Antworte auf:  Winkel im Fünfeck (Elementargeometrie) von Seligman
Forum:  Geometrie, moderiert von: viertel

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
haribo
Senior
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 2441
Herkunft:
 Beitrag No.8, eingetragen 2020-04-03 00:38    [Diesen Beitrag zitieren]

Ja, analog zu deinem S und T
Grüße haribo


Seligman
Aktiv
Dabei seit: 11.01.2020
Mitteilungen: 51
Herkunft:
 Beitrag No.7, eingetragen 2020-04-02 21:11    [Diesen Beitrag zitieren]

Hi haribo,

mal zur Klarstellung. mit "Anschlusswinkel" meinst du den Winkel zwischen einer Diagonalen (zwischen zwei gegenüber liegenden punkten des Rechtecks) und einer Seite des Dreiecks im Inneren?


haribo
Senior
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 2441
Herkunft:
 Beitrag No.6, eingetragen 2020-04-02 07:18    [Diesen Beitrag zitieren]

bei einem rechteck sind ja auch alle vier eckwinkel bekannt und die diagonalen in ihrem anschlusswinkel zu einer seite werden trotzdem nicht durch die 4 immer rechten winkel bestimmt

ist mir heute nacht eingefallen...
haribo



Seligman
Aktiv
Dabei seit: 11.01.2020
Mitteilungen: 51
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2020-04-01 22:20    [Diesen Beitrag zitieren]

Hi,

achso jaja ich sehe es. Die Winkel bestimmen die Figur hier nicht bis auf Kongruenz. Hab zu dreieckig gedacht :) Also konnen wir nicht kongruente Figur unter Erhaltung der winkel zB erhalten, wenn wir Strecken $EA$ und $BC$ verlängern. Ok, ich verstehe, danke.

Am Rande bemerkt, die Frage entstand aus dem Versuch einen Tipp in Link* Dreiecke im Rechteck (siehe Beitrag 13 von Kuestenkind; der Ansatz wäre wenns klappt nice)  umzusetzen. Da wurde ein Hilfsdreieck $BCD$ konstruiert und behauptet dass es gleichseitig ist. Siehst du wie man das zeigen könnte? Bis jetzt konnte ich nur zeigen, dass es gleichschenklig ist.

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]


Caban
Senior
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1103
Herkunft: Brennpunkt einer Parabel
 Beitrag No.4, eingetragen 2020-04-01 22:09    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo

Aber das ist dann nicht mehr elementargeometrisch.

Gruß Caban

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.2 begonnen.]


haribo
Senior
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 2441
Herkunft:
 Beitrag No.3, eingetragen 2020-04-01 22:09    [Diesen Beitrag zitieren]

hallo seligman,

zeichne mal eine aussenliegende parallele zu A-E, und verlängere D-E und B-A bis sie die parallele schneiden in E´ und A´,

dann kannst du eine neue linie von D-A´ zeichnen, mit anderen winkeln S und T, also kann man wohl aus den vorgegebenen angaben diese beiden winkel nicht ermitteln können

lg haribo


[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

holla, dreifach abgesicherte aussage...


Diophant
Senior
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 4243
Herkunft: Rosenfeld, BW
 Beitrag No.2, eingetragen 2020-04-01 22:04    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo zusammen,

damit das abgebildete Fünfeck eindeutig ist, bräuchte man IMO noch die Längen zweier nicht zueinander symmetrischer Seiten.

Je nachdem, welche das sind, kann man dann mit einem solchen Dreieck über einer Diagonalen beginnend die fehlende Seitenlänge und auch die Längen der Diagonalen berechnen.


Gruß, Diophant


Caban
Senior
Dabei seit: 06.09.2018
Mitteilungen: 1103
Herkunft: Brennpunkt einer Parabel
 Beitrag No.1, eingetragen 2020-04-01 21:58    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo

Ich würde sagen, dass das nicht geht, weil du den Punkt D beliebig nach oben schieben kannst.

Gruß Caban


Seligman
Aktiv
Dabei seit: 11.01.2020
Mitteilungen: 51
Herkunft:
 Themenstart: 2020-04-01 21:32    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

eine scheinbar elementare geometrische Frage bereitet mir viel Kopfschmerz. angenommen wir haben ein Funfeck geben. Wir nehmen an, wir kennen alle fünf Winkel. außerdem wissen wir, dass folgende Beziehung zwischen den Winkeln gelten: $\alpha= \beta$ und $\gamma= \epsilon$. klar ist auch dass die Summe der Winkel $540$ grad ist.



Frage: wenn wir eine Gerade zwischen punkten $A$ und $D$ einzeichnen, erhalten wir einen Dreieck $ADE$. Den Winkel bei $E$ kennen wir nach annahme. konnen wir aus diesen Informationen die Winkel $S$ (bei $D$) und $T$ (bei $A$) bestimmen und wie?

Sehe nicht wie man hier zielführend die Symmetrie ausnutzen kann.


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]