Antworte auf:  Zwei Fragen zu Modellen zu ZFC von schlangenfreund
Forum:  Mengenlehre, moderiert von: mire2 StrgAltEntf

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 
 


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
schlangenfreund
Neu
Dabei seit: 27.02.2021
Mitteilungen: 1
 Themenstart: 2021-02-27 06:28    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

Frage 1: Vor drei Tagen habe ich erfahren, daß es abzählbare Modelle von ZFC, also dem bekannten Axiomensystem Zermelo-Fraenkel mit Auswahlaxiom, gibt.  Hab mich immer noch nicht richtig davon erholt.  Wahnsinn.

Jetzt bin ich sehr neugierig geworden.  Leider konnte ich im Internet nicht auf die Schnelle ein solches Modell finden.  Ich hätte eher erwartet daß man keines konstruieren kann (sondern nur indirekt die Existenz beweisen), aber scheinbar wird mit solchen Modellen ganz praktisch gearbeitet.  Also: hat jemand eines parat?  Ich habe schon verstanden, daß es nur ein Nicht-Standardmodell sein kann.  Also keines das die gegebene "ist-Element-von"-Beziehung verwendet.  Kenne schon ein Nicht-Standarmodell: das mit dem man die Nonstandard-Analysis baut (tatsächlich bekommt man ja ne ganze Nicht-Standard Mengenlehre dazu).  Da werden Ultrafilter verwendet, man braucht das Auswahlaxiom. Eine Konstruktion des abzählbaren ZFC-Modells ohne Verwendung des Auswahlaxioms wäre mir am liebsten.  Wenn das denn gehen sollte.

Frage 2: Jetzt bin ich auch neugierig geworden was man sonst so für Modelle bauen kann.  Kann man (in ZFC) ein Modell für ZF bauen in dem das Auswahlaxiom verletzt ist?  Idealerweise wird auch hier das Auswahlaxiom nicht verwendet, denn alles andere wäre nicht ironiefrei, also wenn das nur mit Auswahlaxiom ginge, das wäre einfach nur furchtbar komisch.

Also, ich danke für alle Antworten im Voraus (ich hoffe ich bekomme welche, bin schon ganz gespannt, also bitte nicht zögern).

Beste Grüße, Michael.


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]