeigt diesen Fehler. ich nutze sie nicht mehr, aber möchte wissen was gemeint mit dem Fehler.
Also
 der Term (nicht Gleichung , dan keine = gibt) liefert

1) der Term 2^n+1 liefert bis n=2 nur Primzahlen
2) der Term n^2+n+41 liefert bis n=39 nur Primzahlen
3) der Term n^2-n+41 liefert bis n=40 nur Primzahlen
4) der Term n^2+n+17 liefert bis n=15 nur Primzahlen
5)der Term n^2-79n+1601 liefert bis n=79 nur Primzahlen
ich werde nicht alle Terme machen es reicht das Prinzip zu verstehen. Als stimmt bis jetzt


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.24, eingetragen 2020-04-02 09:27    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

das ist ja auch nicht meine Funktion, die hast du selbst geschrieben?

Fürge mal direkt als zweite Zeile noch folgenden Befehl ein:
Visual Basic
Dim Teiler AS Long

Und in der drittletzten Zeile muss es heißen
Visual Basic
Teiler = Teiler + 1

Oder noch besser:
Visual Basic
Teiler += 1

Beides bewirkt das gleiche: der Wert von 'Teiler' wird um 1 erhöht. Du verdoppelst diesen Wert bei jedem Durchlauf, so funktioniert das aber nicht korrekt.


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.23, eingetragen 2020-04-02 09:16    [Diesen Beitrag zitieren]

hallo wollte die Funktion noch mal machen klappt ber nicht  mehr



Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.22, eingetragen 2020-04-01 19:42    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo nochmals,

2020-04-01 19:35 - ziad38 in Beitrag No. 21 schreibt:
1)hast du eigentlich mit meiner Funktion etwas anfangen können?
 gestern habe ich diesen Code schon gehabt , hab in  Editor eingefügt und weiter gearbeitet.

Nicht schlecht, Respekt! 👍

2020-04-01 19:35 - ziad38 in Beitrag No. 21 schreibt:
2) also ich sage bei der Gleichung  n^2+n+41 liefern n=39 ( die Anzahl von natürlichen Zahlen , für die beim einsetzen Primzahlen entstehen)?

Du meinst hier sicherlich das richtige. Man muss aber aufpassen, dass es nicht so rüberkommt, dass ab n=40 keine Primzahlen mehr kämen, das wäre nämlich falsch.

Also etwa: der Term \(n^2+n+41\) liefert bis \(n=39\) nur Primzahlen zurück.

Dann wäre nämlich für \(n\ge 40\) nichts gesagt, und dann kann man auch nichts falsches sagen. 😉

Und so machst du es jetzt für die anderen Terme auch.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)

ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.21, eingetragen 2020-04-01 19:35    [Diesen Beitrag zitieren]

1)hast du eigentlich mit meiner Funktion etwas anfangen können?
 gestern habe ich diesen Code schon gehabt , hab in  Editor eingefügt und weiter gearbeitet.
2) also ich sage bei der Gleichung  n^2+n+41 liefern n=39 ( die Anzahl von natürlichen Zahlen , für die beim einsetzen Primzahlen entstehen)?
 


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.20, eingetragen 2020-04-01 19:01    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

2020-04-01 18:47 - ziad38 in Beitrag No. 18 schreibt:
Aha ja sehe ich.
 Jetzt  antworte  Ich die Frage con  viertel.
Finde alle n, für die PZen erzeugt werden, bis hin zum ersten n, für das keine PZ entsteht.
Ich antwoerte für die Gleichung n^2+n+41
die natürliche Zahlen ,die Primzahlen liefern sind
von (1  ...bis zum 39) beie der Zahl 40 liefer sie keine Primzalen
-für die Gleichung n^2+n+17 liefer die Zahlen( von 0 bis 18) bei der Zhal 19 kommt keine primzahl.
und ich verfahre bei anderen Gleichung genau so . Stimmt das?

so kann man das machen. Du musst es aber richtig formulieren. In deinem Beispiel liefern die Zahlen bis \(n=39\) Primzahlen. Danach kann man es nicht mehr sagen.

Für \(n^2+n+17\) kommen jedoch nur bis \(n=15\) Primzahlen. Für \(n=16\) erhält man dort \(289=17^2\). Und danach kann man auch nichts weiter mehr vorhersagen.

PS: hast du eigentlich mit meiner Funktion etwas anfangen können?


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)

ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.19, eingetragen 2020-04-01 18:51    [Diesen Beitrag zitieren]

was ist das factordb.com/?
Pzktupel


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.18, eingetragen 2020-04-01 18:47    [Diesen Beitrag zitieren]

Aha ja sehe ich.
 Jetzt  antworte  Ich die Frage con  viertel.
Finde alle n, für die PZen erzeugt werden, bis hin zum ersten n, für das keine PZ entsteht.
Ich antwoerte für die Gleichung n^2+n+41
die natürliche Zahlen ,die Primzahlen liefern sind
von (1  ...bis zum 39) beie der Zahl 40 liefer sie keine Primzalen
-für die Gleichung n^2+n+17 liefer die Zahlen( von 0 bis 18) bei der Zhal 19 kommt keine primzahl.
und ich verfahre bei anderen Gleichung genau so . Stimmt das?


DerEinfaeltige
Senior
Dabei seit: 11.02.2015
Mitteilungen: 2274
Herkunft:
 Beitrag No.17, eingetragen 2020-04-01 17:13    [Diesen Beitrag zitieren]

2020-04-01 17:06 - ziad38 in Beitrag No. 15 schreibt:
hallo Diophant aber Beispiel Spalte A  Zelle 40 kommt raus 1447 diese ist doch eine Primzahl oder?

Für $n=40$ kommt $40^2+40+41 = 40^2+2\cdot40 + 1 = (40+1)^2 = 41^2$ heraus.

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.15 begonnen.]


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.16, eingetragen 2020-04-01 17:12    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

aber die 1447 steht nicht in Spalte A sondern in Spalte D. In viertels Liste stehen alle Zahlen aus Spalte A, für die in D keine Primzahl steht.

1447 ist eine Primzahl. Sie entsteht hier, indem man die Zahl 37 (die in der Zeile 40 steht) in den Term aus Spalte D einsetzt. Deshalb steht die 37 nicht in der Liste von viertel.

Und ich habe es dir gesagt, und viertel auch: diese Aufgabe ist Unsinn. Wenn du die Wahl hast, was du üben möchtest, dann probiere besser eine andere Aufgabe.


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.15, eingetragen 2020-04-01 17:06    [Diesen Beitrag zitieren]

hallo Diophant aber Beispiel Spalte A  Zelle 40 kommt raus 1447 diese ist doch eine Primzahl oder?


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.14, eingetragen 2020-04-01 16:49    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname}\)
Hallo Ziad,

da hast du etwas falsch verstanden (und viertel ist grade nicht online): die Zahlen in viertel's Beitrag sind die natürlichen Zahlen \(n\), also in deiner Excel-Tabelle die Einträge aus Spalte A.

Eben diejenigen \(n\), für die der Term \(n^2+n+41\) eine zusammengesetze Zahl und damit keine Primzahl zurückliefert.


Gruß, Diophant
\(\endgroup\)

ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.13, eingetragen 2020-04-01 16:44    [Diesen Beitrag zitieren]

hallo Allo,
zuerst FRage  Viertel
Keine PZ liefern: (bis n=1000)--->meinst du in dieser Tabelle sind NU die Primzahlen drin? wenn ja. Aber 41 oder 997 sind ja beispiel Primzahl? dann lese weiter
40, 41, 44, 49, 56, 65, 76, 81, 82, 84, 87, 89, 91, 96, 102, 104, 109, 117, 121, 122, 123, 126, 127, 130, 136, 138, 140, 143, 147, 155, 159, 161, 162, 163, 164, 170, 172, 173, 178, 184, 185, 186, 187, 190, 201, 204, 205, 207, 208, 209, 213, 215, 216, 217, 218, 232, 234, 236, 237, 239, 242, 244, 245, 246, 248, 249, 251, 252, 255, 256, 259, 261, 265, 266, 268, 270, 271, 278, 279, 283, 284, 286, 287, 289, 291, 295, 296, 298, 299, 300, 301, 302, 309, 312, 314, 321, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 334, 336, 338, 342, 344, 345, 347, 349, 357, 360, 361, 364, 367, 368, 369, 370, 373, 374, 378, 380, 381, 383, 385, 388, 389, 395, 399, 401, 402, 406, 407, 408, 409, 410, 416, 418, 420, 421, 422, 425, 427, 428, 431, 432, 440, 442, 443, 445, 449, 450, 451, 454, 459, 460, 463, 466, 467, 471, 472, 473, 474, 477, 480, 481, 483, 487, 489, 491, 492, 494, 496, 500, 502, 504, 506, 507, 514, 516, 517, 519, 524, 526, 527, 530, 531, 532, 533, 544, 545, 546, 547, 553, 556, 557, 560, 561, 562, 563, 566, 569, 570, 571, 573, 574, 577, 578, 579, 582, 583, 585, 586, 587, 589, 593, 600, 603, 605, 608, 609, 611, 612, 613, 614, 615, 616, 620, 622, 624, 628, 630, 632, 633, 636, 639, 642, 643, 644, 645, 646, 652, 655, 656, 657, 660, 661, 662, 663, 664, 665, 666, 669, 670, 671, 675, 676, 679, 680, 682, 685, 686, 689, 692, 693, 696, 697, 699, 701, 702, 703, 704, 707, 711, 715, 716, 721, 727, 729, 732, 733, 734, 736, 737, 738, 739, 740, 744, 745, 747, 749, 750, 752, 753, 754, 758, 761, 764, 765, 767, 768, 769, 772, 773, 775, 776, 778, 779, 782, 783, 784, 786, 788, 790, 791, 795, 796, 797, 798, 799, 800, 801, 803, 807, 814, 815, 816, 818, 819, 820, 822, 823, 824, 825, 827, 834, 835, 836, 843, 844, 846, 847, 848, 849, 851, 853, 854, 856, 857, 858, 860, 861, 865, 867, 869, 874, 876, 878, 880, 881, 885, 890, 891, 892, 895, 896, 897, 898, 901, 902, 904, 905, 906, 907, 910, 912, 915, 916, 917, 918, 919, 922, 924, 925, 926, 928, 937, 940, 942, 943, 944, 947, 950, 951, 955, 956, 957, 959, 962, 963, 966, 971, 972, 977, 978, 980, 981, 982, 983, 984, 986, 987, 988, 989, 990, 995, 997, 999


haegar90
Aktiv
Dabei seit: 18.03.2019
Mitteilungen: 356
Herkunft: Gog
 Beitrag No.12, eingetragen 2020-03-31 18:21    [Diesen Beitrag zitieren]

Mit den Werten $n:=\{1,2,4,8\}$ ergeben alle sechs Formeln Primzahlen.


pzktupel
Aktiv
Dabei seit: 02.09.2017
Mitteilungen: 1454
Herkunft: Thüringen
 Beitrag No.11, eingetragen 2020-03-31 17:44    [Diesen Beitrag zitieren]

Man kann wirklich mit dem Kopf schütteln, wer sich sowas als Aufgabe( für die Einführung von Primzahlen) nur ausdenkt.

4b) Wie erwähnt: Finde alle natürlichen Zahlen usw
5) Beginnt mit: Es gibt unendlich viele Primzahlen :-)

Selbst mit dem TR ist es eine Zumutung, da üblicherweise dieser 8 Stellen hergibt...also alle Primteiler bis 10.000 durchzutesten wären.

Ich würde für ein manuelles Probieren vorschlagen:
factordb.com/



viertel
Senior
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27359
Herkunft: Hessen
 Beitrag No.10, eingetragen 2020-03-31 17:15    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand\d{\mathop{}\!\mathrm{d}}\)
Bei Aufgabe 4 b) hat der Aufgabensteller nicht nachgedacht: „Findet alle Zahlen n, für die Primzahlen entstehen.“

Für $2^n+1$ sollen schon CPU's durchgebrannt sein 😁

Für $n^2+n+41$ ist die Liste der $n$, die keine Primzahl liefern, nur etwas kürzer als die, die PZen liefern:
Keine PZ liefern: (bis n=1000)
40, 41, 44, 49, 56, 65, 76, 81, 82, 84, 87, 89, 91, 96, 102, 104, 109, 117, 121, 122, 123, 126, 127, 130, 136, 138, 140, 143, 147, 155, 159, 161, 162, 163, 164, 170, 172, 173, 178, 184, 185, 186, 187, 190, 201, 204, 205, 207, 208, 209, 213, 215, 216, 217, 218, 232, 234, 236, 237, 239, 242, 244, 245, 246, 248, 249, 251, 252, 255, 256, 259, 261, 265, 266, 268, 270, 271, 278, 279, 283, 284, 286, 287, 289, 291, 295, 296, 298, 299, 300, 301, 302, 309, 312, 314, 321, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 334, 336, 338, 342, 344, 345, 347, 349, 357, 360, 361, 364, 367, 368, 369, 370, 373, 374, 378, 380, 381, 383, 385, 388, 389, 395, 399, 401, 402, 406, 407, 408, 409, 410, 416, 418, 420, 421, 422, 425, 427, 428, 431, 432, 440, 442, 443, 445, 449, 450, 451, 454, 459, 460, 463, 466, 467, 471, 472, 473, 474, 477, 480, 481, 483, 487, 489, 491, 492, 494, 496, 500, 502, 504, 506, 507, 514, 516, 517, 519, 524, 526, 527, 530, 531, 532, 533, 544, 545, 546, 547, 553, 556, 557, 560, 561, 562, 563, 566, 569, 570, 571, 573, 574, 577, 578, 579, 582, 583, 585, 586, 587, 589, 593, 600, 603, 605, 608, 609, 611, 612, 613, 614, 615, 616, 620, 622, 624, 628, 630, 632, 633, 636, 639, 642, 643, 644, 645, 646, 652, 655, 656, 657, 660, 661, 662, 663, 664, 665, 666, 669, 670, 671, 675, 676, 679, 680, 682, 685, 686, 689, 692, 693, 696, 697, 699, 701, 702, 703, 704, 707, 711, 715, 716, 721, 727, 729, 732, 733, 734, 736, 737, 738, 739, 740, 744, 745, 747, 749, 750, 752, 753, 754, 758, 761, 764, 765, 767, 768, 769, 772, 773, 775, 776, 778, 779, 782, 783, 784, 786, 788, 790, 791, 795, 796, 797, 798, 799, 800, 801, 803, 807, 814, 815, 816, 818, 819, 820, 822, 823, 824, 825, 827, 834, 835, 836, 843, 844, 846, 847, 848, 849, 851, 853, 854, 856, 857, 858, 860, 861, 865, 867, 869, 874, 876, 878, 880, 881, 885, 890, 891, 892, 895, 896, 897, 898, 901, 902, 904, 905, 906, 907, 910, 912, 915, 916, 917, 918, 919, 922, 924, 925, 926, 928, 937, 940, 942, 943, 944, 947, 950, 951, 955, 956, 957, 959, 962, 963, 966, 971, 972, 977, 978, 980, 981, 982, 983, 984, 986, 987, 988, 989, 990, 995, 997, 999

Und für die anderen Formeln dürfte es ähnlich aussehen.

Kurz gesagt: die Aufgabe ist so nicht lösbar. Noch deutlicher: sie ist Unsinn.
Sinn würde sie hingegen so machen:
Finde alle $n$, für die PZen erzeugt werden, bis hin zum ersten $n$, für das keine PZ entsteht.
\(\endgroup\)

Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.9, eingetragen 2020-03-31 13:55    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

ok, jetzt habe ich gesehen, dass du die Aufgabenstellung aus dem Buch nachgereicht hast.

Ich würde dir vorschlagen: lass es damit hier gut sein. Die Aufgabe an sich ist Unsinn (also alle natürlichen Zahlen zu finden, für welche die Terme Primzahlen liefern).

Du hast ja erfolgreich eine große Tabelle gemacht, da kannst du ja jeweils die Bereiche mit zweistelligen Zahlen betrachten und schauen, wo Primzahlen stehen und wo nicht - und gut ist.

Die Terme aus dem Schulbuch sind allesamt dafür bekannt, dass sie scheinbar nur (oder in vorhesehbaren Abständen) Primzahlen zurückliefern, wenn man natürliche Zahlen einsetzt. Eben nur scheinbar: wenn man nicht weit genug rechnet.


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.8, eingetragen 2020-03-31 13:24    [Diesen Beitrag zitieren]

sorry habe vergessen mache ja


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.7, eingetragen 2020-03-31 12:48    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

ich habe mal eine solche Funktion programmiert. Leider weiß ich jetzt immer noch nicht, um was es hier geht (Schulaufgabe oder Hobby?) und was du zur Verfügung hast. Der Quelltext einer solchen Funktion könnte jedenfalls so aussehen:
Visual Basic
Function IsPrime(n) As Boolean
'
' IsPrime Makro
'
    Application.Goto Reference:="IsPrime"
 
    Dim count, limit, r As Long
    Dim rlimit As Double
    Dim pflag As Boolean
 
    If n < 2 Then
 
        IsPrime = False
 
    Else
 
        pflag = True
        rlimit = Sqr(n)
        limit = Round(rlimit, 0)
 
        For count = 2 To limit
            r = n Mod count
            If r = 0 Then
                pflag = False
                Exit For
            End If
        Next
 
        IsPrime = pflag
 
    End If
 
End Function
 

Wenn du es schaffst, diesen Code in deine Excel-Datei einzubinden, dann steht dir ab sofort eine Funktion IsPrime() zur Verfügung, welche die Werte WAHR bzw. FALSCH ausgibt, je nachdem, ob eine Primzahl in der geprüften Zelle steht oder nicht.

Aber wie gesagt: mehr kann ich dir an dieser Stelle nicht anbieten, ohne Bescheid zu wissen, um was es hier gehen soll.


Gruß, Diophant


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.6, eingetragen 2020-03-31 11:09    [Diesen Beitrag zitieren]

@Ziad:

Oben sprichst du doch von einer Aufgabe:

2020-03-31 10:51 - ziad38 in Beitrag No. 2 schreibt:
ok , ich meine kannst du mir sagen was verlangt Aufgabe 4 Teil b?

Könntest du uns bitte diese Aufgabe im Orginalwortlaut angeben?


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2020-03-31 11:01    [Diesen Beitrag zitieren]

Kannst du insbesondere VisualBasic, also hast du damit schon gearbeitet?
Nein gar nicht


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2020-03-31 11:00    [Diesen Beitrag zitieren]

Wie bist du auf die verwendeten Terme gekommen?
habe ein bisschen Ahnung
- Wie bist du auf die Idee gekommen, VBA einzusetzen?
das hat mir eine Peron gesagt , ich kenne sie aber nicht. er sagte mach sag und sie sagt dir wann primzahl raus kommt. Also sie spart zeit. sonst muss ich alles mit Taschenrechner prüfen oder?


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.3, eingetragen 2020-03-31 10:55    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

2020-03-31 10:51 - ziad38 in Beitrag No. 2 schreibt:
ne habe selbe die Tabelle  gemacht

Ok.

- Wie bist du auf die verwendeten Terme gekommen?
- Wie bist du auf die Idee gekommen, VBA einzusetzen?

Kannst du insbesondere VisualBasic, also hast du damit schon gearbeitet?


Gruß, Diophant


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Beitrag No.2, eingetragen 2020-03-31 10:51    [Diesen Beitrag zitieren]

ok , ich meine kannst du mir sagen was verlangt Aufgabe 4 Teil b?
Fine alle ........entsthen? was soll ich hier laut der Aufgabe machen?Also
soll ich für jede Gleichung ( natülriche Zahlen von 0 .....bis enednlich) und prüfen ab welche Zahl nicht mehr primzahl vorkommt . dann sage ich
Gleichúngen. no 1 2^n+1 . hier habe ich Besp die 0,1,2,4,-.....bis 19 und kam IMMER primzahl. und ab die Zahl Bsp kann keine Primzahl, dann schreib ich diese natürlcihe Zahlen (0,1,2,3,4,5,6,8,,,,,,,,19)
dann bin ich fertig?
dann  verfahre so weiter mit anderen Gleichungen? ist das was die Aufgabe verlangt?


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4155
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.1, eingetragen 2020-03-31 10:44    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo Ziad,

hm, da müssen wir jetzt mal ein wenig sortieren. Aber vorher: könntest du bitte hierzu die Aufgabe im Originalwortlaut posten (es ist mir schon ungefähr klar, um was es geht, aber das wird nicht einfach)?

Und hast du die Excel-Tabelle selbst angefertigt oder bekommen?

2020-03-31 09:53 - ziad38 im Themenstart schreibt:
2) zweite Frage ( für Excel)
wie nutze ich die VBA  die für eine Primzahl „Wahr“ ausgibt, ansonsten „Falsch“. mit Excel

Ich bin mir zwar nicht hundertprozentig sicher, aber ich kenne keinen derartigen VBA-Befehl und auch kein Obkjekt mit entsprechender Methode.

Das würde aber bedeuten, dass du das selbst programmieren sollst. Kann das sein? Oder hast du die Tabelle doch fertig bekommen und die Funktion ist als Makro schon vorhanden?

Wie gesagt: den genauen Aufgabenwortlaut bräuchten wir, damit hier überhaupt klar wird, was zu tun ist.


Gruß, Diophant




[Verschoben aus Forum 'Mathematische Software & Apps' in Forum 'Andere Softwarepakete' von Diophant]


ziad38
Aktiv
Dabei seit: 31.08.2018
Mitteilungen: 734
Herkunft:
 Themenstart: 2020-03-31 09:53    [Diesen Beitrag zitieren]

1) Erste Frage :No 4 Teil b) findet alle natücliche ..... bis.. entstehen?
Hier was soll ich GENAU mach? soll ich  hier  für die variable (n) die
Varialblen von (0 bis  uneendlich) bis ich bei JEDER Gleichung KEINE  Primzahl bekomme , dann sage ich für jede Gleichung so.
1) Beim Einsetzung für (n) in der erster Gleichung die Zahlen( 0,1,2,3........bis 19) kamm IMMER Prim, aber bei (n=20) kamm KEINE Primzahl, dann bin ich mit der ersten Gleichungen fertig und fange mit der zweiten bis zum letzten und verfahre so analog?
Ich habe  bo 4 Teil b NICHT ganz verstanden
2) zweite Frage ( für Excel)
wie nutze ich die VBA  die für eine Primzahl „Wahr“ ausgibt, ansonsten „Falsch“. mit Excel

für diese Tabelle:

ich möchte diese  ei alle diese Gleichungen die primzahlen prüfen und ausgeben



Habe mit  Hilfe von diesem Video gemacht
www.youtube.com/watch?v=zLaIBlTBM_g
ich melde mich












 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]