Die Mathe-Redaktion - 24.09.2018 07:56 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 273 Gäste und 11 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Kombinatorik & Graphentheorie » Graphentheorie » Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
Thema eröffnet 2016-02-17 22:35 von
Slash
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Seite 34   [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37]   37 Seiten
Autor
Universität/Hochschule Streichholzgraphen 4-regulär und 4/n-regulär (n>4) und 2/5
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1700
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1320, eingetragen 2018-07-19


für die vierfarbige colorierung würde ich allerdings etwas einfacheres vorschlagen



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1321, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-06


Um mal das Sommerloch zu füllen... cool

Ich habe noch den Artikel "Minimal Distances Between Two Vertices in Rigid 4-regular Matchstick Graphs" in Arbeit.

Ein weiterer Artikel ist in Planung mit dem Arbeits-Titel "4-regular Matchstick Graphs with Two Forbidden Distances". Hier sollen die Graphen vorgestellt werden, die zwei leicht zu kurze oder lange Kanten haben.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1322, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-18


So, damit es hier mal irgendwie weitergeht... wink

Ich habe mal die Beiträge mit den 4-reg. Graphen, die nur zwei leicht falsche Kanten besitzen, zusammengetragen. Wer noch einen kennt bzw. findet postet ihn bitte.

#1145 108er

#1162 108er

#1165 108er

#1183 108er

#1240 112er

#1172 112er

#428 zwei 114er

#1179 zwei 116er

#1178 122er

#1174 128er

Gruß, Slash



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1323, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-19


Hatten wir diesen fast 108er schon gehabt?

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1324, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-19


Fast ein 110er. Vielleicht auch schon mal da gewesen.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1325, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-19


Den fast 120er aus #1174 nochmal genauer und mit nur zwei falschen Kanten.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1326, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-20


Fast 4/4 mit 108.
 
fed-Code einblenden


Misst man die andere Kante wird daraus ein Iota Graph und die vier Kanten lassen sich beliebig nahe der Länge 1 nähern. Daher kommen in den neuen Artikel nur starre Graphen, wie eben der obere. Hatten wir schon mal einen Iota 4/4 mit nur 2 falschen Kanten?
 
fed-Code einblenden

Man beachte, dass wegen der Symmetrie zu jeder gemessenen roten Kante ein gleichlanges Pendant existiert.


Nochmal genauer geschafft. Und wieder ein schönes Beispiel dafür, wie die Genauigkeit von der Art der Eingabe abhängt.
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1327, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-20


Fast 4/4 mit 112.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1328, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-20


Fast 4/4 mit 112 genauer.

@Stefan: Ich habe hier eine Vorkonstruktion von dir übernommen mit der Winkeleingabe "M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel,2);". Was passiert hier? Der blaue Winkel ist im Programm nicht zu sehen, sitzt aber bei P12.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1329, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-21


Mein heutiges Meisterstück. Ein fast 122er. So nah dran. Man beachte das regelmäßige Sechseck im Zentrum.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1330, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-21


Vielleicht schafft es einer von euch diesen knappen 124er zurechtzubiegen.

fed-Code einblenden

Es ist schon ein wenig frustrierend, dass die beiden letzten so knapp gescheitert sind. Es wären die ersten 4/4 mit 122 und 124 Kanten. frown

Fehlende 4/4 > 104 hatten wir jetzt schon knappe 110, 112, 116, 122 und 124. 106 und 118 sind wohl besonders schwierige Graphen. wink



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1331, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-21


So, hier meine Idee für einen 118er.

fed-Code einblenden


Bis auf vier Kanten gehts.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1332, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-21


Fast 124er. Eine flexible Raute im Zentrum, aber zwei Kanten wollen nicht 1 werden. Ich will es manchmal einfach nicht glauben.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1333, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-23


Fast 4/5 mit 99. Fünf Kanten falsch.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1334, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-24


Jetzt wird es ernst. wink

Meine heutigen Versuche für einen 4/4 mit nur 102 Kanten. Vielleicht schafft es Stefan da noch mehr rauszuholen. Das waren bisher meine kompliziertesten und aufwendigsten Eingaben, da die Graphen komplett asymmetrisch sind. Ich habe wohl an die acht Stunden herumprobiert. Da fedgeo die roten Kanten nicht immer zeichnen will(?), die Graphen auch noch als Bild. Jeder Graph besitzt nur 3 leicht falsche Kanten. Die Schwierigkeit beim Zurechtziehen besteht (jedenfalls für mich) darin, dass schon eine minimale Veränderung eines Winkels den Graphen zerknüllen lässt, obwohl er sich eigentlich zurechtziehen lassen könnte.


fed-Code einblenden



fed-Code einblenden



Und diesen hatte ich hier schon im März 2014 als Heftstreifenversion gepostet. Stefans Test, auch von 2014, ist etwas weiter unten im alten Thread.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1335, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-24


Hier noch mal die Graphen aus #1334 als "faire" Version. Darunter verstehe ich, dass die Hülle mit ihren Rauten bzw. angrenzenden Kanten nur aus Einheitskanten besteht und die noch falschen Kanten möglichst im Zentrum liegen. Diese Versionen sind minimal schlechter.


fed-Code einblenden



fed-Code einblenden



fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3087
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1336, eingetragen 2018-08-25


Dass die roten Kanten nicht gezeichnet werden, scheint an der Anzahl der Punktbezeichnungen zu liegen. Wenn ich diese mit nolabel() auf die ersten 15 Punkte beschränke, werden alle Kanten gezeichnet. Ich habe das bisher so akzeptiert und dann nur die benötigten Punkte beschriftet. Irgendwo muss ja eine Grenze sein bei der fedgeo-Eingabe.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1337, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-25


Hier eine bessere Version des zweiten Graphen mit zwei zusätzlichen inneren Winkeln. Es bleiben aber drei leicht falsche Kanten.


fed-Code einblenden


Eine Lösung könnte allerdings erzielt werden, wenn das Programm 2 Knoten auf Abstand 0, also überlagern könnte. Geht das? Dann könnte man alle innenliegenden Dreiecke mit zusätzlichem Winkel integrieren. Ich habe das mal mit dem ersten Graphen probiert. Es sind dann 9 einstellbare Winkel, aber nur 7 Abstände von denen 5 auf 0 gebracht werden müssen. Klappt aber nicht.


fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3087
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1338, eingetragen 2018-08-25


In der Eingabe zu #1327 ist der gleiche Fehler L(...) drin, mit dem wir schon den 4/4 mit 108 Kanten beinahe übersehen hätten. Die Eingabe L(18,17,11) bedeutet, dass der Punkt P18 so eingezeichnet wird, dass P18, P17, P11 ein gleichseitiges Dreieck bilden. Da aber der Abstand P17-P11 nicht 1 ist, haben dann die neuen Kanten P18-P17 und P18-P11 auch nicht Länge 1. Richtig wäre Eingabe N(18,17,11), wie in den Graphen unmittelbar davor. Gleicher Fehler auch im nächsten #1328. Nach Korrektur lassen sich beide so zurechtziehen, dass wie gewohnt nur zwei Kanten ungleich 1 übrigbleiben.

Ich habe das nur zufällig gefunden bei anderweitigen Experimenten (neue Eingabe "Rahmen zuerst" dann "Feinjustieren(5)" ging nicht). Außerdem hatte ich in der aktuellen Programmversion die Toleranz, ab der unpassende Kanten ausgegeben werden, sehr grob eingestellt, wegen der vielen angenäherten Kanten beim Einlesen von .dxf-Files. Deshalb war das nicht direkt zu sehen. Ich weiß jetzt nicht, ob wegen dieser Fehler die L-Funktion lieber ganz weg soll, denn sie kann durch die anderen N und Q ersetzt werden. Meine Begründungen fürs Beibehalten sind, diese Funktion rechnet schneller als N (hab ich aber nie nachgemessen), die Eingabe wird etwas übersichtlicher (man sieht gleich, dass es gleichseitige Dreiecke werden), und bei irgendeinem Button zu "neue Eingabe" würde der Fehler automatisch ausgebessert (dafür war "neue Eingabe" auch ursprünglich gedacht).

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1336 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3087
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1339, eingetragen 2018-08-25


2018-08-20 23:29 - Slash in Beitrag No. 1328 schreibt:
@Stefan: Ich habe hier eine Vorkonstruktion von dir übernommen mit der Winkeleingabe "M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel,2);". Was passiert hier? Der blaue Winkel ist im Programm nicht zu sehen, sitzt aber bei P12.

Warum der Winkel in P1 nicht blau gezeichnet wird ist mir jetzt ein Rätsel, um es nicht gleich Fehler zu nennen. M(7,1,3,blauerWinkel) bedeutet, P7 wird so eingezeichnet, dass von P7 über P1 nach P3 der angegebene Winkel eingeschlossen wird. M(7,1,3,blauerWinkel,3) fügt dann gleich ein Rahmenstück der Länge 3 an über P8, P10 nach P12. Bei Eingabe M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel) folgt dann in P12 der grüne Winkel nach P13. Dann folgt mit M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel,2) wieder ein Rahmenstück der Länge 2 über P14 nach 16. So kann man das beliebig fortsetzen M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel,2,orangerWinkel,3,vierterWinkel,2...).

2018-08-24 05:37 - Slash in Beitrag No. 1335 schreibt:
Hier noch mal die Graphen aus #1334 als "faire" Version. Darunter verstehe ich, dass die Hülle mit ihren Rauten bzw. angrenzenden Kanten nur aus Einheitskanten besteht und die noch falschen Kanten möglichst im Zentrum liegen. Diese Versionen sind minimal schlechter.

Ich bin sehr für die "faire" Version. Das macht dem Button zur neuen Eingabe "Rahmen zuerst" alles viel einfacher. Es ist manchmal aufwändig, mit zusätzlichen Wiederholungsschritten den Rahmen zurechzuziehen und auch die obige Eingabe M(7,1,3,blauerWinkel,3,gruenerWinkel,2) ist auf alle Rahmenkanten 1 ausgelegt. Wenn dadurch der mögliche Rekord nicht ganz erreicht wird, das kann man ja als Regel festlegen und dann ist die innere Kante eben der Rekord.

2018-08-19 20:27 - Slash in Beitrag No. 1323 schreibt:
Hatten wir diesen fast 108er schon gehabt?

Diese Frage gilt wohl generell für jeden neuen Graphen. Ich habe versucht, die vorhandenen Graphen (halb-)automatisch aus dem Thread auszulesen. Das könnte dann etwa so aussehen, für die Thread-Seiten 30, 31, 32 und 34 alle 4-regulären Graphen:

51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.87940176283649396094, maximal 1.05340179871071515372 #1335-3
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.98164043168893810876, maximal 1.01920827067471209126 #1337-1
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.98661611357664891209, maximal 1.03261103133364118278 #1334-3
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.98879264262632593496, maximal 1.00092420263604298114 #1334-1
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.99190953071800802565, maximal 1.01619002481655029690 #1334-2
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.99224301776848733425, maximal 1.04030776647063238904 #1335-2
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.99224301776848733425, maximal 1.04030776647063238904 #1336-1
51 Knoten, 51×Grad 4, 102 Kanten, minimal 0.99999999999999611422, maximal 1.13004930922239021918 #1335-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.96826227448756196914, maximal 1.00000000000000777156 #1166-3
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.97147866007780969699, maximal 1.00351679609957522565 #1326-2
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.97304450234015515964, maximal 1.00000000000005662137 #1166-2
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.98622600077368560711, maximal 1.00000000000000555112 #1323-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.98766236793824302431, maximal 1.00000000000001798561 #1166-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99039871941928780963, maximal 1.00000000000017430501 #1162-4
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99763133703926543117, maximal 1.00000000000001465494 #1326-3
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999988076205, maximal 1.00394924705582888613 #1169-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999992283950, maximal 1.03963318847879149232 #1171-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999995803357, maximal 1.00246738959050518680 #1162-2
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999997424283, maximal 1.01613056018802216940 #1162-3
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999999134026, maximal 1.00394924705582777591 #1165-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999999422684, maximal 1.05871356101351765666 #1326-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999999511502, maximal 1.03963318847879637730 #1163-1
54 Knoten, 54×Grad 4, 108 Kanten, minimal 0.99999999999999733546, maximal 1.05871356101351743462 #1162-1
55 Knoten, 55×Grad 4, 110 Kanten, minimal 0.99999999999999078515, maximal 1.16808102801497448731 #1324-1
56 Knoten, 56×Grad 4, 112 Kanten, minimal 0.91000165658094245291, maximal 1.00390141680946931579 #1204-2
56 Knoten, 56×Grad 4, 112 Kanten, minimal 0.99443188172718388618, maximal 1.00000000000003574918 #1240-1
56 Knoten, 56×Grad 4, 112 Kanten, minimal 0.99492209008130794157, maximal 1.00390141680946864966 #1328-1
56 Knoten, 56×Grad 4, 112 Kanten, minimal 0.99999999999998379074, maximal 1.01636527422676703480 #1327-1
56 Knoten, 56×Grad 4, 112 Kanten, minimal 0.99999999999999433786, maximal 1.13943260163848680833 #1172-1
59 Knoten, 59×Grad 4, 118 Kanten, minimal 0.99862156589306694254, maximal 1.16506496607696474754 #1331-2
59 Knoten, 59×Grad 4, 118 Kanten, minimal 0.99999999999999367173, maximal 1.08044578691054682373 #1331-1
60 Knoten, 60×Grad 4, 120 Kanten, minimal 0.99999999999996658229, maximal 1.01049721352629706672 #1325-1
61 Knoten, 61×Grad 4, 122 Kanten, minimal 0.99999999999994404476, maximal 1.00301887476434914426 #1329-1
62 Knoten, 62×Grad 4, 124 Kanten, minimal 0.99999999999999245048, maximal 1.04209566156391830738 #1332-1
62 Knoten, 62×Grad 4, 124 Kanten, minimal 0.99999999999999733546, maximal 1.05724432045178029504 #1330-1

Als zusätzliches Unterscheidungsmerkmal könnte man auch noch die Anzahl der Dreiecke verwenden oder eine Beschreibung wie die von haribo in Beitrag No.371.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1340, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-25


Ich hatte mich auch schon über den Nutzen von L gegenüber N gewundert, aber noch nie drüber nachgedacht. Ich werde dann jetzt immer N verwenden. Danke für den Hinweis.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1341, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-25


Ich habe mal auf den Button "vary angles randomly" gedrückt, und erhielt diese völlig neue (bessere?) Eingabe. Es werden jetzt sogar im fed alle Kanten gezeichnet. Ich habe daraus gelernt, dass man statt "zumachen" auch Q(...) und H(...) verwenden kann.
 
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3087
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1342, eingetragen 2018-08-25


"zumachen" wird im Programm dann auch in Q(...) und H(...) zerlegt, ist sozusagen eine Abkürzung für die vielen Q(...) und H(...). Diese Abkürzung lässt sich leider nicht im Button "vary angles randomly" und ähnlichen anwenden, weil die Rahmenkanten eines vorliegenden Graphen auch Kanten ungleich 1 haben können. Nur wenn von vornherein ausgemacht ist, dass der Rahmen nur aus Kanten 1 bestehen darf, lässt sich diese Abkürzung verwenden. Deine Bezeichnung "faire" Version ist aus Sicht des Programms voll zutreffend. Vergleiche selbst, wie einfach die Eingabe zum letzten Graph wird.

fed-Code einblenden

Anschließender Button "Feinjustieren(5)" liefert auch sofort das zu erwartende Ergebnis drei Kanten ungleich 1 bei einem unsymmetrischen Graph.

fed-Code einblenden

2018-08-25 05:01 - Slash in Beitrag No. 1337 schreibt:
Eine Lösung könnte allerdings erzielt werden, wenn das Programm 2 Knoten auf Abstand 0, also überlagern könnte. Geht das? Dann könnte man alle innenliegenden Dreiecke mit zusätzlichem Winkel integrieren. Ich habe das mal mit dem ersten Graphen probiert. Es sind dann 9 einstellbare Winkel, aber nur 7 Abstände von denen 5 auf 0 gebracht werden müssen. Klappt aber nicht.

Das geht neuerdings mit der Programmfunktion zum Zusammenfassen übereinanderliegender Knoten. Eine Eingabe von C(i,j) bewirkt, dass der Punkt Pj entfernt und alle zu diesem Knoten gehenden Kanten nach Pi umglenkt werden.

fed-Code einblenden

In diesem Graph betrifft das die Knoten C(45,56); C(50,53); C(54,47); C(49,52); C(46,55); (nach Button "neu zeichnen" wird ausgegeben, dass einige zu messende Kanten nicht mehr vorhanden sind, so dass auch die Eingabe RA(45,56); RA(50,53); RA(54,47); RA(49,52); RA(46,55); entfernt werden kann oder muss). Es entsteht

fed-Code einblenden

mit zwei einstellbaren und insgesamt 11 nicht passenden Kanten. Button "Feinjustieren(2)" bringt die beiden einstellbaren Kanten auf 1,

fed-Code einblenden

doch die verbleibenden 9 nicht passenden Kanten sind immer noch recht viele. Deshalb Button zur neuen Eingabe "Rahmen zuerst".

fed-Code einblenden

Jetzt stehen 5 einstellbaren Winkeln insgesamt 8 einstellbaren Kanten gegenüber, also rechnerisch die Möglichkeit. 5 davon einzustellen, so dass nur 3 nicht passende Kanten übrigbleiben. Doch gleich Button "Feinjustieren(5)" zerknüllt den Graph. Deshalb ändere ich die Reihenfolge der einzustellenden Kanten, zwei schon fast fertige kommen an den Anfang.

fed-Code einblenden

und nach Button "Feinjustieren(5)" sind es nur noch drei nicht passende Kanten

fed-Code einblenden




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1343, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-27 15:01


Um die neuen Erkenntnisse/Funktionen aus dem anderen Thread auch hier zu präsentieren, einer der letzten Graphen als pgfplot. Die Punktbezeichnungen habe ich allerdings nicht leserlich angepasst.

<math>

\pgfplotsset{compat=1.13,
name nodes near coords/.style={
every node near coord/.append style={
name=#1-\coordindex,
% alias=#1-last,
anchor=center, inner sep=0pt, outer sep=0.5pt,
},
},
name nodes near coords/.default=coordnode
}

\begin{document}

\begin{tikzpicture}[
BeschriftungsStyle/.style={text=black,
font=\scriptsize\scriptsize, %ttfamily, % \tiny %  \scriptsize
}
]

\begin{axis}[hide axis,
x = 15mm, y=15mm,
nodes near coords,
]


% Punkte
\addplot+ [name nodes near coords=P,
nodes near coords={}, % Leere node setzen
only marks,
mark options={red},
mark size=1.125pt,
] table[header=false, x index=1, y index=2] {%
0 -2.77 -1.21
1 -2.77 -1.21
2 -1.77 -1.21
3 -2.27 -0.35
4 -1.27 -0.35
5 -0.77 -1.21
6 -0.27 -0.35
7 0.23 -1.21
8 -2.34 -0.31
9 -3.34 -0.39
10 -2.91 0.51
11 -3.91 0.43
12 -3.01 0.89
13 -3.85 1.43
14 -2.96 1.88
15 -3.80 2.43
16 -2.91 2.88
17 -3.74 3.43
18 -2.83 3.02
19 -2.93 4.01
20 -2.02 3.60
21 -2.12 4.59
22 -1.87 3.62
23 -1.15 4.33
24 -0.90 3.36
25 -0.19 4.06
26 0.06 3.09
27 0.77 3.79
28 0.40 2.86
29 1.39 3.00
30 1.01 2.07
31 2.00 2.21
32 1.05 1.90
33 1.80 1.23
34 0.84 0.93
35 1.59 0.26
36 0.61 0.48
37 0.91 -0.48
38 -0.07 -0.26
39 -1.91 0.59
40 -1.28 -0.18
41 -0.64 0.58
42 -1.62 0.76
43 -2.25 1.53
44 -1.98 2.50
45 -1.35 1.72
46 -1.77 2.63
47 -0.78 2.54
48 0.02 1.93
49 0.10 1.60
50 -0.36 0.70
51 -0.90 1.54

};

\end{axis}

% Beschriftung der Streichholzköpfe
\foreach[evaluate={\N=int(\n+1)}] \n in {1,...,51} \node[above right, BeschriftungsStyle] at (P-\n) {P\N};

% Zeichnen der Linienzüge
%\foreach \n in {3,2,5,2,6,4,1} \draw[] (P-0) -- (P-\n);
%\foreach \n in {6,8,4} \draw[blue] (P-5) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1} \draw (P-2) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1,2} \draw (P-3) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {3,2} \draw (P-4) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {4,2} \draw (P-5) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {4,5} \draw (P-6) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {6,5,37} \draw (P-7) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1} \draw (P-8) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1,8} \draw (P-9) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {9,8} \draw (P-10) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {9,10} \draw (P-11) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {11} \draw (P-12) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {11,12} \draw (P-13) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {13,12} \draw (P-14) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {13,14} \draw (P-15) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {15,14} \draw (P-16) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {15,16} \draw (P-17) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {17,44} \draw (P-18) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {17,18} \draw (P-19) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {19,18} \draw (P-20) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {19,20} \draw (P-21) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {21} \draw (P-22) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {21,22} \draw (P-23) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {23,22} \draw (P-24) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {23,24} \draw (P-25) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {25,24} \draw (P-26) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {25,26} \draw (P-27) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {27} \draw (P-28) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {27,28} \draw (P-29) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {29,28} \draw (P-30) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {29,30,33} \draw (P-31) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {33,31} \draw (P-32) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35} \draw (P-33) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35,33,32} \draw (P-34) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {} \draw (P-35) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {37,35,38} \draw (P-36) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35} \draw (P-37) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {7,37} \draw (P-38) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {10,8} \draw (P-39) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {39,3} \draw (P-40) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {40,6} \draw (P-41) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {40,41} \draw (P-42) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {12,39,42} \draw (P-43) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {16,43} \draw (P-44) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {44,42,46,47} \draw (P-45) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {22,20} \draw (P-46) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {26,46,48} \draw (P-47) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {30,28,51} \draw (P-48) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {34,32,50} \draw (P-49) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {38,36} \draw (P-50) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {50,49,41} \draw (P-51) -- (P-\n);



%Eingabe war:
%<Streichholzgraph>
%<Bildtext>#1342</Bildtext>
%<Winkel size="18" color="blue" id="blue_angle" value="4.6241569473486965"/>
%<Winkel size="18" color="green" id="green_angle" value="22.279416145610885"/>
%<Winkel size="18" color="orange" id="orange_angle" value="8.69443539832066"/>
%<Winkel size="18" color="violet" id="fourth_angle" value="8.843769660037829"/>
%<Winkel size="18" color="aqua" id="fifth_angle" value="23.56695435941997"/>
%<Feinjustieren Anzahl="5"/>
%<Rechenweg>
%P[1]=[-213.55432894295316,-93.47678639169627]; P[2]=[-136.44567105704684,-93.47678639169627]; D=ab(1,2); A(2,1,Bew(1)); L(3,1,2); L(4,3,2);
%L(5,4,2); L(6,4,5); L(7,6,5);
%M(8,1,3,blue_angle,2,green_angle,3,orange_angle,2,fourth_angle,3,fifth_angle,2,
%"zumachen",7,2,2);L(39,10,8); N(40,39,3); N(41,40,6); L(42,40,41); N(43,12,39);
%N(44,16,43); N(45,44,42); N(46,22,20); N(47,26,46); L(48,30,28); L(49,34,32);
%L(50,38,36); N(51,50,49); RA(43,42); RA(45,46); RA(45,47); RA(47,48);
%RA(48,51); RA(51,41); RA(49,50); RA(18,44);
%</Rechenweg>
%</Streichholzgraph>
%Ende der Eingabe.



\end{tikzpicture}
</math>

Wie wäre es, wenn wir gemessene richtige Kanten(=1) grün und falsche Kanten(<>1) rot anzeigen lassen würden?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1344, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-27 22:42


Es ist schon erstaunlich, dass ein minimaler 4/4 mit einem so langen Hüllenelement aus 7 Dreiecken möglich ist - wenn auch nur fast. Mit Sicherheit kann man ihn noch genauer aufbauen, aber bestimmt nicht ganz richtig.

Fast 4/4 mit 104 - Harborth Klon unsymmetrisch cool
fed-Code einblenden

Die Labels müssen wir in den Griff kriegen, sonst ganz gut. Das kann man bestimmt automatisieren, da es ja von den Punktabständen abhängt.

<math>
\pgfplotsset{compat=1.13,
name nodes near coords/.style={
every node near coord/.append style={
name=#1-\coordindex,
% alias=#1-last,
anchor=center, inner sep=0pt, outer sep=0.5pt,
},
},
name nodes near coords/.default=coordnode
}

\begin{document}

\begin{tikzpicture}[
BeschriftungsStyle/.style={text=black,
font=\scriptsize\scriptsize, %ttfamily, % \tiny %  \scriptsize
}
]

\begin{axis}[hide axis,
x = 15mm, y=15mm,
nodes near coords,
]


% Punkte
\addplot+ [name nodes near coords=P,
nodes near coords={}, % Leere node setzen
only marks,
mark options={red},
mark size=1.125pt,
] table[header=false, x index=1, y index=2] {%
0 -1.99 3.60
1 -1.99 3.60
2 -2.43 2.70
3 -1.43 2.77
4 -1.87 1.87
5 -2.86 1.80
6 -2.30 0.98
7 -3.30 0.91
8 -1.26 2.92
9 -1.03 3.89
10 -0.30 3.21
11 -0.07 4.18
12 0.23 3.23
13 0.90 3.97
14 1.20 3.01
15 1.88 3.75
16 2.18 2.80
17 2.86 3.53
18 2.20 2.78
19 3.18 2.59
20 2.53 1.83
21 3.51 1.65
22 2.52 1.74
23 2.94 0.83
24 1.94 0.92
25 2.36 0.01
26 1.36 0.10
27 1.78 -0.81
28 1.29 0.06
29 0.78 -0.80
30 0.29 0.07
31 -0.22 -0.79
32 -0.71 0.08
33 -1.22 -0.78
34 -1.71 0.09
35 -2.22 -0.77
36 -1.76 0.12
37 -2.76 0.07
38 -2.30 0.96
39 1.55 2.02
40 1.19 2.95
41 1.79 1.05
42 -0.53 2.24
43 1.43 1.98
44 0.47 2.26
45 -1.31 1.01
46 -1.83 1.86
47 -0.84 1.97
48 0.87 0.97
49 -1.24 1.05
50 -0.71 0.20
51 -0.24 1.08
52 0.40 1.85

};

\end{axis}

% Beschriftung der Streichholzköpfe
\foreach[evaluate={\N=int(\n+1)}] \n in {1,...,52} \node[above right, BeschriftungsStyle] at (P-\n) {P\N};

% Zeichnen der Linienzüge
%\foreach \n in {3,2,5,2,6,4,1} \draw[] (P-0) -- (P-\n);
%\foreach \n in {6,8,4} \draw[blue] (P-5) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1} \draw (P-2) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1,2} \draw (P-3) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {3,2} \draw (P-4) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {4,2} \draw (P-5) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {4,5} \draw (P-6) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {6,5,37} \draw (P-7) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1} \draw (P-8) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {1,8} \draw (P-9) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {9,8} \draw (P-10) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {9,10} \draw (P-11) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {11} \draw (P-12) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {11,12} \draw (P-13) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {13,12} \draw (P-14) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {13,14} \draw (P-15) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {15,14} \draw (P-16) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {15,16} \draw (P-17) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {17} \draw (P-18) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {17,18} \draw (P-19) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {19,18} \draw (P-20) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {19,20} \draw (P-21) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {21} \draw (P-22) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {21,22} \draw (P-23) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {23,22} \draw (P-24) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {23,24} \draw (P-25) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {25,24} \draw (P-26) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {25,26,29} \draw (P-27) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {29,27} \draw (P-28) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {31} \draw (P-29) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {31,29,28} \draw (P-30) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {33} \draw (P-31) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {33,31,30} \draw (P-32) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35} \draw (P-33) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35,33,32} \draw (P-34) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {} \draw (P-35) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {37,35,38} \draw (P-36) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {35} \draw (P-37) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {7,37} \draw (P-38) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {20,18} \draw (P-39) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {39,16} \draw (P-40) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {22,39,48} \draw (P-41) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {10,8,44} \draw (P-42) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {41,40,52} \draw (P-43) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {40,12,43} \draw (P-44) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {38,36} \draw (P-45) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {6,45} \draw (P-46) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {3,46,51} \draw (P-47) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {28,26,52} \draw (P-48) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {47,46,50} \draw (P-49) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {45,34} \draw (P-50) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {49,50} \draw (P-51) -- (P-\n);
\foreach[] \n in {42,51} \draw (P-52) -- (P-\n);



%Eingabe war:
%<Streichholzgraph>
%<Bildtext>Fast 4/4 mit 104</Bildtext>
%<Winkel size="18" color="blue" id="blue_angle" value="12.900428715265047"/>
%<Winkel size="18" color="green" id="green_angle" value="30.60986457858549"/>
%<Winkel size="18" color="orange" id="orange_angle" value="1.7001361374149857"/>
%<Winkel size="18" color="violet" id="fourth_angle" value="5.601941489016515"/>
%<Feinjustieren Anzahl="4"/>
%<Rechenweg>
%P[1]=[-160.02928814843366,290.05993523800294]; P[2]=[-195.32934392919762,217.68409526273925]; D=ab(1,2); A(2,1);
%N(3,1,2); N(4,3,2); N(5,4,2); N(6,4,5); N(7,6,5);
%
%M(8,1,3,blue_angle,2,green_angle,3,orange_angle,2,fourth_angle,3,"zumachen",7,4,2);
%
%N(39,20,18); N(40,39,16); N(41,22,39); N(42,10,8); N(43,41,40); N(44,40,12); N(45,38,36); N(46,6,45);
%N(47,3,46); N(48,28,26); N(49,47,46); N(50,45,34); N(51,49,50); N(52,42,51);
%
%RA(42,44); RA(44,43); RA(49,50); RA(48,52);
%RA(47,51); RA(43,52); RA(41,48);
%
%</Rechenweg>
%</Streichholzgraph>
%Ende der Eingabe.



\end{tikzpicture}
</math>



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 15239
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1345, eingetragen 2018-08-29 20:19


Liebe Streichholzgrapher,

der allerletzte Graph #1344, erstellt mit TikZ/pgfplots, ist im  Hinblick auf die Beschriftungen und auf die Angabe der Verbindungskanten noch etwas kompliziert und umständlich.

Ich habe eine Lösung erstellt, die von einfachen Datentabellen ausgeht
Knoten und Beschriftungen
Nr  x     y     Textposition 
1 -1.23 4.58    south        %Default
2 -2.01 3.95                 
3 -1.07 3.59    north        % Änderung
....
Kanten
Startpkt Endpkt 
1 1    
2 1    
3 1    
3 2    
4 3    
...

und den Rest automatisch macht.



Um das -hier auf dem MP- machen zu können, bedarf es aber der Bibliothek \usepgfplotslibrary{patchplots}, die zur Zeit nicht eingebunden ist.

Wenn jmd. matroid überredet, \usepgfplotslibrary{patchplots} einzubinden kann man das auch hier machen.

Jedenfalls sieht das dann irgendwie so aus:







-----------------
Wenn man alles ausgeschaltet hat, was unmöglich ist, bleibt am Ende etwas übrig, das die Wahrheit enthalten muß - mag es auch noch so unwahrscheinlich sein...
(Sherlock Holmes)
·



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13752
Aus: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1346, eingetragen 2018-08-29 21:49


@cis: Ich habe es eingebunden. Ich habe aber kein Testbeispiel. Kannst Du bitte einen Test machen.

Gruß
Matroid



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 15239
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1347, eingetragen 2018-08-29 22:22


<math>

% Allgemeine Angaben
\pgfplotsset{compat=1.13,
x=15mm, y=15mm,  % Maßstab
% Oder Bildmaße
% width=20cm,
% height=5cm,
}

\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[hide axis,
colormap={Kantenfarbe}{color=(gray) color=(gray)},
]
\addplot+[
% Punkte
mark size=1.125pt, mark options={red},
% Kanten
thick,
% Beschriftung --> hier nicht möglich
%nodes near coords=\coordindex, % TUT -hier- NICHT!
table/row sep=\\, % Muss wohl so sein!?
%
patch, % Plot-Typ
patch type=polygon,
vertex count=2, % damit nur Kanten, keine Flächen, gezeichnet werden
%
% Angabe der Verbindungskanten =====================
patch table with point meta={%
Startpkt Endpkt colordata \\%colordata weglassen, dann vermutl. autom. 0
1 1   \\
2 1    \\
3 1    \\
3 2    \\
4 3    \\
4 2    \\
4 43    \\
5 4    \\
5 2   \\
5 37   \\
6 1    \\
7 1    \\
7 6    \\
8 7    \\
8 6    \\
9 7    \\
9 8    \\
10 9    \\
10 8    \\
11 9    \\
11 10    \\
12 11    \\
13 11    \\
13 12    \\
14 13    \\
14 12    \\
15 13    \\
15 14    \\
16 15    \\
17 15    \\
17 16    \\
18 17    \\
18 16    \\
19 17    \\
19 18    \\
20 19    \\
21 19    \\
21 20    \\
22 21    \\
22 20    \\
23 21    \\
23 22    \\
24 23    \\
25 23    \\
25 24    \\
26 25    \\
26 24    \\
27 25    \\
27 26    \\
28 27    \\
28 26    \\
29 27    \\
29 28    \\
29 31    \\
30 31    \\
30 29    \\
31 33    \\
32 33    \\
32 31    \\
32 30    \\
33 33    \\
34 35    \\
34 33    \\
34 36    \\
35 33    \\
36 37    \\
36 35    \\
36 38    \\
37 35    \\
38 5    \\
38 37    \\
39 32    \\
39 30    \\
40 34    \\
40 39    \\
41 39    \\
41 28    \\
42 41    \\
42 24    \\
42 22    \\
43 38    \\
43 40    \\
44 41    \\
44 42    \\
44 49    \\
44 51    \\
45 6    \\
45 3    \\
46 14    \\
46 12    \\
46 48    \\
47 18    \\
47 16    \\
48 10    \\
48 45    \\
48 50    \\
49 45    \\
49 43    \\
49 40    \\
50 47    \\
50 46    \\
50 51    \\
51 20    \\
51 47    \\
}
% Angabe der Verbindungskanten =====================
]
table[header=true, x index=1, y index=2, row sep=\\] {
Nr  x     y        Textposition \\
0  0    0           south       \\% Default
1 -1.23 4.58                  \\
2 -2.01 3.95               \\
3 -1.07 3.59    north     \\% Änderung
4 -1.85 2.96    south         \\% Default wiederholen
5 -2.78 3.32             \\
6 -0.97 3.62             \\
7 -0.27 4.32             \\
8 -0.01 3.36             \\
9 0.70 4.06             \\
10 0.96 3.10             \\
11 1.67 3.81             \\
12 1.34 2.86             \\
13 2.32 3.05             \\
14 1.99 2.10             \\
15 2.97 2.29             \\
16 2.04 1.93   north          \\
17 2.81 1.30   south          \\
18 1.88 0.95             \\
19 2.66 0.31             \\
20 1.66 0.43             \\
21 2.06 -0.49             \\
22 1.06 -0.37             \\
23 1.46 -1.29             \\
24 0.96 -0.42    north     \\
25 0.46 -1.28    south     \\
26 -0.04 -0.41             \\
27 -0.54 -1.28             \\
28 -1.04 -0.41   north        \\
29 -1.54 -1.27   south          \\
30 -1.16 -0.35             \\
31 -2.15 -0.48             \\
32 -1.77 0.44             \\
33 -2.76 0.32             \\
34 -1.90 0.82             \\
35 -2.77 1.32             \\
36 -1.90 1.82             \\
37 -2.77 2.32             \\
38 -1.91 2.82   north        \\
39 -0.77 0.57   south          \\
40 -1.16 1.50             \\
41 -0.08 -0.14             \\
42 0.66 0.54    north         \\
43 -0.97 2.48   south          \\
44 -0.30 0.83             \\
45 -0.81 2.63             \\
46 1.01 1.92             \\
47 1.10 1.58             \\
48 0.18 2.48             \\
49 -0.21 1.83             \\
50 0.11 1.48             \\
51 0.69 0.67             \\
};

% Beschriftungen  ============================
% Laut Handbuch   "replicate the vertex list to show \coordindex"

% Anzeigen des 0. Aliaspunktes verhindern:
\newcommand\Punktnummer{\pgfmathparse{\punktnummer>0 ? \punktnummer : ""}\pgfmathresult}

\addplot[
only marks,
visualization depends on={value \thisrowno{0} \as \punktnummer},
visualization depends on={value \thisrowno{3} \as \Anker},
nodes near coords={\Punktnummer},
%
every node near coord/.append style={
font=\scriptsize,   %\sffamily
text=black,
anchor=\Anker
},
] table[header=true, x index=1, y index=2, row sep=\\] {
Nr  x     y        Textposition \\
0  0    0           south       \\
1 -1.23 4.58                  \\
2 -2.01 3.95               \\
3 -1.07 3.59    north     \\
4 -1.85 2.96    south         \\
5 -2.78 3.32             \\
6 -0.97 3.62             \\
7 -0.27 4.32             \\
8 -0.01 3.36             \\
9 0.70 4.06             \\
10 0.96 3.10             \\
11 1.67 3.81             \\
12 1.34 2.86             \\
13 2.32 3.05             \\
14 1.99 2.10             \\
15 2.97 2.29             \\
16 2.04 1.93   north          \\
17 2.81 1.30   south          \\
18 1.88 0.95             \\
19 2.66 0.31             \\
20 1.66 0.43             \\
21 2.06 -0.49             \\
22 1.06 -0.37             \\
23 1.46 -1.29             \\
24 0.96 -0.42    north     \\
25 0.46 -1.28    south     \\
26 -0.04 -0.41             \\
27 -0.54 -1.28             \\
28 -1.04 -0.41   north        \\
29 -1.54 -1.27   south          \\
30 -1.16 -0.35             \\
31 -2.15 -0.48             \\
32 -1.77 0.44             \\
33 -2.76 0.32             \\
34 -1.90 0.82             \\
35 -2.77 1.32             \\
36 -1.90 1.82             \\
37 -2.77 2.32             \\
38 -1.91 2.82   north        \\
39 -0.77 0.57   south          \\
40 -1.16 1.50             \\
41 -0.08 -0.14             \\
42 0.66 0.54    north         \\
43 -0.97 2.48   south          \\
44 -0.30 0.83             \\
45 -0.81 2.63             \\
46 1.01 1.92             \\
47 1.10 1.58             \\
48 0.18 2.48             \\
49 -0.21 1.83             \\
50 0.11 1.48             \\
51 0.69 0.67             \\
};
% Beschriftungen  ============================

\end{axis}
\end{tikzpicture}


</math>

Aber es muss \usepgfplotslibrary{patchplots} dabeistehen, sonst scheint es nicht zu gehen; lässt man das weg geht es nicht; lässt man es nicht weg steht das Wort 'patchplots' dabei.

Irgendetwas stimmt noch nicht!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 13752
Aus: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1348, eingetragen 2018-08-29 22:38


Jetzt ok?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 15239
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1349, eingetragen 2018-08-29 22:44


2018-08-29 22:38 - matroid in Beitrag No. 1348 schreibt:
Jetzt ok?

Ja, Erklärung der Methode und Erläuterung von Details dann hier: LinkStreichholzgraphen mit pgfplots, TikZ/pgf



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1350, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-30 07:56


Im Namen der Matchstick Crew: Danke an euch beide! cool



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cis
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 03.08.2002
Mitteilungen: 15239
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1351, eingetragen 2018-08-30 10:37


Dieses Beispiel mit 106 Kanten und 107 Punkten liefert:

[Unparseable or potentially dangerous latex formula. Error 1 ]

Meine Datei hat 19kB, die Begrenzung hier ist m.W. 60kB; daher vermute ich, dass es zur Zeit eine Zeilenanzahlbegrenzung gibt.

Wenn ich die Tabellen massiv herunterbreche geht es:

<math>

% Allgemeine Angaben
\pgfplotsset{
x=12mm, y=12mm,  % Maßstab
% Oder Bildmaße
% width=20cm,
% height=5cm,
%
% Anpassung um Boppel zu verstecken
ymin=0.3,
}

\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[hide axis,
colormap={Kantenfarbe}{color=(gray) color=(gray)},
]
\addplot+[
% Punkte
mark size=1.125pt, mark options={red},
% Kanten
thick,
% Beschriftung --> hier nicht möglich
%nodes near coords=\coordindex, % TUT -hier- NICHT!
table/row sep=\\, % Muss wohl so sein!?
%
patch, % Plot-Typ
patch type=polygon,
vertex count=2, % damit nur Kanten, keine Flächen, gezeichnet werden
%
% Angabe der Verbindungskanten =====================
patch table with point meta={%
Startpkt Endpkt colordata \\%colordata weglassen, dann vermutl. autom. 0
1   3    \\
}
% Angabe der Verbindungskanten =====================
] table[header=true, x index=2, y index=3, row sep=\\] {
N  Nr  x      y         Textposition         \\
P0 0   0      0         south                \\
P1 1 0.00    3.60                            \\
P2 2 1.00    3.60                            \\
P3 3 0.50    4.47                              \\
P4 4 -0.50    4.47                              \\
};

% Beschriftungen  ============================
% Laut Handbuch   "replicate the vertex list to show \coordindex"

% Anzeigen des 0. Aliaspunktes verhindern:
\newcommand\Punktnummer{\pgfmathparse{\punktnummer>0 ? \punktnummer : ""}\pgfmathresult}

\addplot[
only marks,
visualization depends on={value \thisrowno{1} \as \punktnummer},
visualization depends on={value \thisrowno{4} \as \Anker},
nodes near coords={\Punktnummer},
%
every node near coord/.append style={
font=\scriptsize,   %\sffamily
text=black,
anchor=\Anker
},
] table[header=true, x index=2, y index=3, row sep=\\] {
N  Nr  x      y         Textposition         \\
P0 0   0      0         south                \\
P1 1 0.00    3.60                            \\
P2 2 1.00    3.60                            \\
P3 3 0.50    4.47                              \\
P4 4 -0.50    4.47                              \\
};
% Beschriftungen  ============================

\end{axis}
\end{tikzpicture}



</math>


___________________________________________

€dit:
Hier nochmal der Beweis, dass der Code stimmt. Die Nichtanzeige der Beschriftungen liegt vermutlich an einer Zeilenanzahlbeschränkung - daher fehlen i.F. die Beschriftungen. Wird die Zeilenanzahlbeschränkung gelockert, können auch die Beschriftungen angezeigt werden.

<math>

% Allgemeine Angaben
\pgfplotsset{
x=12mm, y=12mm,  % Maßstab
% Oder Bildmaße
% width=20cm,
% height=5cm,
%
% Anpassung um Boppel zu verstecken
ymin=0.3,
}

\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[hide axis,
colormap={Kantenfarbe}{color=(gray) color=(gray)},
]
\addplot+[
% Punkte
mark size=1.125pt, mark options={red},
% Kanten
thick,
% Beschriftung --> hier nicht möglich
%nodes near coords=\coordindex, % TUT -hier- NICHT!
table/row sep=\\, % Muss wohl so sein!?
%
patch, % Plot-Typ
patch type=polygon,
vertex count=2, % damit nur Kanten, keine Flächen, gezeichnet werden
%
% Angabe der Verbindungskanten =====================
patch table with point meta={%
Startpkt Endpkt colordata \\%colordata weglassen, dann vermutl. autom. 0
1   3    \\
1   51    \\
1   54    \\
1   55    \\
1   4    \\
1   86    \\
1   90    \\
1   2    \\
1   5    \\
1   6    \\
1   7    \\
1   52    \\
2   7    \\
2   31    \\
2   34    \\
2   35    \\
2   3    \\
2   32    \\
2   84    \\
2   39    \\
2   82    \\
2   38    \\
2   42    \\
3   26    \\
3   29    \\
3   30    \\
3   4    \\
3   27    \\
3   73    \\
3   74    \\
3   39    \\
3   56    \\
3   60    \\
4   21    \\
4   24    \\
4   25    \\
4   5    \\
4   22    \\
4   74    \\
4   91    \\
4   95    \\
5   16    \\
5   19    \\
5   20    \\
5   6    \\
5   17    \\
6   11    \\
6   14    \\
6   15    \\
6   7    \\
6   12    \\
7   9    \\
7   10    \\
7   36    \\
7   37    \\
7   49    \\
7   42    \\
7   47    \\
8   11    \\
8   12    \\
8   10    \\
8   43    \\
8   83    \\
9   10    \\
9   48    \\
9   49    \\
9   15    \\
9   44    \\
9   84    \\
9   90    \\
10  34    \\
10   45    \\
11   12    \\
11   37    \\
11   86    \\
12   16    \\
12   47    \\
12   51    \\
13   14    \\
13   16    \\
13   17    \\
13   15    \\
13   48    \\
13   88    \\
14   15    \\
14   20    \\
14   49    \\
14   55    \\
15   90    \\
16   17    \\
16   51    \\
16   91    \\
17   21    \\
17   52    \\
18   19    \\
18   21    \\
18   22    \\
18   20    \\
18   53    \\
18   93    \\
19   20    \\
19   25    \\
19   54    \\
20   55    \\
20   95    \\
21   22    \\
21   88    \\
21   91    \\
21   52    \\
21   56    \\
21   96    \\
22   26    \\
22   97    \\
23   24    \\
23   26    \\
23   27    \\
23   25    \\
23   58    \\
23   98    \\
24   25    \\
24   30    \\
24   99    \\
25   93    \\
25   95    \\
25   54    \\
25   60    \\
25   100    \\
26   27    \\
26   53    \\
26   56    \\
26   61    \\
26   97    \\
26   101    \\
27   31    \\
27   62    \\
27   102    \\
28   29    \\
28   31    \\
28   32    \\
28   30    \\
28   63    \\
28   103    \\
29   30    \\
29   35    \\
29   64    \\
29   104    \\
30   58    \\
30   60    \\
30   65    \\
30   99    \\
30   105    \\
31   32    \\
31   62    \\
31   66    \\
32   78    \\
32   82    \\
32   36    \\
32   67    \\
32   71    \\
32   107    \\
33   34    \\
33   36    \\
33   37    \\
33   35    \\
33   68    \\
33   78    \\
34   35    \\
34   83    \\
34   84    \\
34   45    \\
34   69    \\
34   79    \\
35   64    \\
35   70    \\
36   37    \\
36   71    \\
37   43    \\
37   47    \\
37   72    \\
37   82    \\
37   86    \\
38   42    \\
38   66    \\
38   69    \\
38   70    \\
38   39    \\
38   67    \\
39   61    \\
39   64    \\
39   65    \\
39   62    \\
39   73    \\
39   79    \\
39   107    \\
40   40    \\
41   41    \\
42   44    \\
42   45    \\
42   71    \\
42   72    \\
43   44    \\
43   47    \\
43   45    \\
43   83    \\
44   45    \\
44   84    \\
45   69    \\
46   46    \\
47   51    \\
48   49    \\
48   51    \\
48   52    \\
48   88    \\
49   55    \\
50   50    \\
51   52    \\
51   83    \\
51   86    \\
51   91    \\
52   56    \\
53   54    \\
53   56    \\
53   55    \\
53   93    \\
54   55    \\
54   60    \\
55   88    \\
55   90    \\
55   95    \\
56   96    \\
57   57    \\
58   61    \\
58   62    \\
58   60    \\
58   98    \\
59   59    \\
60   100    \\
61   62    \\
61   101    \\
62   103    \\
62   107    \\
62   66    \\
62   102    \\
63   64    \\
63   66    \\
63   67    \\
63   65    \\
63   103    \\
64   65    \\
64   78    \\
64   79    \\
64   70    \\
64   104    \\
65   105    \\
66   67    \\
67   71    \\
67   107    \\
68   69    \\
68   71    \\
68   72    \\
68   70    \\
68   78     \\
69   70    \\
69   79    \\
70   70    \\
71   72    \\
72   82    \\
73   101    \\
73   104    \\
73   105    \\
73   74    \\
73   102    \\
74   96    \\
74   99    \\
74   100    \\
74   97    \\
75   75    \\
76   76    \\
77   77    \\
78   79    \\
78   82    \\
79   79    \\
80   80    \\
81   81    \\
82   86    \\
83   84    \\
83   86     \\
84   90    \\
85   85     \\
86   86     \\
87   87       \\
88   91    \\
88   90       \\
89   89    \\
90   90    \\
91   91     \\
92   92    \\
93   96    \\
93   97    \\
93   95     \\
94   94    \\
95   95    \\
96   97    \\
97   101    \\
98   99    \\
98   101    \\
98   102    \\
98   100    \\
99   100    \\
99   105    \\
100  100    \\
101  102     \\
102  102    \\
103  104    \\
103  107    \\
103  105     \\
104  105    \\
105  105    \\
106  106    \\
107  107    \\
}
% Angabe der Verbindungskanten =====================
] table[header=true, x index=2, y index=3, row sep=\\] {
N  Nr  x      y         Textposition         \\
P0 0   0      0         south                \\
P1 1 0.00    3.60                            \\
P2 2 1.00    3.60                            \\
P3 3 0.50    4.47                              \\
P4 4 -0.50    4.47                              \\
P5 5 -1.00    3.60                              \\
P6 6 -0.50    2.73                              \\
P7 7 0.50    2.73                              \\
P8 8 0.00    1.08                              \\
P9 9 -0.23    2.05                              \\
P10 10 0.73    1.76                              \\
P11 11 0.23    2.05                              \\
P12 12 -0.73    1.76                              \\
P13 13 -2.19    2.34                              \\
P14 14 -1.46    3.02                              \\
P15 15 -1.23    2.05                              \\
P16 16 -1.23    2.63                              \\
P17 17 -1.96    3.31                              \\
P18 18 -2.19    4.86                              \\
P19 19 -1.23    4.57                              \\
P20 20 -1.96    3.89                              \\
P21 21 -1.46    4.18                              \\
P22 22 -1.23    5.15                              \\
P23 23 -0.00    6.12                              \\
P24 24 0.23    5.15                              \\
P25 25 -0.73    5.44                              \\
P26 26 -0.23    5.15                              \\
P27 27 0.73    5.44                              \\
P28 28 2.19    4.86                              \\
P29 29 1.46    4.18                              \\
P30 30 1.23    5.15                              \\
P31 31 1.23    4.57                              \\
P32 32 1.96    3.89                              \\
P33 33 2.19    2.34                              \\
P34 34 1.23    2.63                              \\
P35 35 1.96    3.31                              \\
P36 36 1.46    3.02                              \\
P37 37 1.23    2.05                              \\
P38 38 2.00    3.60                              \\
P39 39 1.50    4.47                              \\
P40 40 -0     -0                              \\
P40 40 -0     -0                              \\
P42 42 1.50    2.73                              \\
P43 43 1.00    1.08                              \\
P44 44 0.77    2.05                              \\
P45 45 1.73    1.76                              \\
P46 40 -0     -0                              \\
P47 47 0.27    1.76                              \\
P48 48 -1.19    2.34                              \\
P49 49 -0.46    3.02                              \\
P50 50 -0     -0                              \\
P51 51 -0.23    2.63                              \\
P52 52 -0.96    3.31                              \\
P53 53 -1.19    4.86                              \\
P54 54 -0.23    4.57                              \\
P55 55 -0.96    3.89                              \\
P56 56 -0.46    4.18                              \\
P57 57 -0     -0                              \\
P58 58 1.00    6.12                              \\
P59 59 -0     -0                              \\
P60 60 0.27    5.44                              \\
P61 61 0.77    5.15                              \\
P62 62 1.73    5.44                              \\
P63 63 3.19    4.86                              \\
P64 64 2.46    4.18                              \\
P65 65 2.23    5.15                              \\
P66 66 2.23    4.57                              \\
P67 67 2.96    3.89                              \\
P68 68 3.19    2.34                              \\
P69 69 2.23    2.63                              \\
P70 70 2.96    3.31                              \\
P71 71 2.46    3.02                              \\
P72 72 2.23    2.05                              \\
P73 73 1.00    5.33                              \\
P74 74 0.00    5.33                              \\
P75 75 -0     -0                              \\
P76 76 -0     -0                              \\
P77 77 -0     -0                              \\
P78 78 2.69    3.20                              \\
P79 79 1.73    3.49                              \\
P80 80 -0     -0                              \\
P81 81 -0     -0                              \\
P82 82 1.73    2.92                              \\
P83 83 0.50    1.94                              \\
P84 84 0.27    2.92                              \\
P85 85 -0     -0                              \\
P86 86 0.73    2.92                              \\
P87 87 -0     -0                              \\
P88 88 -1.69    3.20                              \\
P89 89 -0     -0                              \\
P90 90 -0.73    2.92                              \\
P91 91 -0.73    3.49                              \\
P92 92 -0     -0                              \\
P93 93 -1.69    5.73                              \\
P94 94 -0     -0                              \\
P95 95 -1.46    4.75                              \\
P96 96 -0.96    5.04                              \\
P97 97 -0.73    6.02                              \\
P98 98 0.50    6.99                              \\
P99 99 0.73    6.02                              \\
P100 100 -0.23    6.31                              \\
P101 101 0.27    6.02                              \\
P102 102 1.23    6.31                              \\
P103 103 2.69    5.73                              \\
P104 104 1.96    5.04                              \\
P105 105 1.73    6.02                              \\
P106 106 -0     -0                              \\
P107 107 2.46    4.75                              \\
};

\end{axis}
\end{tikzpicture}
</math>



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1352, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-31 16:13


Übrigens: Die Graphen #1343 und #1344 - und wahrscheinlich auch noch einige der letzten fast 4/4 - sind mit je einer zusätzlich eingefügten Kante auch neue fast 4/5 Rekorde.

...und hoffentlich können wir bald mal wieder das "fast" aus dem Text streichen. cool



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1353, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-31 16:41


Mal sehen, wer sie als erster testet.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1354, vom Themenstarter, eingetragen 2018-08-31 23:28


Es kann nicht immer passen...   Ein chancenloser 4/4 mit 102. Da zwei innere Knoten sehr nahe beieinanderliegen auch ein vermeintlicher 4/8 Rekord.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanVogel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.11.2005
Mitteilungen: 3087
Aus: Raun
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1355, eingetragen 2018-09-01 04:13


2018-08-30 10:37 - cis in Beitrag No. 1351 schreibt:
Dieses Beispiel mit 106 Kanten und 107 Punkten liefert:

[Unparseable or potentially dangerous latex formula. Error 1 ]

Meine Datei hat 19kB, die Begrenzung hier ist m.W. 60kB; daher vermute ich, dass es zur Zeit eine Zeilenanzahlbegrenzung gibt.

Das Prozentzeichen "%" macht aus dem Rest der Zeile einen Kommentar? Wenn ja, dann schaffe ich einen solchen Fehler mit nur 3 Zeilen. Wenn ich folgendes eingebe
TikZ
<math>
\begin{tikzpicture}
%repea
\end{tikzpicture}
</math>

dann wird nichts gezeichnet, weil nur die eine Kommentarzeile enthalten ist. Wenn ich dort noch ein "t" ergänze
TikZ
<math>
\begin{tikzpicture}
%repeat
\end{tikzpicture}
</math>

erhalte ich die Fehlermeldung "[Unparseable or potentially dangerous latex formula. Error 2 ]".

Streichholzgraph-981.htm ist jetzt auf TikZ aus dem Graph #1347 eingestellt, mit Button "PGF/TikZ" und dem Testbeispiel #1353-1

<math>

% Allgemeine Angaben
\pgfplotsset{compat=1.13,
x=15mm, y=15mm,  % Maßstab
% Oder Bildmaße
% width=20cm,
% height=5cm,
}

\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[hide axis,
colormap={Kantenfarbe}{color=(gray) color=(gray)},
]
\addplot+[
% Punkte
mark size=1.125pt, mark options={red},
% Kanten
thick,
% Beschriftung --> hier nicht möglich
%nodes near coords=\coordindex, % TUT -hier- NICHT!
table/row sep=\\, % Muss wohl so sein!?
%
patch, % Plot-Typ
patch type=polygon,
vertex count=2, % damit nur Kanten, keine Flächen, gezeichnet werden
%
% Angabe der Verbindungskanten =====================
patch table with point meta={%
Startpkt Endpkt colordata \\%colordata weglassen, dann vermutl. autom. 0
1 9 \\
1 10 \\
2 1 \\
3 1 \\
3 2 \\
4 3 \\
4 2 \\
5 4 \\
5 2 \\
5 14 \\
5 16 \\
6 3 \\
6 4 \\
6 7 \\
8 7 \\
9 7 \\
9 8 \\
10 8 \\
10 9 \\
11 8 \\
11 10 \\
11 20 \\
11 21 \\
12 7 \\
12 6 \\
12 18 \\
13 12 \\
14 13 \\
15 13 \\
15 14 \\
16 14 \\
16 15 \\
17 15 \\
17 16 \\
17 55 \\
17 56 \\
19 18 \\
20 18 \\
20 19 \\
21 19 \\
21 20 \\
22 19 \\
22 21 \\
23 18 \\
23 12 \\
23 24 \\
24 22 \\
25 22 \\
25 24 \\
26 25 \\
26 24 \\
27 25 \\
27 26 \\
28 27 \\
28 26 \\
29 27 \\
29 28 \\
29 44 \\
29 45 \\
30 38 \\
30 39 \\
31 30 \\
32 30 \\
32 31 \\
33 31 \\
33 32 \\
34 31 \\
34 33 \\
34 43 \\
34 45 \\
35 32 \\
35 33 \\
35 36 \\
37 36 \\
38 36 \\
38 37 \\
39 37 \\
39 38 \\
40 37 \\
40 39 \\
40 48 \\
40 49 \\
41 35 \\
41 36 \\
41 46 \\
42 41 \\
43 42 \\
44 42 \\
44 43 \\
45 43 \\
45 44 \\
47 46 \\
48 46 \\
48 47 \\
49 47 \\
49 48 \\
50 47 \\
50 49 \\
51 41 \\
51 46 \\
51 52 \\
52 50 \\
53 50 \\
53 52 \\
54 52 \\
54 53 \\
55 53 \\
55 54 \\
56 54 \\
56 55 \\
57 13 \\
57 56 \\
58 42 \\
58 28 \\
59 57 \\
59 52 \\
59 62 \\
60 58 \\
60 24 \\
61 57 \\
61 59 \\
61 60 \\
61 23 \\
62 58 \\
62 60 \\
62 51 \\
}
% Angabe der Verbindungskanten =====================
]
table[header=true, x index=1, y index=2, row sep=\\] {
Nr  x     y        Textposition \\
0  0    0           south       \\% Default
1 -3.06 3.24   \\
2 -2.87 2.26   \\
3 -2.11 2.91   \\
4 -1.93 1.92   \\
5 -2.69 1.27   \\
6 -1.17 2.57   \\
7 -1.08 3.57   \\
8 -1.72 4.34 north  \\
9 -2.07 3.40 south  \\
10 -2.71 4.18   \\
11 -2.36 5.11   \\
12 -0.26 3.00   \\
13 -0.96 2.28   \\
14 -1.83 1.78 north  \\
15 -0.96 1.28 south  \\
16 -1.82 0.78   \\
17 -0.95 0.28   \\
18 -0.83 3.82   \\
19 -0.65 4.81   \\
20 -1.59 4.47   \\
21 -1.41 5.45   \\
22 -0.47 5.79   \\
23 0.17 3.90   \\
24 0.02 4.92   \\
25 0.53 5.79   \\
26 1.02 4.92   \\
27 1.53 5.78   \\
28 2.02 4.92   \\
29 2.53 5.78   \\
30 4.63 2.82   \\
31 4.45 3.81   \\
32 3.69 3.16   \\
33 3.50 4.14 north  \\
34 4.26 4.79 south  \\
35 2.74 3.49   \\
36 2.66 2.49   \\
37 3.29 1.72   \\
38 3.64 2.66   \\
39 4.28 1.89   \\
40 3.93 0.95   \\
41 1.84 3.07   \\
42 2.53 3.78   \\
43 3.40 4.29   \\
44 2.53 4.78   \\
45 3.39 5.29   \\
46 2.40 2.24   \\
47 2.22 1.26   \\
48 3.16 1.59 north  \\
49 2.99 0.61 south  \\
50 2.05 0.27   \\
51 1.40 2.16   \\
52 1.55 1.14   \\
53 1.05 0.27   \\
54 0.55 1.14   \\
55 0.05 0.28   \\
56 -0.45 1.14   \\
57 0.01 2.03   \\
58 1.56 4.03   \\
59 1.01 1.98   \\
60 0.57 4.08   \\
61 0.55 2.87   \\
62 1.02 3.19   \\
};

% Beschriftungen  ============================
% Laut Handbuch   "replicate the vertex list to show \coordindex"

% Anzeigen des 0. Aliaspunktes verhindern:
\newcommand\Punktnummer{\pgfmathparse{\punktnummer>0 ? \punktnummer : ""}\pgfmathresult}

\addplot[
only marks,
visualization depends on={value \thisrowno{0} \as \punktnummer},
visualization depends on={value \thisrowno{3} \as \Anker},
nodes near coords={\Punktnummer},
%
every node near coord/.append style={
font=\scriptsize,   %\sffamily
text=black,
anchor=\Anker
},
] table[header=true, x index=1, y index=2, row sep=\\] {
Nr  x     y        Textposition \\
0  0    0           south       \\
1 -3.06 3.24   \\
2 -2.87 2.26   \\
3 -2.11 2.91   \\
4 -1.93 1.92   \\
5 -2.69 1.27   \\
6 -1.17 2.57   \\
7 -1.08 3.57   \\
8 -1.72 4.34 north  \\
9 -2.07 3.40 south  \\
10 -2.71 4.18   \\
11 -2.36 5.11   \\
12 -0.26 3.00   \\
13 -0.96 2.28   \\
14 -1.83 1.78 north  \\
15 -0.96 1.28 south  \\
16 -1.82 0.78   \\
17 -0.95 0.28   \\
18 -0.83 3.82   \\
19 -0.65 4.81   \\
20 -1.59 4.47   \\
21 -1.41 5.45   \\
22 -0.47 5.79   \\
23 0.17 3.90   \\
24 0.02 4.92   \\
25 0.53 5.79   \\
26 1.02 4.92   \\
27 1.53 5.78   \\
28 2.02 4.92   \\
29 2.53 5.78   \\
30 4.63 2.82   \\
31 4.45 3.81   \\
32 3.69 3.16   \\
33 3.50 4.14 north  \\
34 4.26 4.79 south  \\
35 2.74 3.49   \\
36 2.66 2.49   \\
37 3.29 1.72   \\
38 3.64 2.66   \\
39 4.28 1.89   \\
40 3.93 0.95   \\
41 1.84 3.07   \\
42 2.53 3.78   \\
43 3.40 4.29   \\
44 2.53 4.78   \\
45 3.39 5.29   \\
46 2.40 2.24   \\
47 2.22 1.26   \\
48 3.16 1.59 north  \\
49 2.99 0.61 south  \\
50 2.05 0.27   \\
51 1.40 2.16   \\
52 1.55 1.14   \\
53 1.05 0.27   \\
54 0.55 1.14   \\
55 0.05 0.28   \\
56 -0.45 1.14   \\
57 0.01 2.03   \\
58 1.56 4.03   \\
59 1.01 1.98   \\
60 0.57 4.08   \\
61 0.55 2.87   \\
62 1.02 3.19   \\
};
% Beschriftungen  ============================

\end{axis}


%Eingabe war:
%<Streichholzgraph>
%<Bildtext>#1353-1</Bildtext>
%<Winkel size="18" color="blue" id="blauerWinkel" value="40"/>
%<Feinjustieren Anzahl="1"/>
%<Rechenweg>
%P[1]=[-152.78678972112422,161.9721054324694]; P[2]=[-143.63320636055704,112.81712692915659]; D=ab(1,2); A(2,1,Bew(1)); L(3,1,2); L(4,3,2); L(5,4,2); L(6,3,4); Q(7,1,6,ab(1,6,[1,6]),ab(1,2,3)); Q(13,12,5,D,ab(1,5,[1,6])); Q(18,11,12,ab(1,6,[1,6]),ab(1,2,3)); M(24,22,19,blauerWinkel); L(25,22,24); L(26,25,24); L(27,25,26); L(28,27,26); L(29,27,28); A(17,29,ab(29,17,[1,30]));N(57,13,56); N(58,42,28); N(59,57,52); N(60,58,24); L(61,57,59); L(62,58,60); RA(23,24); A(51,52); A(61,60); A(59,62); A(61,23); A(62,51);
%</Rechenweg>
%</Streichholzgraph>
%Ende der Eingabe.



\end{tikzpicture}


</math>

Der Teilgraph von Punkt 1 bis 12 ist starr und die weiteren Teilgraphen bis Punkt 23 sind symmetrisch dazu und ebenfalls starr angeordnet. Deshalb ist der Abstand der Punkte 22 und 23 exakt 2, so dass der Winkel in Punkt 22 in Richtung Punkt 23 ausgerichtet werden muss, was alles übrige durcheinanderbringt. Gleiches gilt auch für die anderen Graphen #1353-2 bis 4.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1356, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-04 17:53


4/4 mit 108 Versuch, drei Kanten falsch.

fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1357, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-06 23:24


Es fehlten noch richtige Eingaben zu den beiden 114ern aus #428. Dass sie beide nicht möglich sind war aber schon 2016 klar. Nicht wundern, die Graphen sind hier gespiegelt.

fed-Code einblenden


fed-Code einblenden


So wird ein fast 120er aus dem ersten.
fed-Code einblenden


Und hier noch ein besserer 120er.
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
haribo
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.10.2012
Mitteilungen: 1700
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1358, eingetragen 2018-09-08 05:44


2018-09-04 17:53 - Slash in Beitrag No. 1356 schreibt:
4/4 mit 108 Versuch, drei Kanten falsch.


moin slash, wenn du inzwischen fit bist mit der dateneingabe dann versuch doch solche reduktions-opperationen, ein punkt an dem zwei falschen längen ankommen eliminieren und durch zwei andere erstmal falsche längen ersetzen und versuchen ob es sich evtl wieder gut hinzieht

schick wäre es ähnliches automatisch zu programieren...  (un-ernst)






  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 6957
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1359, vom Themenstarter, eingetragen 2018-09-08 06:05


Das wäre dann ein 106er, der uns noch fehlt. Er lässt sich aber nicht zurechtziehen, jedenfalls nicht mit den hier gemessenen Kanten.
 
fed-Code einblenden



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
-->> Fortsetzung auf der nächsten Seite -->>
Seite 34Gehe zur Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37  
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]