Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » EM-Schwingkreis Induktionsspannung
Autor
Universität/Hochschule EM-Schwingkreis Induktionsspannung
Chocohuna
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.02.2016
Mitteilungen: 71
  Themenstart: 2022-10-26

Hallo, eine Frage, warum wird auf der folgenden Seite bei Anwendung der Maschenregel die Induktionsspannung mit UL = L di/dt angesetzt, also mit pos. Vorzeichen? Normalerweise lautet doch das Induktionsgesetz UL = -L di/dt? https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/elektromagnetische-schwingungen/grundwissen/elektromagnetischer-schwingkreis-ungedaempft Viele Grüße


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11563
Wohnort: Wien
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-10-26

Hallo Chocohuna, das Vorzeichen in der Gleichung für die Induktionsspannung hängt davon ab, wie die Bezugsrichtungen von Strom und Spannung gewählt wurden. Ob das Vorzeichen stimmt, kannst Du Dir mit Hilfe der Regel von Lenz überlegen. Servus, Roland


   Profil
Chocohuna
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.02.2016
Mitteilungen: 71
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-10-27

\quoteon(2022-10-26 14:00 - rlk in Beitrag No. 1) Hallo Chocohuna, das Vorzeichen in der Gleichung für die Induktionsspannung hängt davon ab, wie die Bezugsrichtungen von Strom und Spannung gewählt wurden. Ob das Vorzeichen stimmt, kannst Du Dir mit Hilfe der Regel von Lenz überlegen. Servus, Roland \quoteoff Ich habe mir dazu eine Skizze gemacht: https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/45077_Zwischenablage01b.jpg Der Spannungspfeil zeigt am Kondensator von + nach -, also nach rechts. Der Kondensator ist aufgeladen und im Schwingkreis beginnt der Kondensator sich zu entladen. Daher fließen die Elektronen von der Minus-Seite nach rechts, der Stromstärkepfeil zeigt nach rechts und der Pfeil für den Anstieg der Stromstärke zeigt auch nach rechts. Wenn die Elektronen in die Spule eintreten, nimmt die potentielle Energie der Elektronen ab, weil sich ein Gegenfeld in der Spule aufbaut. D.h., das + an der Spule ist links und das - an der Spule ist rechts (die Elektronen müssen also gegen den Minus-Pol der Spule ankämpfen). Die beiden Spannungspfeile zeigen nach rechts. Dann müsste doch nach der Maschenregel gelten: UC + Uind = 0 Q/C + (- L I') = 0 Q/C - L I' = 0 So stimmt das aber nicht. Irgendwo muss ich einen Denkfehler haben.


   Profil
Chocohuna hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Chocohuna wird per Mail über neue Antworten informiert.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]