Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

DGLen 1. Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ahnungslos2021
DGL und Taylorpolynom  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-04-01
ThomasRichard
 

Hallo,

zur exakten Lösung: Trennung der Variablen ist schon der richtige Ansatz, aber dann hast du ausgerechnet auf der einfacheren (nämlich rechten) Seite einen Fehler beim Integrieren eingebaut...

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Textsatz mit LaTeX
  
Thema eröffnet von: Slash
MikTeX209 Fehler  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-03-31
ThomasRichard
 

Hallo Slash,

zu MiKTeX an sich kann ich wenig sagen, aber allgemein sind an unerwartet fehlenden DLLs manchmal übereifrige Virenscanner schuld, die verdächtige Binärdateien einfach ungefragt löschen - ob nun Fehlalarm oder echt verseucht...

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ehemaliges_Mitglied
Prüfungsvorbereitung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-03-26
ThomasRichard
 

Hallo,

willkommen in diesem Forum!

Aus didaktischen Gründen ist es sicher unklug, eine fertige Lösung zu präsentieren. Aber als Einstiegs-Tipp sei auf Kapitel 16 des eingebauten Programming Guide verwiesen, das eine (rekursive) Fibonacci-Prozedur als Beispiel enthält. Einfach Fibonacci ins Suchfeld der Maple-Oberfläche eintippen - das liefert ziemlich viele Treffer.

Ich nehme an, die Grenzwert-Frage bezieht sich darauf. Falls nicht das erwartete Ergebnis erscheint, poste deinen Maple-Code hier, am besten unter Benutzung des Quelltext-Features dieses Forums. Dann kann man versuchen, das Problem nachzuvollziehen.

Ab Montag kann ich wieder reinschauen; vielleicht haben auch andere Leser Ratschläge.

Andere Softwarepakete
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Spedex
"Ideales" Computer-Algebra-System für Stochastik  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-03-03
ThomasRichard
 

Hallo spedex,

die Dokumentation zu Maple ist hier online. Dort bitte den Punkt "Statistics and Data Analysis" aufklicken. Das wichtigste Paket zum Thema heißt Statistics. Deine genannten Stichpunkte sollten alle abgedeckt sein (ich habe jetzt nicht alles einzeln geprüft).

Der Code-Generator kennt unter anderem R als Zielsprache und bildet auch einige Funktionalität aus Statistics darauf ab. Mehr dazu bei Bedarf.


Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kingrolle
Plotten vieler Punkte zu einer Fläche/ Ausgleichsebene  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-02-22
ThomasRichard
J

Hallo kingrolle,

willkommen in diesem Forum.

Für die Aufgabenstellung gibt es mehrere Ansätze in Maple, hier mein Vorschlag, der einigermaßen leicht lesbar sein sollte:
Maple
restart:
 
with(Statistics):
with(LinearAlgebra):
with(plots):
 
nx := 11: # Anzahl Punkte in x-Richtung
ny := 11: # dito in y-Richtung
zmin := 2.5: zmax := 3.2: # Bereich der Zufalls-Höhen
 
X := Vector([2*($1..nx)]): xmin:=min(X): xmax:=max(X):
Y := Vector([3*(2+~($1..ny))]): ymin:=min(Y): ymax:=max(Y):
Z := RandomMatrix(nx,ny,generator=rand(zmin..zmax)):
 
punkt := (i,j) -> [X[i],Y[j],Z[i,j]]:
PunkteListe := [seq(seq(punkt(i,j),i=1..nx),j=1..ny)]:
numelems(PunkteListe): # = nx*ny
PunkteWolke := pointplot3d(PunkteListe,symbolsize=13):
 
ae := LinearFit(a*x+b*y+c,PunkteListe,[x,y]);
Ebene := plot3d(ae,x=xmin..xmax,y=ymin..ymax,view=[xmin..xmax,ymin..ymax,zmin-3..zmax+3]):
display(PunkteWolke,Ebene);

Die Punkte habe ich äquidistant in einem Gitter angeordnet. Schrittweiten, Startwerte usw. kann man natürlich leicht ändern.
Die ermittelten Koeffizienten a und b sind üblicherweise sehr klein, sodass die Ausgleichsebene parallel zur x,y-Ebene liegt.

Sonstiges
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Phoensie
Die Suche nach Lieblingsfunktionen  
Beitrag No.16 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-02-15
ThomasRichard
J

Hallo,

mein Favorit ist die Lambertsche W-Funktion, nicht nur im Reellen. Neben praktischen Anwendungen hat sie eine besondere Eleganz, die schwer in Worte zu fassen ist - sowas ist natürlich subjektiv. Die schöne einfache Funktionalgleichung gehört dazu.

Auf dem Gebiet wird immer noch geforscht; z.B. auf der Maple Conference 2020 im November gab es einen schönen Beitrag, dessen Ergebnisse auch ins Produkt einfließen.

Folgen und Reihen
  
Thema eröffnet von: DerEinfaeltige
Rekursionsgleichung  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-02-02
ThomasRichard
 

Hallo Wauzi,

das sieht gut aus.
Die Summendarstellung lässt sich mit Hilfe der unvollständigen Gammafunktion vereinfachen:
\[-{\frac {{{\rm e}^{-2}} \left( \Gamma \left( n+2,-2 \right) +2\,\Gamma
 \left( n+1,-2 \right)  \right) }{2\,\Gamma \left( n+1 \right) }}+{
\frac {n}{2}}+{\frac{1}{2}}
\] Besser als die hypergeometrische Funktion vorher...

Mathematica
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Phoensie
Legende für Differentialgleichungs-Plot wird falsch angezeigt  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-28
ThomasRichard
J

Hallo,

wenn man den Plot-Bereich auf wesentlich kleinere t-Werte beschränkt, sieht man die dritte Kurve durchaus. Zumindest in Maple, aber das Problem ist unabhängig von der Software - es liegt am Modell selbst:



[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]

Maple
  
Thema eröffnet von: Delastelle
Maple-Programme(mws) woanders nutzen?  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-25
ThomasRichard
J

Hallo Ronald,

die Personal Edition ist ein Sonderfall und nicht über den Webstore erhältlich. Stattdessen schickt man eine kurze Mail (auf Deutsch) an vertrieb@maplesoft.com und erhält dann ein Bestellformular als PDF-Datei. Das füllt man aus, sendet es zurück und erhält Download-Link und Freischaltcode sowie (etwas später) eine Rechnung. Überweisung geht also. Die PE kostet 285,60€ inkl. MWSt.

Über die genannte Webseite wird es sicher ebenso funktionieren.

Maple
  
Thema eröffnet von: Delastelle
Maple-Programme(mws) woanders nutzen?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-22
ThomasRichard
J

Hallo Ronald,

der kostenlose Maple Player kann das aktuelle XML-basierte mw-Format und das ältere mws-Format laden und anzeigen.
Darüber hinaus kann er interaktive Berechnungen (über sog. Embedded Components) auch ausführen, diese sind aber nur mit dem mw-Format darstellbar.

Es gibt auch ein Tool von Prof. Robert Israel (basierend auf einem awk-Script), welches den Quelltext aus mws extrahiert. Dazu kann ich aber wenig sagen.

Folgen und Reihen
  
Thema eröffnet von: DerEinfaeltige
Rekursionsgleichung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19
ThomasRichard
 

Hi,

hilft dir diese explizite Darstellung?
Maple
rsol := rsolve({E(0)=0, E(1)=1, E(n) = 1/n*(1+(n-1)*E(n-1)+2*E(n-2))}, E(n));
                /            
                |1      3    
rsol := (n + 3) |- - --------
                \4   4 exp(2)
 
                                                     n        \   
     3 hypergeom([1, n + 3], [n + 5, n + 2], -2) (-2)  (n + 2)|   
   - ---------------------------------------------------------| + 
                           GAMMA(n + 5)                       /   
 
          /                       
          |   n      1       1    
  (n + 3) |------- - -- + --------
          \3 n + 9   12   4 exp(2)
 
                                                           n\
     (n + 2) hypergeom([1, n + 3], [n + 2, n + 5], -2) (-2) |
   + -------------------------------------------------------|
                          GAMMA(n + 5)                      /
 
 
srsol := simplify(rsol);
      1        /
-------------- \
2 GAMMA(n + 5)  
       n  n                                                       
-4 (-1)  2  (n + 2) (n + 3) hypergeom([1, n + 3], [n + 2, n + 5], 
 
                                              \
  -2) - GAMMA(n + 5) ((n + 3) exp(-2) - n - 1)/
 
latex(srsol);

Formatiert in LaTeX: \[{\frac {-4\, \left( -1 \right) ^{n}{2}^{n} \left( n+2 \right)  \left(
n+3 \right) {\mbox{$_2$F$_2$}(1,n+3;\,n+2,n+5;\,-2)}-\Gamma \left( n+5
 \right)  \left(  \left( n+3 \right) {{\rm e}^{-2}}-n-1 \right) }{2\,
\Gamma \left( n+5 \right) }}\]

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Lara2020
try catch, um bei einer Fehlermeldung weiterzugehen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-19
ThomasRichard
 

Hallo Lara,

try/catch fängt nur Fehlermeldung ab, keine Warnung - das ist Absicht.
Schleifen kann man mit break verlassen, außerdem kann man mit next den Durchlauf mit dem nächsten Wert erzwingen.

Um auf die genannte Warnung zu reagieren, müsste man sich etwas einfallen lassen. Heun-Funktionen sind zudem recht kompliziert, sodass ich kein fertiges Beispiel habe, welches diese Warnung generiert. Kannst du ein minimales Beispiel hier posten?
Am besten das Quelltext-Feature dieses Forums benutzen und Maple als Sprache angeben.

Mathematische Software & Apps
Beruf 
Thema eröffnet von: sulky
Umwandlung von handschriftlichen mathematischen Zeichen  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-04
ThomasRichard
 

Hallo sulky,

wir haben etliche Videos veröffentlicht, aber keines speziell zu diesem Feature, soweit mir bekannt. Eine (kurze) Dokumntationsseite gibt es hier.

Mathematische Software & Apps
Beruf 
Thema eröffnet von: sulky
Umwandlung von handschriftlichen mathematischen Zeichen  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2021-01-04
ThomasRichard
 

Hallo sulky,

Freihand-Eingabe mit der Maus oder Stift am PC (Windows, Linux, macOS) geht in Maple (Handwriting Palette), und seit letztem Jahr haben wir für Mobilgeräte (iOS, Android) die kostenlose Maple Calculator App, die Fotos von handschriftlichen Formeln scannen und weiterverabeiten kann (idealerweise in Maple).

Andere Softwarepakete
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: juergenX
Polynomdivision und Multiplikation umsetzen  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-12-21
ThomasRichard
J

Hallo Jürgen,

klar geht das, aber wozu der Aufwand?
Zu Studentenzeiten hatte ich mal an einer effizienten C-Implementierung von Kreisteilungspolynomen versucht (aus Interesse, nicht als Übungsaufgabe). Es wurde ein Riesenprojekt, fraß immer mehr Freizeit, und war auch nicht schneller als Maple.

Pari ist übrigens in deiner Aufzählung ein Sonderfall, denn es bietet ja schon Polynomarithmetik inkl. Division und ggT. Es ist auch keine universelle Programmiersprache.

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Aktuelles und Interessantes
Beruf 
Thema eröffnet von: ThomasRichard
Weihnachtsaktion bei Springer  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-12-15
ThomasRichard
 

Hallo,

ich bin nicht ganz sicher, ob solche Werbung hier erwünscht ist (sonst bitte Bescheid sagen), aber inhaltlich sollte dies für viele Leute interessant sein: bis Ende Dezember gewährt Springer 30€ Nachlass per Gutschein auf ein englischsprachiges Buch oder e-Book ab 45€: Weihnachtsaktion.

Mit dem Verlag habe ich nix zu tun; ich habe auf deren Seiten recherchiert, weil ich heute abend einen anderen 30€-Gutschein (vom Blutspenden) im lokalen Buchhandel loswerden möchte. ;-)

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: jz97x
Eulersches Polygonzugverfahren  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-11-23
ThomasRichard
J

Hallo,

zum Einstieg in die Programmierung empfehlen sich die ersten paar Kapitel des Programmierhandbuchs (im eingebauten Hilfesystem sowie als PDF-Datei im Documentation Center verfügbar).
Es gibt auch etliche Bücher auf Deutsch, siehe die Online-Liste.

Eine Übersicht zum Thema Gewöhnliche Dgl'en bietet
Maple
?HowDoI,SolveAnOrdinaryDifferentialEquation
(solche Links muss man nicht vollständig eintippen)

Zur Visualisierung der exakten und der numerischen Lösung kann man elementare Befehle wie plot bzw. plots:-odeplot verwenden oder aber Student:-NumericalAnalysis:-Euler, die Hilfeseiten erreicht man also durch Eingabe von
Maple
?dsolve
?plot
?plots:-odeplot
?Student:-NumericalAnalysis:-Euler

Das ist sehr viel Lesestoff, da muss man eben durch. Melde dich ruhig wieder bei konkreten Fragen. Die komplette Hausaufgabe wird dir allerdings niemand erledigen. ;-)

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Lara2020
Search and Replace zum Ändern von Variablen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-11-20
ThomasRichard
J

Hallo Lara,

ein spezielles Feature für Variablen gibt es nicht, aber ein globales Suchen und Ersetzen von Text per Strg-F (oder Menüpunkt Edit > Find/Replace).
Beschrieben ist das unter ?commonactions (Abschnitt Navigation).

Ausgabe aller in der laufenden Sitzung vom Anwender vergebenen Bezeichner (insb. Variablennamen):
Maple
anames('user');

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: alfex
Zahlen in Formel eingesetzt anzeigen + lösen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-11-09
ThomasRichard
 

Hallo alfex,

ja, dazu gibt es einige Möglichkeiten; die modernste ist das InertForm-Paket. Die Formel wird als String eingegeben und erst bei Bedarf (vollständig) ausgewertet:
Maple
a_b := 3;
b_c := 2;
with(InertForm):
x := Parse("a_b + b_c");
Display(x);
Value(x);

Übrigens: falls c ein tiefergestelltes Anhängsel zu a bzw. b sein soll (ein Subscript), müssen zwei Unterstriche statt einem verwendet werden.

Maple
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Eric_H
Fehler: final value in for loop must be numeric or character  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-10-22
ThomasRichard
J

Hallo Eric,

das ist ein häufiger Anfänger-Fehler: der plot-Aufruf übergibt ein symbolisches x an die Prozedur, womit die Schleife nicht ausgeführt werden kann - weil eben keine Obergrenze bekannt ist. Genau das besagt die Meldung.

Abhilfe: die Auswertung des Arguments primetwinsto(x) verzögern durch sog. "unevaluation quotes":
Maple
plot('primetwinsto(x)', x = 1 .. 1000)

oder (m.E. weniger elegant): nur den Prozedurnamen und den Bereich übergeben, also ohne den Variablennamen:
Maple
plot(primetwinsto, 1 .. 1000)

Siehe auch unsere FAQs.
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.060088