Antworte auf:  Kartesisches Produkt von Mengenfamilien von katzenfreak
Forum:  Mengenlehre, moderiert von: mire2 StrgAltEntf

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet] [Themenstart einblenden]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                   
                  
              
Nachricht:


 
 


Input assistance tools (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-area] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-area][show-area] [Source code [num.]][?]
 Show Preview      Write using fedgeo formula editor or Latex.

Smilies for your message:
😃 😄 😁 🙂 🙃 😉 🤗 🤫 🤔 🙄 😴 🤒 😎 😮 😲 😂
🙁 😖 😒 😐 😡 👌 👍 👎 🤢 🤧 🥵 🥶 😵 🤯 😛 😷
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
Triceratops
Aktiv
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 5623
Wohnort: Berlin

 Beitrag No.3, eingetragen 2021-03-06 21:45    [Diesen Beitrag zitieren]

LinkWie man einfache Beweise ohne Mühe finden kann


katzenfreak
Junior
Dabei seit: 01.03.2021
Mitteilungen: 5
 Beitrag No.2, eingetragen 2021-03-06 21:32    [Diesen Beitrag zitieren]

@tactac

Danke! Nur ist mir immer noch unklar, wie ich mit dieser Definition einen schlüssigen Beweis führen kann...

Eine weitere Unklarheit: Laut meinem Lehrbuch durchlaufen die Indizes \(\alpha\) und \(\beta\) in der doppelt indizierten Menge das Kartesische Produkt der Indexmengen \(I \times J\).

Hat jemand eine Idee oder Anregung für diesen Beweis?
Zuhilf...

LG,
katzenfreak


tactac
Senior
Dabei seit: 15.10.2014
Mitteilungen: 2074
 Beitrag No.1, eingetragen 2021-03-06 00:39    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\(\newcommand{\sem}[1]{[\![#1]\!]} \newcommand{\name}[1]{\ulcorner#1\urcorner} \newcommand{\upamp}{\mathbin {⅋}}\)
Der Durchschnitt einer Mengenfamilie $(A_\alpha)_{\alpha \in I}$ ist so definiert, dass
$$x \in \bigcap_{\alpha \in I} A_\alpha \iff \forall \alpha \in I.\, x \in A_\alpha.$$ Und für eine doppelt indizierte Mengenfamilie $(C_{\alpha,\beta})_{\alpha\in I, \beta\in J}$ haben wir
$$x \in \bigcap_{\alpha \in I, \beta \in J} C_{\alpha,\beta} \iff \forall \alpha \in I, \beta \in J.\, x \in C_{\alpha,\beta}.$$
\(\endgroup\)

katzenfreak
Junior
Dabei seit: 01.03.2021
Mitteilungen: 5
 Themenstart: 2021-03-05 21:19    [Diesen Beitrag zitieren]

Hallo,

ich melde mich noch einmal bzgl. einer Beweises, der mir in Sachen Notation etwas unklar ist. Gefragt wird nach einem Beweis für folgende Identität:

\({\bigcap_{\alpha}A_{\alpha}}\times{\bigcap_{\beta}B_{\beta}}\)=\({\bigcap_{\alpha,\beta}A_{\alpha}\times}B_{\beta}\)

Mein bisheriger "Beweis" gestaltet sich wie folgt:



In dieser Form wird der Beweis wohl nicht korrekt sein, insbesondere, weil mir keine brauchbare Definition der Vereinigung eines Mengensystems in den Sinn gekommen ist. Daher habe ich, etwas von Verzweiflung getrieben, fed-Code einblenden in fed-Code einblenden umgeschrieben.

Wie lässt sich der Beweis also sinnvoll führen und welche Definition der Vereinigung eines Mengensystems findet dabei Anwendung?

Danke im Voraus,

katzenfreak


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]