Suchwörter   (werden UND-verknüpft)
Keines der folgenden   keine eigenen Beiträge
Name des Autors 
resp. Themenstellers 

nur dessen Startbeiträge
auch in Antworten dazu
Forum 
 Suchrichtung  Auf  Ab Suchmethode  Sendezeit Empfehlungbeta [?]
       Die Suche erfolgt nach den angegebenen Worten oder Wortteilen.   [Suchtipps]

Link auf dieses Suchergebnis hier

Forum
Thema Eingetragen
Autor

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: dogemagni
NEA-Entwurf  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-08-02 11:39
ligning
J

Wenn jedes Symbol im Startzustand loopen kann, dann erkennt der Automat ja auch aaaabbbcabcabcbabcbaabc. Soll er das?

Formale Sprachen & Automaten
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: dogemagni
NEA-Entwurf  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-08-02 11:10
ligning
J

Beide sind richtig. Deine Lösung ist jedoch auch gleich ein DEA.

Wobei mir nicht ganz klar ist, was diese Σ-Schleife am Anfang bedeuten soll. Aber wenn das in der Musterlösung auch so ist...

[Verschoben aus Forum 'Informatik' in Forum 'Formale Sprachen & Automaten' von ligning]

Spiel & Spaß
  
Thema eröffnet von: mire2
MP-Stilblüten etc. sammeln  
Beitrag No.1474 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-30 13:48
ligning
 

jemand schreibt:
Ich stelle mir einen Webqort vor, wo ich ein fremdsprachiges Wort eingebe
... z.B. Webqort ...


 und auf Buttonklick hin eine deutschsprachige Erklärung erscheint.

Informatik
  
Thema eröffnet von: curious_mind
Aufbau Hauptspeicher, Speicherkapazität berechnen  
Beitrag No.9 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-30 10:32
ligning
 

Ein Speicherwort, also eine adressierbare Einheit, ist 2 Byte groß. Der Speicher hat 16 MB Kapazität. Wieviele unterschiedliche Adressen muss es daher geben? Wieviele Bits werden benötigt, um alle diese Adressen ausdrücken zu können?

Informatik
  
Thema eröffnet von: curious_mind
Aufbau Hauptspeicher, Speicherkapazität berechnen  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-29 11:55
ligning
 

2020-07-29 11:10 - curious_mind im Themenstart schreibt:
2^16 = 65636. Heißt dass, dass es 65 tsd Slots gibt, die mit den Punkten gemeint sind? Oder sind es 64 Slots?
Es sind 65536 "Slots".


Woher wissen die bzw. woran kann ich ablesen, dass dieser Hauptspeicher 64 KByte Kapazität hat? Woraus errechnet sich das?
Jeder "Slot" beherbergt 1 Byte. Das sieht man hier daran, dass der Hauptspeicher 8-Bit-Zahlen enthält. Es hat nichts bzw. nur indirekt etwas mit der Breite des Datenbusses zu tun.


Sind die Adressbusse bzw. ihre Länge (hier 16 Ziffern) immer doppelt so lang, wie die des Datenbusses?
Nein. Ein Adressbus muss allerdings so breit sein, dass jede Adresse dargestellt werden kann, so dass die Übermittlung einer Adresse nicht auf mehrere Zyklen aufgeteilt werden muss. Und jetzt kommt es eben darauf an, wieviele Adressen man darstellen können möchte. Mit 8 Bit wären das 256, das ist wirklich sehr wenig, deshalb haben selbst die 8-Bit-Heimcomputer der 80er Jahre einen 16-Bit-Adressbus. Der Datenbus dagegen kann auch schmaler sein, dann überträgt man die Daten eben häppchenweise.

Bei allen absolut erscheinenden Aussagen von mir bitte beachten, dass es natürlich theoretisch alle möglichen Sachen geben kann, vielleicht 1-Bit-Adressbusse, warum nicht? Ich rede von Erfahrungswerten, von bewährten Architekturen.

[Die Antwort wurde vor Beitrag No.1 begonnen.]

Bug- und Request-Tracker
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: ligning
Zusätzliches Semikolon nach & in Python-Quellcodebereich  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-28 16:15
ligning
J

👍

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: SuperClonk
Bestimmen des Bildes einer Matrix  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-24 11:11
ligning
 

2020-07-24 11:05 - SuperClonk im Themenstart schreibt:
und das transponieren nicht das Bild der Matrix zerstört.
Denke mal kurz darüber nach, in welchem $\IR^d$ das Bild einer $m\times n$-Matrix liegt.


[Verschoben aus Forum 'Lineare Algebra' in Forum 'Matrizenrechnung' von ligning]

Bug- und Request-Tracker
  
Thema eröffnet von: Goswin
"Spiel und Spaß" nicht einsehbar  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-22 18:33
ligning
 

Kann ich nicht bestätigen.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: Schildkroete007
universelle Eigenschaft des Quotientenraumes  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-21 23:33
ligning
 

Kannst du die Frage ein bisschen konkretisieren? Die beiden universellen Eigenschaften sind doch trivialerweise verschieden, weil sie verschiedene Objekte charakterisieren. Meinst du, dass sie strukturell ähnlich sind? Fragst du nach dem Grund dafür?

Aktuelles und Interessantes
  
Thema eröffnet von: Dixon
7000 Arbeiter für eine Pyramide (?)  
Beitrag No.62 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-19 17:12
ligning
 

2020-07-19 14:41 - Slash in Beitrag No. 61 schreibt:
Also erstens ist Däniken ein Buchautor und kein Historiker.
Und Koch, nicht zu vergessen.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Koordinatenabbildung  
Beitrag No.4 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-18 00:06
ligning
 

Du hast dich irgendwo vertan und $\psi$ in zwei unterschiedlichen Bedeutungen verwendet, das eine sollte wohl $\theta^{-1}$ oder so sein?

Ansonsten ist das so richtig. Ich hab allerdings zwei Anmerkungen. Erstens ist die Aussage, dass die Komposition linearer Abbildungen auch wieder linear ist, idealerweise ebenfalls ein separater Satz. Zweitens musst du nicht mit der Wirkung auf ein $z\in Z$ argumentieren, man sieht doch schon an der Komposition, was passiert: $(\psi^{-1}\circ\phi^{-1})\circ(\phi\circ\psi) = \mathrm{id}$.

Aktuelles und Interessantes
  
Thema eröffnet von: Dixon
7000 Arbeiter für eine Pyramide (?)  
Beitrag No.48 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 22:42
ligning
 

Wer sagt überhaupt, dass die Pyramiden nach unserer modernen Schulmathematik ausgerichtete perfekte Quadrate als Grundflächen haben sollten? Aus energetischer Sicht ist eine leichte Abweichung zur Vermeidung schädlicher Resonanzen mit plutonischen Schwingungen unabdingbar. Muss man wissen!

Topologie
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: architekt
Offene gleichseitige Dreiecke in Mengenschreibweise  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 19:43
ligning
J

Hallo,

mir ist nicht klar, was du da eigentlich versuchst.


Mir ist dabei nicht klar wie ich diese Dreiecke als Menge fassen kann.
Mein Ansatz ist hierbei die Dreiecke in Streifen schneiden und über die Streifen Vereinigen.
Was meinst du damit, "als Menge fassen"? Und wieso willst du die Dreiecke in Streifen schneiden?

Kannst du mal erklären, was du darunter verstehst, dass etwas eine Basis einer Topologie ist?

Darstellungstheorie
Beruf 
Thema eröffnet von: sulky
Beweis des Frobeniustheorems  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 17:05
ligning
 

Ich kenne diesen Satz nicht (oder hab ihn vergessen:), aber gibt es einen Grund, anzunehmen, dass $\mathcal L(V, V')$ _nicht_ alle linearen Abbildungen $V\to V'$ umfasst? Das sieht mir doch nach einer ganz üblichen Notation dafür aus.

[Edit: Die Frage kann ich mir wohl selbst beantworten: Es gibt einen Grund. Ich ziehe den Einwand zurück. Das folgende bleibt jedoch:]


Wieso gilt hier die Distributivität? In der Definition einer Gruppenaktion $"\cdot"$ ist die Distributivität $g\cdot (a+b)=?=g\cdot a + g\cdot b$ ja nicht enthalten.
Das ist doch nicht irgendeine Gruppenwirkung, sondern eine lineare Darstellung.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Koordinatenabbildung  
Beitrag No.2 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 16:54
ligning
 

Dass die Komposition von Isomorphismen wieder ein Isomorphismus ist, sollte ein eigener Satz sein. Vielleicht ein sehr einfach zu beweisender Satz, aber sowas gehört nicht als Fußnote in einen anderen Beweis.


[Verschoben aus Forum 'Lineare Algebra' in Forum 'Vektorräume' von ligning]

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Beweis "Jeder Vektorraum besitzt eine Basis"  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 09:31
ligning
 

Da gab es wohl ein Missverständnis. Bitte in dem anderen Thread weiterdiskutieren, ich schließe hier ab.

Vektorräume
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Unklarheit bei Beweis "Jeder Vektorraum besitzt eine Basis"  
Beitrag No.18 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-17 09:29
ligning
 

2020-07-17 00:47 - X3nion in Beitrag No. 16 schreibt:
Die Teilmenge $\{A_{i}\}_{i \in I}$ ist ja total geordnet, also gilt $A_{i} \subset A_{j}$ oder $A_{j} \subset A_{i}$.
Die Definition einer Totalordnung schließt aber den Fall "es gilt beides" nicht aus, also es steht ja nicht da "Es gilt entweder $A_{i} \subset A_{j}$ oder $A_{j} \subset A_{i}$.

Deshalb meine Unklarheit, was denn im Gleichheitsfall, also im Falle der Gültigkeit beider Inklusionen gleichzeitig, gilt?
Der Fall kann natürlich eintreten. Aber was soll in dem Fall besonderes sein?

Was hier gemacht wird, ist folgendes: Wir haben eine Kette (= Totalordnung) von linear unabhängigen Mengen $A_j$, und wir haben _endlich_ viele $a_i$. Da die $a_i$ alle in der Vereinigung der Kette liegen, liegt jedes dieser $a_i$ in irgendeinem der $A_j$. Wir betrachten nun die endlich vielen $A_j$, die wir so gewählt haben. Das ist eine endliche Teilkette, sie enthält also ein maximales Element, das damit  alle der $a_i$ enthält.

Ich persönlich würde empfehlen, es dabei zu belassen und nicht die Details der Induktion nachzuvollziehen.

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Beweis Assoziativgesetz Matrixmultiplikation  
Beitrag No.3 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-13 23:50
ligning
J

Zunächst würde ich mal vorschlagen, sich auf das Wesentliche zu beschränken (das war eigentlich schon die Kernaussage meines vorherigen Postings): $\sum_{i=1}^m \sum_{j=1}^n a_{ij} = \sum_{j=1}^n \sum_{i=1}^m a_{ij}$

Naja und über welche Variable du die Induktion durchführst, ist herzlich egal, die Situation ist ja vollkommen symmetrisch.

Matrizenrechnung
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: X3nion
Beweis Assoziativgesetz Matrixmultiplikation  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-13 19:45
ligning
J

Hallo,

das ist eigentlich nur eine Anwendung des Distributivgesetzes, gefolgt von einer Vertauschung der Summationsreihenfolge, gefolgt von einer weiteren Anwendung des Distributivgesetzes. Diese Bestandteile kann man bei Zweifeln gerne zur Übung per Induktion beweisen.

Ungleichungen
Universität/Hochschule 
Thema eröffnet von: MePep
Widerspruchsbeweis einer Ungleichung  
Beitrag No.1 im Thread
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag2020-07-13 18:29
ligning
J

Auf beiden Seiten wurde die Exponentialfunktion $x\mapsto 2^x$ angewendet, denke ich. Jedenfalls würde das Sinn ergeben, wenn $\log$ hier der 2er-Logarithmus ist.
 

Sie haben sehr viele Suchergebnisse
Bitte verfeinern Sie die Suchkriterien

[Die ersten 20 Suchergebnisse wurden ausgegeben]
Link auf dieses Suchergebnis hier
(noch mehr als 20 weitere Suchergebnisse)

-> [Suche im Forum fortsetzen]
 
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]

used time 0.042674