Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Fabi Dune ligning
Lineare Algebra » Lineare Abbildungen » Matrizenvektorraum nach K^n
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Matrizenvektorraum nach K^n
EinsPlusEinsIstNull
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 09.01.2021
Mitteilungen: 5
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-01-25


Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Verständnisfrage.
Eigentlich ist es klar das der R-Vektorraum der 2x2 Matrizen vierdimensional ist und mit folgenden Basis beschrieben werden kann.

fed-Code einblenden

Ich frage mich doch nun schon eine Weile wie ich rechnerisch von dem Vektorraum in den \(K^4\) komme.

Also nehmen wir bspw. diese Abbildung:

fed-Code einblenden

Mir ist klar wenn ich die Abbildung in Spaltenvektoren schreibe:
fed-Code einblenden

und nun die Darstellende Matrix berechne:

fed-Code einblenden

dass dann diese Matrix herauskommt:

fed-Code einblenden


Meine Frage an der Stelle ist. Wie bekomme ich den Zusammenhang zwischen der 2x2 Matrix zu dem Spaltenvektor hin? Wie könnte denn so eine Abbildung aussehen? Also die Frae ist wie komme ich bei diesem Vektorraum in den K^n?


Danke  im Voraus.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ochen
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.03.2015
Mitteilungen: 3095
Herkunft: der Nähe von Schwerin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2021-01-25


Hallo,

du kannst doch immer das $i$-te Basiselement des einen Vektorraums auf das $i$-te Standardbasiselement des anderen Vektorraums abbilden, dann hast du
\[
f\colon\mathbb{R}^{2\times 2}\to\mathbb{R}^4, \ \begin{pmatrix}
a & b\\ c&d
\end{pmatrix} \mapsto \begin{pmatrix}
a \\ b\\ c\\d
\end{pmatrix}
\]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
EinsPlusEinsIstNull
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 09.01.2021
Mitteilungen: 5
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-01-26


2021-01-25 20:36 - ochen in Beitrag No. 1 schreibt:
Hallo,

du kannst doch immer das $i$-te Basiselement des einen Vektorraums auf das $i$-te Standardbasiselement des anderen Vektorraums abbilden, dann hast du
\[
f\colon\mathbb{R}^{2\times 2}\to\mathbb{R}^4, \ \begin{pmatrix}
a & b\\ c&d
\end{pmatrix} \mapsto \begin{pmatrix}
a \\ b\\ c\\d
\end{pmatrix}
\]


Ja die Abbildung ergibt natürlich Sinn. Ich frage mich wie hier dann eine Abbildungsmatrix aussehen würde.

Laut Skript geht das folgendermaßen:
fed-Code einblenden


Das wäre hier dann für die Basis \(b_m\) von oben und \(c_n\) die Standardbasis des \(K^4\):


fed-Code einblenden

Aber das passt doch von den Dimensionen überhaupt nicht zusammen.
Also ich stelle mir hier das kommutative Diagramm vor: Da gehe ich ja mit der Basis B von meinem Urraum V (hier die Basis ganz oben) in den Zielraum (W) mit der Standardbasis A.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
ochen
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.03.2015
Mitteilungen: 3095
Herkunft: der Nähe von Schwerin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2021-01-26


Hallo,

du musst die darstellende Matrix einer linearen Abbildung immer bezüglich einer fest gewählten Basis des Urbildraums und einer fest gewählten Basis des Bildraums betrachten.

Wenn das $i$-te Element der Basis des Urbildraums auf das $i$-te Element der  Basis des Bildraums abgebildet wird, ergibt sich die Einheitsmatrix.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
EinsPlusEinsIstNull hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]