Die Mathe-Redaktion - 24.05.2019 15:55 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 355 Gäste und 21 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von trunx pet
Physik » Chemie » Zum Brand in Nôtre-Dame
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Kein bestimmter Bereich Zum Brand in Nôtre-Dame
shadowking
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 04.09.2003
Mitteilungen: 3438
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-04-19


Hallo Matheplanet,

in dieser Woche mussten wir mit ansehen, wie eine der schönsten mittelalterlichen Kirchen des Kontinents in Flammen aufgegangen ist. Mir ist an den Bildern etwas aufgefallen, wozu ich jetzt, 4 Tage später, immer noch nirgends eine fundierte Stimme gehört habe.

Mir fiel diese starke Entwicklung hellen bis fast weißen Rauchs auf, was mir ungewöhnlich und daher fragwürdig erscheint. Wer schon einmal ein Feuer mit massiven Eichenbohlen anzünden wollte, weiß, wie lange das dauert – aber auch, dass der Rauch, wenn es dann brennt, eher mittel- bis dunkelgrau ist. Welcher Stoff könnte am Dachaufbau beteiligt sein, der Rauch in dieser Menge und Farbe abgibt, wenn er brennt?

(Bitte hier keine vorschnellen Spekulationen oder Schuldzuweisungen posten, da sonst dieser Thread rasch gesperrt werden wird.)

Gruß shadowking


-----------------
Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.
- Johann Wolfgang von Goethe




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-04-19


Die baubedingte Situation ist in vielen alten Gebäuden die gleiche.

Da dort altes und trockenes Holz verbaut ist, hat man insb. in den 1950er-Jahren großflächig mit Asbestschaum gesprüht bzw. mit Asbsetfarbe gestrichen, gerade in alten Gebäuden, Kirchen, Scheunen o.ä.
Asbest galt zu der Zeit als modernes Wundermittel, wenngleich die gesundheitsgefährdende Wirkung schon in den 1920er Jahren entdeckt wurde (aber das ist nochmal ein anderes Thema).

Erst in den ca. 1980er-90er Jahren hat man dann (nach langer Kontroverse) angefangen den Asbest wieder zu beseitigen.
Allerdings hat man es von da an nicht Gottes Wille überlassen, ob ein Bauwerk nun brandgeschützt ist oder nicht, sondern verwendete Ersatzstoffe.

Es ist unwahrscheinlich, dass ein derart sensibles Bauwerk, mit uraltem trockenen Holz, nie in diese Richtung behandelt wurde. Bereits trockene staubige Luft oder Sonneneinstrahlung stellen ein hohes Risiko dar. An sich sollten daher, neben der Brandschutzbehandlung, auch mobile Sprenkelanlagen verbaut worden sein (worüber man nichts erfährt...).  



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Slash
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 23.03.2005
Mitteilungen: 7402
Aus: New York
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2019-04-19


Ich glaube, das lag an dem vielen Blei, das dort verbaut war. Als es geschmolzen ist, wurde auch die Temperatur so hoch, dass die Feuerwehrleute nicht hinein konnten. So wurde es in einem Tagesschau Beitrag erzählt, den man bestimmt noch abrufen kann.

Gruß, Slash


-----------------
Bound to be disappointing so why wait?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1253
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-04-19


Mir fiel diese starke Entwicklung hellen bis fast weißen Rauchs auf, ...

Wie hell oder dunkel der Rauch bein einem Holzfeuer ist, liegt im wesentlichen daran, wie vollständig der Kohlenstoff verbrennt. Da hier der Dachstuhl mit einem sehr großen Hohlraum darunter gebrannt hat, gab es auch eine sehr gute Sauerstoffversorgung (Sogwirkung) von unten - im Gegensatz zu einem Dachbrand in einem Mehrfamilienhaus. Das Alter des Dachstuhls dürfte auch zu einer "sauberen" Verbrennung beigetragen haben.

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.1 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
vGvC
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.04.2010
Mitteilungen: 1315
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-04-20


Weißer "Rauch" ist normalerweise ein Kennzeichen für kondensierten Wasserdampf. Ich denke, dass das auch hier so war: Das Löschwasser verdampft, der Dampf steigt auf und kondensiert wieder.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
shadowking hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]