Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Funktionentheorie » Holomorphie » Bestimmung aller holomorphen Funktionen
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Bestimmung aller holomorphen Funktionen
TreeX
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 17.09.2019
Mitteilungen: 64
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-10-21


Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich mir bei meinem Lösungsweg für eine Aufgabe nicht sicher bin, würde ich um Anmerkungen oder ggf. Verbesserungen meiner Lösung bitten.

fed-Code einblenden

Über Kommentare aller Art würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
TreeX



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kampfpudel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2013
Mitteilungen: 1811
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-10-22


Hey TreeX,

warum sollte denn der Graph einer nicht-konstanten Funktion keine nicht-leere, offene TM besitzen? Die Identität ist doch ein einfaches Gegenbeispiel.

Versuche es doch mal mit den Cauchy-Riemann Differentialgleichungen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TreeX
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 17.09.2019
Mitteilungen: 64
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-22


Hi Kampfpudel,

Wenn der Graph von g(Linie) in der komplexen Ebene liegen soll, kann man doch um keinen Punkt auf dem Graphen eine offene Umgebung in C legen, welche wieder ganz im Graphen liegen.
Das liegt daran, dass die Punkte außerhalb der Linie nicht mehr zum Graphen gehören.
=> Def von f offen kann nicht erfüllt werden

Oder liege ich da mit meiner Annahme falsch?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1642
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-10-22


2020-10-22 23:07 - TreeX in Beitrag No. 2 schreibt:
Oder liege ich da mit meiner Annahme falsch?

Du liegst richtig, formulierst nur etwas unverständlich.

Vorschlag: Das Innere von $G:=\left\{u+iv:u,v\in\mathbb R, u=9+v^9\right\}$ ist leer. Also enthält $G$ keine nicht leere offene Teilmenge. Also kann $f(U)\subseteq G$ nie offen sein.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TreeX
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 17.09.2019
Mitteilungen: 64
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-10-23


Hi Zippy,

da hast vermutlich recht und dein Vorschlag übernehme ich gerne.

Vielen Dank für eure Unterstützung :D

Mit freundlichen Grüßen
TreeX



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TreeX hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
TreeX hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]