Antworte auf:  Darstellungsmatrix Projektionsabbildung von X3nion
Forum:  Lineare Abbildungen, moderiert von: Fabi Dune ligning

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 

Erledigt J


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
X3nion
Aktiv
Dabei seit: 17.04.2014
Mitteilungen: 950
 Beitrag No.4, eingetragen 2020-10-31 13:58    [Diesen Beitrag zitieren]

Alles klar, Danke dir nochmal ochen! :)

Viele Grüße,
X3nion


ochen
Senior
Dabei seit: 09.03.2015
Mitteilungen: 3039
Herkunft: der Nähe von Schwerin

 Beitrag No.3, eingetragen 2020-10-30 12:26    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo nochmal

2020-10-30 00:22 - X3nion in Beitrag No. 2 schreibt:

Ich weiß halt nicht, was hier noch zu tun ist, weil alles im Prinzip schon da steht :D


Dann ist das doch auch gut :)

Vielleicht hast du in den Aufgaben davor  auch schon zu viel gemacht und musst es jetzt nicht mehr beantworten.


X3nion
Aktiv
Dabei seit: 17.04.2014
Mitteilungen: 950
 Beitrag No.2, eingetragen 2020-10-30 00:22    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo ochen und vielen Dank für deinen Beitrag!

Hmm das Standardskalarprodukt kommt erst später im Skript, deshalb habe ich jetzt nicht daran gedacht.

Was denkst du, würde in Aufgabe 2 noch zu rechnen gelten?
Dass 1 und 0 wirklich Eigenwerte von f sind?

Also sei etwa $v = \lambda_{1}u_{1} + \lambda_{2}u_{2} + 0w_{1}$, also v eine Linearkombination von Vektoren aus U. Dann ist $f(v) = f(\lambda_{1}u_{1} + \lambda_{2}u_{2} + 0w_{1}) = \lambda_{1}u_{1} + \lambda_{2}u_{2} + 0w_{1} = 1 \cdot (\lambda_{1}u_{1} + \lambda_{2}u_{2})$ ?

Und dieses Spiel nochmal mit dem Eigenwert 0?

Ich weiß halt nicht, was hier noch zu tun ist, weil alles im Prinzip schon da steht :D

Viele Grüße,
X3nion


ochen
Senior
Dabei seit: 09.03.2015
Mitteilungen: 3039
Herkunft: der Nähe von Schwerin

 Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-29 16:01    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

es sieht alles sehr gut aus. An deiner Stelle hätte ich $W=\langle (1,1,-1)^t\rangle$ ausgesucht, weil es schon bezüglich des Standardskalarproduktes orthogonal auf $U$ steht, aber eigentlich ist es total egal.


X3nion
Aktiv
Dabei seit: 17.04.2014
Mitteilungen: 950
 Themenstart: 2020-10-28 19:58    [Diesen Beitrag zitieren]

Guten Abend zusammen!

Ich bearbeite gerade die folgende  Aufgabe:

Sei $V = \mathbb{R}^{3}$ , und sei $U = \{\begin{pmatrix} x \\ y \\ z \end{pmatrix} \in \mathbb{R}^{3} \; | \; x + y - z = 0\}$

1. Zu bestimmen ist ein Unterraum W von V mit $V = U \oplus W$.
2. Sei $f \in End(V)$ definiert durch $f(v) = u$ für alle $v = u + w$ mit $u \in U, \; w \in W$. Zu bestimmen ist eine Basis $V$ von V aus Eigenvektoren von $f$.
3. Zu bestimmen ist $\mathbin{\sideset{_B}{_B}{\mathop{M}}}$


1. Nun zunächst einmal ist $U = \langle \{\begin{pmatrix} -1 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix}, \begin{pmatrix} 1 \\ 0 \\ 1 \end{pmatrix} \} \rangle$. Damit wäre $W = \langle \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix} \rangle $ ein Unterraum W mit den geforderten Eigenschaften.

2. Sei nun $B = B_{U} \cup B_{W} = \{\begin{pmatrix} -1 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix}, \; \begin{pmatrix} 1 \\ 0 \\ 1 \end{pmatrix}, \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 0 \end{pmatrix} \}$.
Bzgl. B ist doch dann die Darstellungsmatrix von f
$\mathbin{\sideset{_B}{_B}{\mathop{M}}} = \begin{pmatrix} 1 & 0 & 0 \\
0 & 1 & 0 \\
0 & 0 & 0 \end{pmatrix}$.

Dies ist doch aber bereits eine Diagonalmatrix mit den Eigenwerten auf der Diagonale? Wo soll da noch eine Rechnung erfolgen?
Müsste man noch ausrechnen, dass U und W die jeweiligen Eigenräume zu den Eigenwerten 1 und 0 sind?

Ich würde mich freuen, wenn ihr einen Blick drüber werfen könntet! 🙂

Viele Grüße,
X3nion


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]