Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Maßtheorie » Verallgemeinerte Cantormenge
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Verallgemeinerte Cantormenge
Phoensie
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.04.2020
Mitteilungen: 422
Herkunft: Muri AG, Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-03-05

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}}             % Natürliche Zahlen \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}             % Ganze Zahlen \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}}             % Rationale Zahlen \newcommand{\R}{\mathbb{R}}             % Reelle Zahlen \newcommand{\C}{\mathbb{C}}             % Komplexe Zahlen \newcommand{\ord}{\mathrm{ord}}         % Gruppenordnung \newcommand{\indep}{\perp \!\!\! \perp} % Stochastische Unabhängigkeit (Symbol) \renewcommand{\Re}{\operatorname{Re}}   % Realteil \renewcommand{\Im}{\operatorname{Im}}   % Imaginärteil \renewcommand{\d}{\operatorname{d}}     % Differential-d \)
Liebe Matheplanetarier

Sei $0 < a < 1$. Ich möchte eine allgemeine Cantormenge $\mathcal{C}_a$ konstruieren mit Lebesguemass $\operatorname{Vol}(\mathcal{C}_a)=a$. Ich konnte zeigen, dass die gewöhnliche Cantormenge Lebesguemass $\mathcal{C}=0$ hat.

Mein Ansatz:
Sei $0<a<\frac{1}{3}$. Sei $A_0:=[0;1]$. Ausgehend hiervon bilde man eine absteigende Folge $A_0 \supset A_1 \supset A_2 \supset \ldots$; $A_n$ entstehe aus $A_{n-1}$ wie folgt: Sind $p_1,\ldots,p_s$ die Mittelpunkte der Intervalle, deren Vereinigung $A_{n-1}$ ist, so definiere
\[
    \begin{align*}
        A_n := A_{n-1} \setminus \bigcup_{k=1}^{2^{n-1}} \left( p_k - \frac{a^n}{2} \, ; \, p_k + \frac{a^n}{2} \right).
    \end{align*}
\] Definiere dann
\[
        \mathcal{C}_a := \bigcap_{n=0}^\infty A_n.
\] Mit Nachrechnen erreiche ich jedoch
\[
\begin{align*}
            \operatorname{Vol}(\mathcal{C}_a)
            &= \operatorname{Vol}(A_0) - \operatorname{Vol}(A_0 \setminus \mathcal{C}_a) \\
            &= 1 - \operatorname{Vol}(A_0 \setminus \mathcal{C}_a) \\
            &= 1 - \operatorname{Vol}\left( \bigsqcup_{n=0}^\infty \bigsqcup_{k=1}^{2^{n-1}} \left( p_k - \frac{a^n}{2} \, ; \, p_k + \frac{a^n}{2} \right)\right)
            \\
            &= \frac{1-4a}{2-4a}
        \end{align*}
\]
Wie korrigiere ich meinen Ansatz, sodass das Gewünschte rauskommt?
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
sonnenschein96
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 26.04.2020
Mitteilungen: 395
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2021-03-05


Hallo Phoensie,

\(\endgroup\)
\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}}             % Natürliche Zahlen \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}             % Ganze Zahlen \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}}             % Rationale Zahlen \newcommand{\R}{\mathbb{R}}             % Reelle Zahlen \newcommand{\C}{\mathbb{C}}             % Komplexe Zahlen \newcommand{\ord}{\mathrm{ord}}         % Gruppenordnung \newcommand{\indep}{\perp \!\!\! \perp} % Stochastische Unabhängigkeit (Symbol) \renewcommand{\Re}{\operatorname{Re}}   % Realteil \renewcommand{\Im}{\operatorname{Im}}   % Imaginärteil \renewcommand{\d}{\operatorname{d}}     % Differential-d \)2021-03-05 16:16 - Phoensie im Themenstart schreibt:
Mit Nachrechnen erreiche ich jedoch
\[
\begin{align*}
            \operatorname{Vol}(\mathcal{C}_a)
            &= \operatorname{Vol}(A_0) - \operatorname{Vol}(A_0 \setminus \mathcal{C}_a) \\
            &= 1 - \operatorname{Vol}(A_0 \setminus \mathcal{C}_a) \\
            &= 1 - \operatorname{Vol}\left( \bigsqcup_{n=0}^\infty \bigsqcup_{k=1}^{2^{n-1}} \left( p_k - \frac{a^n}{2} \, ; \, p_k + \frac{a^n}{2} \right)\right)
            \\
            &= \frac{1-4a}{2-4a}
        \end{align*}
\]
\(\endgroup\)

Ich denke das Ergebnis ist nicht richtig. Es muss doch \(\operatorname{Vol}(C_0)=1\) und \(\operatorname{Vol}(C_{\frac{1}{3}})=0\) sein (klassische Cantor-Menge). Die Vereinigung beginnt wohl eigentlich erst bei \(n=1\). Ich hatte dann \(\frac{1-3a}{1-2a}\) raus (\(0\leq a\leq\frac{1}{3}\)), was auch besser zu den oben genannten Eigenschaften passt.

Gibst Du Dir nun ein \(b\in[0,1]\) vor, so kannst Du \[\operatorname{Vol}(C_a)=\frac{1-3a}{1-2a}=b\] eindeutig nach \(b\) auflösen, erhältst also \(a(b)\in[0,\frac{1}{3}]\) mit \(\operatorname{Vol}(C_{a(b)})=b\). Wenn Du nun \(C_b':=C_{a(b)}\) setzt, dann hast du eine allgemeine Cantormenge mit \(\operatorname{Vol}(C_b')=b\).



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Phoensie
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 11.04.2020
Mitteilungen: 422
Herkunft: Muri AG, Schweiz
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-03-05

\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}}             % Natürliche Zahlen \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}             % Ganze Zahlen \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}}             % Rationale Zahlen \newcommand{\R}{\mathbb{R}}             % Reelle Zahlen \newcommand{\C}{\mathbb{C}}             % Komplexe Zahlen \newcommand{\ord}{\mathrm{ord}}         % Gruppenordnung \newcommand{\indep}{\perp \!\!\! \perp} % Stochastische Unabhängigkeit (Symbol) \renewcommand{\Re}{\operatorname{Re}}   % Realteil \renewcommand{\Im}{\operatorname{Im}}   % Imaginärteil \renewcommand{\d}{\operatorname{d}}     % Differential-d \)
2021-03-05 18:04 - sonnenschein96 in Beitrag No. 1 schreibt:
Die Vereinigung beginnt wohl eigentlich erst bei \(n=1\).
\(\begingroup\)\(\newcommand{\N}{\mathbb{N}}             % Natürliche Zahlen \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}}             % Ganze Zahlen \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}}             % Rationale Zahlen \newcommand{\R}{\mathbb{R}}             % Reelle Zahlen \newcommand{\C}{\mathbb{C}}             % Komplexe Zahlen \newcommand{\ord}{\mathrm{ord}}         % Gruppenordnung \newcommand{\indep}{\perp \!\!\! \perp} % Stochastische Unabhängigkeit (Symbol) \renewcommand{\Re}{\operatorname{Re}}   % Realteil \renewcommand{\Im}{\operatorname{Im}}   % Imaginärteil \renewcommand{\d}{\operatorname{d}}     % Differential-d \)

Das klingt sehr einleuchtend (schliesslich nimmt man im $0$-ten Schritt ja eigentlich noch gar nichts weg). Danke dir für den Hinweis. Ich werde mir deine Überlegung genauer anschauen und nachzuvollziehen versuchen.

In der Zwischenzeit merke ich an, dass (wenn ich mich nicht erneut vertan habe) das Konstrukt, wenn man anstatt wie bei der Cantormenge im $n$-ten Schritt mittlere Teile der Länge $\frac{1}{3^n}$ nun im $n$-ten Schritt mittlere Teile der Länge $\frac{1-a}{3^n}$ entfernt, ebenfalls dann zum gewünschten Ziel führen sollte.😉

Gruss Phoensie
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Phoensie hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Phoensie hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]