Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Mathematik » Kombinatorik & Graphentheorie » [Kombinatorik] Reise nach Jerusalem
Autor
Universität/Hochschule [Kombinatorik] Reise nach Jerusalem
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Themenstart: 2022-01-17

Moin, folgende Aufgabenstellung: Bei der "Reise nach Jerusalem" laufen n+1 Kinder um n Sitzplätze herum. Ein Kind geht also leer aus. 1. Nehmen wir an alle Sitze sind in einer Reihe aufgebaut sind. a) Wie viele Anordnungen der n+1 Kinder gibt es wenn sie sich nicht überholen dürfen? Somit Reihenfolge fest, keine Wiederholung. [n+1 über n] Ich weis leider nicht wie ich das in Latex richtig schreibe b) Wie viele wenn die Kinder sich überholen dürfen? \(\binom{n+1}{n}\) 2. Wir nehmen jetzt an, dass alle Sitze in einem Kreis aufgebaut sind und das wir eine Anordnung nicht von einer rotierten unterscheiden können. a) Wie viele Anordnungen gibt es ohne Überholen b) Wie viele mit. Bei Teil 2 leuchtet mir nicht wirklich ein, inwiefern das einen Unterschied macht bei den Möglichkeiten. Eventuell habe ich auch einen Denkfehler bei 1 und deshalb blicke ich bei 2 nicht durch..


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-01-17

Hallo Patho, bei a kommt bei dir dasselbe raus wie bei b. Das ist doch schon mal merkwürdig. Ich denke, dass beide Antworten nicht richtig sind. Nimm doch mal ein kleines Beispiel (etwa n = 3) und zähle alle Möglichkeiten auf. (Wieso kannst du eigentlich bei b \(\binom{n+1}n\) in Latex schreiben und bei a nicht?


   Profil
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-17

Moin StrgAltEntf, Jain - ich meine die Formel mit den eckigen Klammern, also Variation, Anordnung relevant ohne Wiederholung. Aber sehe grade die ist auch falsch. für zB. n = 3 a) Dann hier: Kombination, ohne Wiederholung\[\binom{3}{2}=3\] Als Aufzählung: Hans + Fritz Fritz + Malte Malte + Hans b) Dann würde ich sagen b ist n! also 3! = 6 Hans + Fritz Fritz + Hans Hans + Malte Malte + Hans Fritz + Malte Malte + Fritz


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-01-17

\quoteon(2022-01-17 16:52 - Patho in Beitrag No. 2) a) Dann hier: Kombination, ohne Wiederholung\[\binom{3}{2}=3\] Als Aufzählung: Hans + Fritz Fritz + Malte Malte + Hans \quoteoff Wenn die anfängliche Reihenfolge Hans, Fritz, Malte ist, dann wäre doch auch Hans, Malte möglich.


   Profil
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-17

Ich denke nicht, in der Version dürfen sie sich ja nicht Überholen. die Stühle sind außerdem in einer Reihe, somit: [H][F] M [F][M] H [M][H] F [H][F] M <- ist wieder die Ausganglage.


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-01-17

\quoteon(2022-01-17 17:15 - Patho in Beitrag No. 4) Ich denke nicht, in der Version dürfen sie sich ja nicht Überholen. die Stühle sind außerdem in einer Reihe, somit: [H][F] M [F][M] H [M][H] F [H][F] M <- ist wieder die Ausganglage. \quoteoff Ich denke schon. Wieso soll denn immer der hintere raus fliegen? Es könnte doch auch mal der mittlere sein.


   Profil
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-17

Meine Überlegung dazu war, die 2 Stühle stehen nebeneinander. Der der rausfällt, ist jeweils der, der um die Stühle rumgehen muss. Und das ist jeweils der, der auf dem vorderen Stuhl saß. Aber bin mir gerade echt nicht sicher.


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-01-17

Allgemein: n+1 können raus fliegen. Von den verbleibenden n kann jeder auf Position 1 sitzen. Macht (n+1)*n Möglichkeiten. [Die Antwort wurde nach Beitrag No.5 begonnen.]


   Profil
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-18

Okay vielen Dank! habe teilweise echt noch mühe das richtig kategorisieren. Leider sehe ich nicht, in wie fern sich die Situation ändert wenn die Stühle als Kreis angeordnet sind. Oder ist genau hier der Fall vorhanden (bei nicht überholen) das die Reihenfolge fest bleibt?


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.9, eingetragen 2022-01-18

\quoteon(2022-01-18 15:19 - Patho in Beitrag No. 8) Leider sehe ich nicht, in wie fern sich die Situation ändert wenn die Stühle als Kreis angeordnet sind. Oder ist genau hier der Fall vorhanden (bei nicht überholen) das die Reihenfolge fest bleibt? \quoteoff Ja, so sehe ich das. Bei n + 1 Kindern gibt es also n + 1 Möglichkeiten, dass ein Kind keinen Platz ergattert. Bei 1b und 2b können dann die Kinder noch in einer beliebigen Reihenfolge sitzen.


   Profil
Patho
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 21.11.2021
Mitteilungen: 21
  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-19

Ja, aber wir haben jetzt ja für 1a) \[\binom{n+1}{n}\] 1b) \[\binom{n+1}{n}*n\] Hier sind die Stühle in einer Reihe angeordnet. A ohne Überholen B mit. In 2 sollen die Stühle dann aber in einem Kreis stehen. Könntest du mir einen Tipp geben was sich da genau ändert? Das verstehe ich nämlich nicht. Was ich denke ist: Bei der Reihe schauen alle in eine Richtung und stehen nebeneinander, sprich man muss um die Rückseite der Stühle herum gehen. Im Kreis ( je nachdem wie Eng die Stehen) steht man immer vor einem Stuhl oder halt die eine Person zwischen 2 Stühlen.


   Profil
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 7719
Wohnort: Milchstraße
  Beitrag No.11, eingetragen 2022-01-19

\quoteon(2022-01-19 08:16 - Patho in Beitrag No. 10) Ja, aber wir haben jetzt ja für 1a) \[\binom{n+1}{n}\] 1b) \[\binom{n+1}{n}*n\] Hier sind die Stühle in einer Reihe angeordnet. A ohne Überholen B mit. In 2 sollen die Stühle dann aber in einem Kreis stehen. Könntest du mir einen Tipp geben was sich da genau ändert? Das verstehe ich nämlich nicht. Was ich denke ist: Bei der Reihe schauen alle in eine Richtung und stehen nebeneinander, sprich man muss um die Rückseite der Stühle herum gehen. Im Kreis ( je nachdem wie Eng die Stehen) steht man immer vor einem Stuhl oder halt die eine Person zwischen 2 Stühlen. \quoteoff Zu 1a) Nein, siehe Beitrag #7. (Warum schreibst du eigentlich nicht n + 1?) Zu 1b) Nein, das wäre die Lösung zu 1a. Wie viele Möglichkeiten gibt es, n Kinder auf n Stühle zu verteilen? Für 2a ist die Lösung n + 1, siehe Beitrag #9. Klar wieso?


   Profil
Patho hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]