Die Mathe-Redaktion - 21.11.2018 01:06 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt5 im Schwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 364 Gäste und 14 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
[Zurück zum Index der Buchbesprechungen]

Tomita's Theory of Modular Hilbert Algebras and its Applications

Takesaki, Masamichi

Buchcover
Bei diesem dünnen (120 Seiten) Buch handelt es sich um Vorlesungsnotizen zur modularen Theorie, wie sie von Tomita im Jahr 1967 in zwei Papers entwickelt wurde. Dabei geht es um eine algebraische Relation zwischen einer von Neumann-Algebra und ihrer Kommutante in der GNS-Darstellung eines normalen Zustands auf der Algebra mittels des Begriffes der modularen Hilbert-Algebra. Takesaki arbeitete dies aus und schuf damit dieses Büchlein, welches bis heute (im Gegensatz zu den beiden Papers von Tomita) als Standardwerk zu diesem Thema verwendet wird. Aufgrund der Relevanz wird die Theorie heute auch "Tomita-Takesaki Modular Theory" genannt.

Insbesondere ist das Werk nicht nur wegen des systematischen und gut strukturierten Aufbaus interessant, sondern auch wegen der Verbindung zu Anwendungen in der Physik. In erster Linie sei hier die KMS-Bedingung (Kubo-Martin-Schwinger) genannt, eine Erweiterung der Gibbs-Bedingung für Gleichgewichtszustände unendlich ausgedehnter Systeme (im thermodynamischen Limes) im Rahmen der quantenstatistischen Mechanik. Dies führte auch zu einem breiten Anwendungsgebiet in der algebraischen Quantenfeldtheorie.

Inhalt:
1. Preliminaries
2. Modular Hilbert Algebras
3. Generalized Hilbert Algebras
4. The Commutation Theorem for Modular Hilbert Algebras
5. Self-Adjoint Subalgebras of Generalized Hilbert Algebras
6. The Spectral Algebra
7. The Modular Operator
8. The Resolvent of the Modular Operator
9. The One-Parameter Automorphisms defined by the Modular Operator
10. Formulation of the Modular Hilbert Algebra
11. Tensor product and Direct Sum of Modular Hilbert Algebras
12. The Standard Representation of von Neumann Algebras
13. The Modular Automorphism Group and the Kubo-Martin-Schwinger Boundary Condition
14. Semi-Finiteness and the Modular Automorphism Group
15. The Radon-Nikodym Theorem and the Modular Automorphism Group

Das Buch ist klar aufgebaut und der Autor schreibt stets zu welchem Zweck nun jedes Konzept eingeführt wird. Zahlreiche Beispiele untermauern die aufgebaute Theorie. Der Leser sollte aber bereits ein fundiertes Wissen an Funktionalanalysis, Theorie der von Neumann-Algebren und Topologie besitzen, denn es wird Einiges vorausgesetzt. Leider ist die momentan verfügbare Ausgabe vom Springer-Verlag ein Facsimile der Originalausgabe und dementsprechend sind die mit Schreibmaschine getippten Gleichungen etwas schwer zu lesen und gewöhnungsbedürftig. Ich würde mich über eine geTeXte Neuauflage freuen. Außerdem ist das Büchlein eher wie ein Vorlesungsskript gestaltet; es gibt z.B. kein Stichwortverzeichnis zum Nachschlagen.

FAZIT: Ein Standardwerk von einem der Begründer der modularen Theorie. Wegen des altmodischen Schriftsatzes und des fehlenden Stichwortverzeichnisses ziehe ich einen Punkt ab. Ansonsten ist das Buch für den interessierten Leser - sei es ein Mathematiker oder ein mathematischer Physiker - sehr zu empfehlen und bietet einen fundierten Einstieg in die mathematischen Grundlagen der modularen Theorie.


Hinzugefügt am: 2013-12-26
Kritiker: PhysikRabe
Bewertung

Zugehöriger Link: Das Buch auf Amazon.de
Gelesen: 1529




Durchschnittsbewertung: 1 Bewertungen

Suchbegriffe : Operatoren :: Funktionalanalysis :

Kommentar schreiben   Ein besseres Review schreiben

Weitere Kommentare:

Neuer Kommentar zu:
Tomita's Theory of Modular Hilbert Algebras and its Applications


Benutzername: Anonymous [ Mitglied werden ]


Bewertung: 1=schlechteste, 10=beste Bewertung

Kommentar:

Bitte eine Wertung, einen Kommentar oder beides abgeben.

Autoren: A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z    
Themengruppen:
Titelsuche:  
[Schreibe eine Buchbesprechung]
[Ein Buch, das hier besprochen sein sollte]
[Fragen? -> Forum Bücher & Links]

[Zum Index der Buchbesprechungen]

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]