Die Mathe-Redaktion - 25.05.2019 13:12 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 503 Gäste und 22 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner
Matroids Matheplanet Forum Index » Erfahrungsaustausch » Promotion in anderem Themenbereich
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Promotion in anderem Themenbereich
StefanBr
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 12.01.2019
Mitteilungen: 1
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-01-12


Hallo,

ich schreibe im Moment meine (Physik-)Masterarbeit in der (theoretischen) statistischen Physik und möchte danach noch promovieren. Ich bin aber am Überlegen, dies in einem anderen Bereich der Physik (z.B. theoretische Festkörperphysik oder mathematische Physik) zu tun.

Gibt es hier zufällig jemanden, der zur Promotion noch das Forschungsgebiet gewechselt hat? Falls ja, wie weit war dein Master-/Diplomarbeitsthema vom Promotionsthema weg? Hast du längere Zeit nach einen Doktorvater, der einen solchen Fachgebietswechsel "mitmacht", suchen müssen? Und welche Vorkenntnisse hattest du im neuen Fachgebiet bereits vor deiner Promotion?

Vielen Dank schon mal,
Stefan



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
AlphaSigma
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.11.2012
Mitteilungen: 158
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-01-12


Hallo StefanBr,

natürlich kann das Fachgebiet (innerhalb der Physik) zw. Master und Promotion verschieden sein, auch wenn es Vorteile hat, wenn die Promotion auf der Masterarbeit aufbaut. Die Einarbeitung dauert etwas länger und Du kannst etwas schwerer einschätzen was auf Dich zukommt.
Bei mir war es der Wechsel von Nichtlinearer Dynamik zu Dichtefunktionaltheorie. Vorkenntnisse hatte ich nur die aus dem Studium.
Suchen musste ich schon etwas und ich habe auch die Uni gewechselt.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Berufspenner
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 13.11.2003
Mitteilungen: 3201
Aus: Hamburg, z.Zt. Hannover
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-01-14


Moin

Ich bin studierter Elektroingenieur, wobei mein Master eher untypisch dafür und geprägt von angewandter Physik, Nanotechnologie und Photonik war. Meine Masterarbeit habe ich über die Prozessierung und spektroskopische Untersuchungen von neuartigen Halbleitermaterialien verfasst. Das Thema meiner Masterarbeit habe ich dann als Doktorand für fast ein Jahr fortgeführt, ehe ich wegen personeller Differenzen die Stelle gewechselt habe und nun in der Laserphysik gelandet bin, wo ich meine Dissertation schreiben werde.

Es ist nicht so, dass ich von einem mir sehr vertrauten in ein mir vollkommen unbekanntest Gebiet gewechselt bin. Allerdings sind die Schnittmengen in der täglichen Arbeit nicht sehr groß, so dass ich mich immer wieder neu einarbeiten muss. Natürlich hat es Vorteile, wenn man möglichst viel Vorwissen mit ein eine Promotion nehmen kann. Auf der anderen Seite muss man sich in sein Dissertationsthema eh meist komplett neu einarbeiten, weswegen das Vorwissen auch schnell aufgebraucht sein wird. Außerdem wäre das jetzt die Gelegenheit noch einmal einem neuen Interesse nachzugehen. Wenn du dich nicht über ein Stipendium finanzierst, was ich als Inländer selten sinnvoll finde, dann musst du eh schauen, dass du einigermaßen ins Profil der ausgeschriebenen Stelle passt. Das wird sich dann individuell zeigen müssen.


-----------------
Grenzen sind zum Überwinden da



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StefanBr hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Das Thema wurde von einem Senior oder Moderator abgehakt.
StefanBr wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]