Die Mathe-Redaktion - 07.12.2019 02:50 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 357 Gäste und 3 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
 
Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Schwarzes Brett
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: AnnaKath
Der neue Chat!  
Beitrag No.5 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-26
kostja
 

2019-08-26 20:26 - asterisque in Beitrag No. 4 schreibt:

Also ich kann nur empfehlen, mal vorbeizuschauen, am (späteren) Abend ist meist was los, selten (aber auch) Mathematik.

Stimmt, gestern haben sich die Teilnehmer sogar unterhalten.

Atom-, Kern-, Quantenphysik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Verständnisproblem zu Produkträumen  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-26
kostja
 

Hmmm, das ist halt alles sehr schwammig. Ich kann nicht richtig einordnen welches Vorwissen Du hast. Es würde Dir ja auch nichts nutzen, wenn ich eine Antwort wie in einem Lehrbuch widergebe, sonst könntest Du gleich in so einem nachlesen. Ich überlege noch was ich schreiben sollte.

Aber ich denke es wäre generell besser konkrete Fragen zu stellen.

Fangen wir doch mal so an: Was ust ein Hilbertraum?

Weiterhin definieren Texte über Quantenmechanik eigentlich gleich am Anfang was die mathematischen Modelle für Zustände und Messgrößen. Warum weißt Du das nicht, oder liest es nicht nach?

Grüße

Konstantin

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Unterschied von kartesischen Produkt und Tensorprodukt  
Beitrag No.11 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-26
kostja
 

Hallo Jan, Du bist auf dem richtigen Weg. Die Menge der 2x2 Matrizen ist ein Vektorraum. Welche Dimension hat er?

Das kartesische Produkt, hast Du aber nicht verstanden. Suche lieber nach dem Begriff direkte Summe.

Gruß

Konstantin

Schwarzes Brett
Beruf 
Thema eröffnet von: AnnaKath
Suche gelegentlichen Austausch  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-25
kostja
 

Ich hätte Interesse.

Funktionen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ollowain86
Ähnlichkeit von zwei Funktionen - Vorschläge für Methoden  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-25
kostja
 

Hi,

hast Du eine Norm gedacht? de.wikipedia.org/wiki/Funktionenraum#Funktionalanalysis


Grüße

Konstantin

Analysis
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: capstrovor
Tensorrechnung, Ladungserhaltung, Lorentz-Transformation  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-25
kostja
 

Weil theta keinen kompakten Träger hat.

Grüße

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Unterschied von kartesischen Produkt und Tensorprodukt  
Beitrag No.8 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-25
kostja
 

Wenn Du auf meinen Vorschlag nicht eingehen möchtest zunächst den einfachen Fall zu diskutieren, dann lass mich mal bitte ganz provokant fragen, ob Du verstehst was die Dimension eines Vektorraums ist.

Weiterhin möchte ich nahe legen von der direkten Summe, statt vom kartesischen Produkt zu sprechen.

Gruß

Atom-, Kern-, Quantenphysik
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Verständnisproblem zu Produkträumen  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-25
kostja
 

Hi, das sind sehr viele Fragen auf einmal. Vlt solltest Du Dich zunächst darauf konzentrieren, was ein Zustand überbaut ist und was es bedeutet, dass er in einem Hilbert-Raum lebt.

Kannst Du die erste Frage beantworten?

Grüße

Konstantin

Moduln
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Herijuana
Struktursatz endlich erzeugter graduierter Moduln  
Beitrag No.19 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Hallo Ihr zwei,

ich habe leider nicht genug Zeit, um Eurer Unterhaltung ausführlich zu folgen.

2019-08-24 15:05 - Herijuana in Beitrag No. 12 schreibt:
Achso ja das Problem sehe ich auch, bzw. arbeite ich daran. $f$ induziert auf dem vorher nicht graduierten Modul $\bigoplus_{i=1}^n R/d_i R$ irgendeine graduierung über die ich nichts näher weiß außer das jetzt $\bigoplus_{i=1}^n R/d_i R$ eben ein graduierter Modul ist und ich nur mehr zeigen muss dass ganze Zahlen $\alpha_i $ existieren sodass $\bigoplus_{i=1}^n R/d_i R \cong \bigoplus_{i=1}^n \Sigma^{\alpha_i} R/d_i R$ als graduierte Moduln gilt.

Ich denke man muss argumentieren, dass jedes der $R/d_i R$ homogen ist.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Unterschied von kartesischen Produkt und Tensorprodukt  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Hi  iwanttolearnmathe,

wenn Du ein simples Beispiel verstehen willst, dann betrachte den euklidischen $\IR^n$. Hier kannst Du das Tensorprodukt so verstehen:
\[
v \otimes w = v \cdot w^\intercal
\]

Moduln
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Herijuana
Struktursatz endlich erzeugter graduierter Moduln  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Wichtig ist hier, dass ein Hauptidealring vorliegt. Kann man jeden Erzeuger eines Hauptideals homogenen wählen? Was folgt dann?

Programmieren
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Chlorel
Fragen zu Software Engineering  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Hallo zusammen,

ich denke ein großer Vorteil eine Objekt-Bibliothek zu bekommen, wurde noch nicht genannt. Der Konsument muss die Bibliothek nicht selbst kompilieren. Das ist in der Praxis in der Regel nicht trivial. Linken ist schon hart genug.

Für die Übergabeparameter würde ich char const* verwenden. Wenn C++ im interface ok ist, dann std::string_view.

Für den Rückgabewert ist bool unter Umständen nicht ok. Das kann in Zukunft nicht erweitert werden um Fehlercodes anzuzeigen. Ich würde ein enum deklarieren für den Rückgabe wert.

Statt inverse include-guards würde ich “pragma once“ empfehlen.

Der Name der Implementierungsdatei ist völlig irrelevant. Den Header würde ich in einen include Unterordner parallel zum Quellcode legen. Mögliche Endung ist auch .hpp.

Man sollte sich auch Gedanken machen ob Makros vorbereiten möchte um die Symbole zu exportieren, sollte man eine dll oder shared-object Bibliothek anbieten wollen in Zukunft.

Grüße

Konstantin

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: iwanttolearnmathe
Unterschied von kartesischen Produkt und Tensorprodukt  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Hallo,

Ich denke Du wirst Deinem Denkfehler entdecken, wenn Du nochmal nachliest was das kartesische Produkt ist und wie dessen kanonische Basis gebildet wird.

Grüße

Konstantin

Moduln
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Herijuana
Struktursatz endlich erzeugter graduierter Moduln  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-24
kostja
 

Hi, ich würde auch 1) versuchen und die Graduierung auf der rechten Seite durch die der Urbilder definieren. Dann muss man zeigen, dass das wohldefiniert ist.

Grüße

Konstantin

Schwarzes Brett
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: AnnaKath
Der neue Chat!  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-23
kostja
 

Guten Abend zusammen,

war gerade da. Allerdings scheinen sich die Leute gar nicht unterhalten zu wollen.  confused

Grüße

Konstantin

Mengentheoretische Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: MMarie
Kompaktheit bzgl. der Topologie der punktweisen Konvergenz  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-22
kostja
 

Guten Abend, MMarie,

ich weiß nicht, ob der Raum metrisierbar ist (ich fand diese Frage nie sonderlich interessant), aber das ist für die grundsätzliche Frage auch nicht wichtig.

Du solltest das Problem so angehen, dass Du Dir zunächst klar machst, welche welche Topologie der Raum trägt, das heißt wie die offenen Mengen aussehen. Kannst Du vielleicht eine abzählbare Basis der Topologie angeben?

Danach, musst Du die Definition nachweisen: Zu jeder offenen Überdeckung kannst Du eine endliche Überdeckung aussuchen.

Liebe Grüße

Konstantin


Partielle DGL
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: kaotisch
Comparison principle/ strong maximum principle für parabolische PDE (Beweis Grindrod)  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-20
kostja
 

Hallo,

Mich macht stutzig, dass Du nicht auf die erste Bedingung eingehst.
Es ist außerdem schwer zu sagen, ob Du Satz 15 richtig anwendest, ohne es selbst nachschlagen zu können.

Grüße

Nichtlineare DGL 2. Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: jonasm
Nichtlineare inhomogene DGL  
Beitrag No.11 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-19
kostja
J

Hi, wie es aussieht ist x Null um Ursprung der Schockwelle. Allerdings ist es fraglich, ob die Druckdifferenz stets konstant ist. Es ist auch merkwürdig mm, dass A negativ wird.

Nichtlineare DGL 2. Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: jonasm
Nichtlineare inhomogene DGL  
Beitrag No.6 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-19
kostja
J

Habe mir das näher angesehen. Die Gleichung ist lokal um jeden Anfangswert lipschitz also eindeutig lösbar.

Verwendet man Caschys Produktformel für den quadratischen Term, kann man a_(i+2) in Abhängigkeit von a_i und den konstanten berechnen. Die ersten zwei Koeffizienten bekommt man aus dem Anfangsbedingungen.

Die spannende Frage ist dann der Konvergenzbereich.

Grüße

Nichtlineare DGL 2. Ordnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: jonasm
Nichtlineare inhomogene DGL  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2019-08-15
kostja
J

Hi,

Ohne zu wissen wohin es führt, aber hast Du es mal mit einer Potenzreihe versucht?

Grüße

Konstantin
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.041197