Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: seddto
Wie spricht man den Namen "Lebesgue" korrekt aus?  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-09-28
galexy
 

Ich hab Lebeck gelernt :D

Gruppen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: dorotea
Permutationen und Untergruppen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-09-28
galexy
 

Hi dorotea,

3 ist auf jeden fall richtig.

die Produkte bei 2 sind auch richtig. Das Signum hast du auch beides mal richtig bestimmt, auch wenn mich die art es zu berechnen zunächst irritiert hat.
es gibt viele arten es zu berechnen und deine art liefert auch immer das gewünschte.
ich hätte allerdings für die erste permutation
fed-Code einblenden
gerechnet, da ein Zykel der Länge k das Signum k+1 besitzt und sgn ein Gruppen-Homomorphismus ist.

Zu 1.
fed-Code einblenden

beste Grüße
Alex


[ Nachricht wurde editiert von galexy am 28.09.2010 20:27:02 ]

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: galexy
Graphik im Fließtext  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-03-28
galexy
J

Vielen Dank Marco :)

Minimalbeispiel bin ich nur gewohnt, wenn ich nen Fehler produziere ;)

Alex

Textsatz mit LaTeX
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: galexy
Graphik im Fließtext  
Themenstart
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2010-03-28
galexy
J

Hallo Forum,

ich brache in meinem Text ein paar kleine Graphiken. Diese Sollen in Textzeilen auftauchen und und zeilenzentriert sein. D.h. es soll ungefähr so aussehen
Bild
Könnt ihr mir sagen, wie ich das mit welchem paket umsetzen kann?

Beste Grüße
Alex

Funktionalanalysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Mathy
Norm von linearen Operatoren  
Beitrag No.7 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-03-13
galexy
J

Ich will mich auch noch einmischen.

@Mathy
ich glaube du interpretierst TS nicht richtig, weil du T(x)S(y) geschrieben hast. Das macht in den allermeisten Fällen keinen Sinn.

TS ist die Verkettung von T und S

Alex

Gruppen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ehemaliges_Mitglied
Symmetrische Gruppen S_7  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-03-04
galexy
J

hallo Sandra

deine idee ist richtig, du hast dich nur verrechnet
denn

((1234)(567))^2=(13)(24)(576)

Alex

Systeme von DGL
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: hendrik23
System 2. Ordnung umschreiben als System 1. Ordnung  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-02-19
galexy
J

hallo hendrik,

setze u=x' und v=y' :)

Alex

Differentiation
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: butterfliege85
Ableitungen von Wurzelfunktionen  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-02-15
galexy
J

hallo butterfliege

fed-Code einblenden



[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]

Mengenlehre
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ueli
Abzählbarkeit von N  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-02-15
galexy
J

Hallo Ueli,

Willst du wissen wie man natürliche Zahlen definiert oder wie man abzählbar definiert.

Der begriff abzählbar ist ganz einfach definiert:

Eine Menge M heißt abzählbar, wenn es eine bijektive Abbildung von den natürlichen Zahlen nach M gibt. Damit sind die natürlichen Zahlen also per Definition abzählbar.

Diese namensgeben beruht einfach darauf, dass die natürlichen Zahlen in den Peanoaxiomen codieren, was wir als menschen vom Zählen erwarten.

Die Peanoaxiome findest du hier
de.wikipedia.org/wiki/Nat%C3%BCrliche_Zahl



[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kin-o
Dimension eines Spans  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-02-15
galexy
J

Hallo kin-o

fed-Code einblenden

Alex


Lineare Abbildungen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Physikerin
Dualraum und Darstellungsmatrizen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-29
galexy
 

Das hat mit dem satz aus dem anderen Thread on dir zu tun. Eine lineare abbildung ist eindeutig durch die darstellende matrix bestimmt.

auch bei de aussage hier geht man wieder von den kanonischen basen aus

[ Nachricht wurde editiert von galexy am 29.01.2009 13:20:12 ]

Lineare Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Physikerin
Eindeutigkeit einer linearen Abbildung durch Bilder der Basisvektoren  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-29
galexy
J

äh sorry. ja :) das ist die bzgl. der kanonischen basen :)

Lineare Algebra
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Physikerin
Eindeutigkeit einer linearen Abbildung durch Bilder der Basisvektoren  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-29
galexy
J

Hallo Physikerin,

du musst dich nicht auf die kanonischen Basen beziehen.

Die Matrix entsteht einfach durch die folgende Überlegung:
fed-Code einblenden

[ Nachricht wurde editiert von galexy am 29.01.2009 12:50:43 ]

Differentialrechnung in IR
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: polly1
|sin(x)-sin(y)| ≤ |x-y|  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-16
galexy
J

ergänzend zu LutzL:

ihr habt doch bestimmt die Reihenentwicklung von sin kennengelernt und auch eine Abschätzung für den Abbruchfehler

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Physikerin
Was sind Häufungspunkte der reellen Zahlen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-13
galexy
J

Das sind die reelen Zahlen. zumindest wenn du wissen willst, was die Häufungspunkte in den reellen Zahlen sind.

Dies ist auch noch richtig, wenn du Fragst was die Häufungspunkte der reellen Zahlen in den komplexen Zahlen sind.

Wenn du dich aber fragst, was die Häufungspunkte der reellen Zahlen in der Ein-Punkt-Kompatifizierung der reellen Zahlen sind, dann ist jede reelle Zahl ein HP und der unendlichferne Punkt.

Im Prinzip musst du fragen: Was sind die HP eine Menge A, wenn ich sie als Teilmenge von B auffasse.

Alex

Spiel & Spaß
  
Thema eröffnet von: Ehemaliges_Mitglied
falsche Beweise  
Beitrag No.40 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-08
galexy
J

Der letzte Beweis von valentin gefällt mir von de aussage her am besten :)

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Ratzer
Basis - einen Vektor ersetzen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-07
galexy
J

fed-Code einblenden

Alex

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: dlWei
Abschluss von Q das Gleiche wie R?!  
Beitrag No.17 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-06
galexy
J

fed-Code einblenden

Alex

Stetigkeit
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: buhuhu
Stetige Funktionen - Sinn eines Satzes  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-06
galexy
J

Hallo buhuhu

Dieser Satz sagt dir, dass man bei stetigen Funktionen Grenzwertbilden und Funktionswert nehmen vertauschen darf.

Das kannst du im regelfall nicht.

fed-Code einblenden

Alex

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: dlWei
Abschluss von Q das Gleiche wie R?!  
Beitrag No.13 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2009-01-06
galexy
J

Jede Menge ist in ihrem Abschluss enthalten.

Welche Charakterisierungen von Abschluss habt ihr?
Der Schnitt über alle Abgeschlossenen Obermengen
Menge aller Berührpunkte

mit der ersten ist es trivial und mit der zweiten... naja, auch ;)
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.040103