Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Integration » Rektifizierbare Kurven
Autor
Universität/Hochschule Rektifizierbare Kurven
sina1357
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 14.11.2020
Mitteilungen: 152
  Themenstart: 2021-10-18

Hallo zusammen, ich bearbeite folgende Aufgabe: Sei I=[0,1] ein kompaktes Intervall und (\gamma_\nue) eine gleichmäßig konvergente Folge rektifizierbarer Kurven in C^0(I,\IR^n) mit Grenzkurve \gamma. Zeige: Sind die Längen der \gamma_\nue gleichmäßig beschränkt, so ist auch \gamma rektifizierbar, und es gilt L(\gamma) <= lim(\nue->\inf,inf L(\gamma_\nue)). Mein Ansatz: Sei \epsilon > 0 und gelte abs((\gamma_\nue)(t)-\gamma(t)|)<\epsilon/2k für alle \nue>=N. Dann sum(norm((\gamma(t_k)-\gamma(t_(k-1)))),k=1,n)<=sum(abs((\gamma(t_k)-\gamma(t_(k-1)))),k=1,n)<=sum(abs(((\gamma_\nue)(t_k)-(\gamma_\nue)(t_(k-1)))),k=1,n) + \epsilon <= L(\gamma_\nue)+\epsilon Genügt dies zur Folgerung? danke für eure Hilfe


   Profil
semasch
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2021
Mitteilungen: 257
Wohnort: Wien
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-10-18

Moin sina1357, ich meine, dass es in \quoteon(2021-10-18 15:08 - sina1357 im Themenstart) L(\gamma) <= lim(\nue->\inf,inf L(\gamma_\nue)). \quoteoff eher \[L(\gamma) \le \limsup_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu}) < \infty\] (letztere Ungleichung ist gerade die Konsequenz der gleichmäßigen Beschränktheit) heißen müsste. Dein Ansatz ist soweit (fast) richtig, aber es braucht noch etwas mehr, um die Behauptung zu folgern. In \quoteon(2021-10-18 15:08 - sina1357 im Themenstart) abs((\gamma_\nue)(t)-\gamma(t)|)<\epsilon/2k für alle \nue>=N. \quoteoff muss es auf der rechten Seite $\frac{\epsilon}{2n}$ heißen. In \quoteon(2021-10-18 15:08 - sina1357 im Themenstart) Dann sum(norm((\gamma(t_k)-\gamma(t_(k-1)))),k=1,n)<=sum(abs((\gamma(t_k)-\gamma(t_(k-1)))),k=1,n)<=sum(abs(((\gamma_\nue)(t_k)-(\gamma_\nue)(t_(k-1)))),k=1,n) + \epsilon <= L(\gamma_\nue)+\epsilon \quoteoff solltest du durchgehend Norm- anstelle von Betragsklammern verwenden. Die erste Ungleichung ist außerdem natürlich redundant. Damit hast du dann für die Zerlegung $Z := \{t_0, t_1, \ldots, t_n\}$ von $[0,1]$ mit $0 = t_0 < t_1 < \ldots < t_n = 1$ die Beziehung \[L(\gamma,Z) := \sum_{k = 1}^n \|\gamma(t_k)-\gamma(t_{k-1})\| \le L(\gamma_{\nu}) + \epsilon\] für $\nu \ge N$. Daraus ist nun noch zunächst $L(\gamma,Z) \le \limsup_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu}) + \epsilon$ und daraus weiter wegen der Beliebigkeit von $\epsilon$ und $Z$ die Behauptung zu folgern. LG, semasch


   Profil
sina1357
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 14.11.2020
Mitteilungen: 152
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-10-19

Hallo semasch, danke für deine Hilfe und ausführliche Antwort! Ich habe die Fehler angepasst und die Folgerung getroffen. Gruß sina


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
semasch
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2021
Mitteilungen: 257
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-10-19

Moin sina, ich habe nochmal nachgedacht, und die ursprüngliche (stärkere) Behauptung (mit $\liminf$ anstelle von $\limsup$) dürfte doch richtig sein. Man kann sich das so überlegen: Da $\liminf_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu})$ ein Häufungspunkt von $(L(\gamma_{\nu}))$ ist, gibt es eine Teilfolge $(L(\gamma_{\nu_{\mu}}))$ mit $\lim_{\mu \to \infty} L(\gamma_{\nu_{\mu}}) = \liminf_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu})$. Auch für diese Teilfolge gilt natürlich $\gamma_{\nu_{\mu}} \to \gamma$ gleichmäßig. Damit lässt sich mit deinem Ansatz ganz genau wie zuvor folgern, dass für eine feste Zerlegung $Z$ von $[0,1]$ und ein festes $\epsilon > 0$ für fast alle $\mu \in \mathbb{N}$ die Beziehung \[L(\gamma,Z) \le L(\gamma_{\nu_{\mu}}) + \epsilon\] gilt. Wegen $\lim_{\mu \to \infty} L(\gamma_{\nu_{\mu}}) = \liminf_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu})$ folgt daraus \[L(\gamma,Z) \le \liminf_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu}) + \epsilon\] und damit wie zuvor die Behauptung. LG, semasch PS: Tatsächlich würde es sogar reichen zu fordern, dass (i) anstelle der gleichmäßigen Konvergenz $\gamma_{\nu} \to \gamma$ bloß punktweise gilt (da $|Z| < \infty$) und die Grenzkurve $\gamma$ stetig ist bzw. (ii) anstelle der gleichmäßigen Beschränktheit bloß $\liminf_{\nu \to \infty} L(\gamma_{\nu}) < \infty$ gilt, um dieselben Folgerungen für die Grenzkurve $\gamma$ zu erhalten.


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]