Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Matroids Matheplanet Forum Index » Matheplanet » MP-Qualität bedroht?
Druckversion
Druckversion
Seite 1   [1 2]   2 Seiten
Autor
Kein bestimmter Bereich J MP-Qualität bedroht?
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2003-10-30


Liebe Mitglieder,

es ist einerseits erfreulich zu sehen, wie sich Neu- und Alt-Studenten und viele andere auf diese Seite stürzen.

Es gab noch nie so viele Fragen und Beiträge.
Darüber bin ich nicht nur glücklich, sondern ich bin auch besorgt.
Meine Sorge gilt der Qualität.

Immer mehr Fragen werden unvollständig oder nicht beantwortet.
Es fällt gar nicht mehr auf, daß eine Frage von gestern, die auf Seite 10 steht, noch offen ist oder daß dort noch eine Nachfrage steht.

Meine Meinung ist: Es gäbe genug Leute, die diese Fragen beantworten könnten, wenn sie nicht durch die Flut der neuen Fragen immer wieder ans (zeitlich) obere Ende des Forums gezogen würden.

Was tun?

Ich schlage vor:

Neue Fragen dürfen in der Zeit von 3 - 20 h gestellt werden, sonst nicht.

Ist das zu radikal? Gibt es bessere Ideen?
Wie gesagt: Besucher in Massen sind sehr schön, aber ich möchte nicht, daß sich die Massen bald enttäuscht abwenden.

Gruß
Matroid




[ Nachricht wurde editiert von matroid am 2003-10-30 22:50 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2003-10-30


Als häufig (bzw. nur) Fragender und nicht Beantwortender fällt mir das auch genau so auf. Irgendwas sollte man da schon tun, das stimmt garantiert.
Nur von 3-20h Fragen zu erlauben ist aber (zumindestens für mich) ganz schlecht, da ich hauptsächlich erst ab 20h mal länger ins Internet und somit in MP komme, und dann könnte ich ja keine Fragen mehr stellen...

Gruß

-----------------


[ Nachricht wurde editiert von MetaPhy am 2003-10-30 23:01 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kleine_Meerjungfrau
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.10.2003
Mitteilungen: 3302
Wohnort: Köln
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2003-10-30


Man könnte zum Beispiel einen extra Kasten an den Rand machen in dem nur die unbeantworteten Beiträge stehen. Oder man schreibt in den Kasten "Neues im Forum" nur die Beiträge ohne eine Antwort rein. Wer dann auf "Aktuell in den Foren" klickt, kriegt weiterhin alle neuen Beiträge.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Buri
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 02.08.2003
Mitteilungen: 46404
Wohnort: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2003-10-30


Hi Matroid,
tatsächlich ist die Fortschreitegeschwindigkeit
der Foren atemberaubend, schnell ist mal ein
Thema in wenigen Tagen auf Seite 10 gelandet.
Außer den unbeantworteten Themen fällt mir auch
auf, daß manche beantworteten Themen vom
Aufgabensteller unbeachtet liegen bleiben.
Allein in dieser Woche gibt es ca. 10 Themen,
wo ich "das letzte Wort" hatte. Das wollte ich
aber gar nicht!
Es hängt wohl damit zusammen, daß viele Aufgaben
sehr kurzfristig gestellt werden und dann
plötzlich der Abgabetermin verstreicht.
Trotzdem ist das vom Problemsteller unhöflich;
es gibt ja die Funktion "nur meine Themen",
deswegen kann man sich nicht mit der Unübersicht-
lichkeit des Forums herausreden.
Gruß Buri



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-30


Ja, die ersten Reaktionen aus der live-Diskussion im Chat sind nicht sehr negativ bis ziemlich positiv. Es käme auf einen Versuch an. Wenn nicht zielführend, dann kann man das ja wieder aufheben.

Jedes Fahrzeug darf nur so viele Leute mitnehmen, wie es sicher befördern kann. Mir wäre es lieber, eine Frage wird nicht gestellt, dafür aber wird eine andere zu Ende besprochen.
Außerdem besteht die berechtigte Hoffnung, daß sich viele Fragen durch Überschlafen von selbst erledigen.

Also, ich werde am Samstag einführen, daß man ab 20h bis 3h keine Fragen mehr stellen kann.

Gruß
Matroid


[ Nachricht wurde editiert von matroid am 2003-10-30 23:47 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
viertel
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.03.2003
Mitteilungen: 27784
Wohnort: Hessen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2003-10-31


Hi Matroid,

ich weiß nicht, ob das glücklich ist (3h-20h). Es gibt bestimmt viele, die wie MetaPhy erst in den Abendstunden aktiv werden (können).
Aber das ließe sich klären: hast Du mal eine Auswertung der zeitlichen Verteilung der Erst-Posts (Frage stellen) über die letzten Tage gemacht?

Auch mir ist es aufgefallen, daß in den letzten Tagen höllisch viel los war. Und auch das, was Buri schreibt: beantwortete (auch teilweise) Fragen bleiben einfach liegen und gammeln vor sich hin.

Daß Fragen aus der Liste "unten rausrutschen" kann auch daran liegen, daß niemandem das Thema der Frage liegt: es fühlt sich keiner kompetent, zu antworten. Es gab genügend Fragen, zu denen die ungefähre Ahnung, die ich dazu hatte, für eine Bearbeitung nicht ausreichte. Und dann laß ich lieber die Finger davon. Nicht, weil ich mich nicht bloßstellen will (hier hat jeder schon mal daneben gelegen), sondern um dem Fragesteller einfach keine unsinnige, falsche Antwort zu geben, die ihn nur in die Irre führt statt zu helfen.

Ob die zeitliche Beschränkung was bringt? Entweder heben sich die Leute die Frage auf bis das Zeitfenster wieder offen ist (und wer den MP kennen gelernt hat, weiß, daß sich das lohnt), was natürlich dann den Ansturm noch verdichtet. Oder man wendet sich enttäuscht ab (was aber vielleicht nur Neulingen passiert), was dann aber keinen kratzt, weil - man weiß es ja nicht.

Ein Problem durch das erhöhte Aufkommen könnte auch die Server-Auslastung sein. Ich weiß nicht, was auf der Maschine abgeht, aber in den letzten Tagen ließen Antworten durchaus schon mal eine Weile auf sich warten. Und wenn dann noch der Provider den Hahn zudreht "wegen Überfüllung geschlossen"...

Der fed ist gut. Aber wenn der Traffic dermaßen in die Höhe geht, dann schlagen doch sicherlich auch die dutzende? hunderte? von Formel-Renderungen pro Sekunde zu Buche.

Sind alles nur ein paar Gedanken vom 1/4 zum Thema MP-Last...



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Yves
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 26.07.2003
Mitteilungen: 2479
Wohnort: Saarbrücken/Trier
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2003-10-31


Dass im Moment die Hölle los ist, ist mir auch aufgefallen. Aber das ganze auf 20 Uhr zu begrenzen empfinde ich als keine gute Lösung.
Viele aktive Mitglieder beschäftigen sich vielleicht tagsüber mit den Fragen von anderen und gehen erst in den Abendstunden ihren eigenen Aufgaben nach. Wenn ihnen jetzt aber nach 20 Uhr eine wichtige Frage einfällt, dann haben sie keine Chance, diese ins Forum zu stellen.

In meinen Augen wird durch die Begrenzung nicht der Ansturm gebremst, sondern lediglich auf einen gewissen Zeitraum komprimiert. Dass das keine Lösung des Problems darstellt, sondern lediglich eine Verschiebung desgleichen sollte einleuchten.
Aber was könnte man tun?

Eigentlich gefällt mir der Vorschlag den ich jetzt mache selber nicht 100%ig. Aber in meinen Augen ist es mehr als gerecht, dass diejenigen, die sich sehr für den MP engagieren, stärker bevorzugt werden, als diejenigen die einfach nur ihre Übungsaufgaben ins Forum stellen und dann nie wieder auftauchen. Doch wie soll man das realisieren. Leider kann ich nur Vorschläge machen, von denen ich nicht weiß, wie sie sich umsetzen lassen. Ich dachte hierbei an ein Bonussystem. Dieses System bringt denjenigen die viel Zeit in den MP investieren entsprechend viel Punkte. Ausgehend von dieser Punktezahl sollte dann ein weiteres System erarbeitet werden, wonach jeder ausgehend von diesem Bonussystem bestimmte "Rechte" bekommt. Zum Beispiel könnte man das so machen: derjenige, der auf der untersten Stufe steht, darf nur eine Frage in einem gewissen Zeitabschnitt ins Forum stellen. Jemand der höher steht, darf dementsprechend mehr Fragen ins Forum stellen. Ab einer bestimmten Stufe hat man das Recht so viel Fragen zu stellen wie man möchte.
Wie allerdings kann die Leistungsbereitschaft gemessen werden? Was ist mit den jüngeren Nutzern, die sich zwar gerne mehr engagieren würden, dies aber nicht können?

Das ist alles sehr schwierig und sollte offen diskutiert werden.

Gruß Yves



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Seb
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 01.07.2002
Mitteilungen: 734
Wohnort: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2003-10-31


@Yves: Das Bonussystem wie von dir vorgeschlagen, ist in meienn Augen nicht so ganz sinnvoll. Denn die Mitglieder, die viel Zeit investieren, haben auch die wenigsten Fragen. Und die Fragen habenden sind meist nochauf der Suche nach Wissen, so dass sie noch nicht viel Zeit beim Helfen der anderen verbringen können.
Aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit, dass jeder am Anfang ein "Konto" von 5 Fragen bekommt, die er gleichzeitig offen haben kann, und beim Abhaken einer Frage bekommt er diese wieder gutgeschrieben. Ist auch kein perfektes System, nur eine Idee.

Seb



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ex_Senior
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2003-10-31


Hi ihr alle.
Was ist denn bitte in der letzten Woche passiert?
Ich hatte während dieser Zeit keinen Zugang zu einem Computer und als ich wieder zurück kam, war es auf einmal so, dass Themen, die während 24 Stunden keine Antwort erhalten, schonmal bis auf Seite 4 oder 5 rutschen.
Den Vorschlag von Matroid finde ich allerdings nicht sehr sinnvoll, da ich vermute, dass dann einfach neue Fragen an bereits geöffnete Threads angehängt würden, was die Situation nur noch verschlimmern würde.
Ich möchte an dieser Stelle auch noch anmerken, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich für den Seniorenjob wirklich geeignet bin, da ich auf Grund meiner sehr beschränkten Internetzeit (Call by call) eigentlich nur auf Fragen antworte, die mich auch interessieren (wo sind eigentlich die ganzen zu beweisenden Sätze von Tobipfanner geblieben?) und euch damit beim Bewältigen der Flut von Fragen keine Hilfe sein werde.
In diesem Sinne hätte ich kein Problem damit, wenn mir der Rang wieder aberkannt würde.
Gruß
Philipp



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-31


Was haltet ihr von folgender Regelung:

Benutzer X kann ein neues Thema nur beginnen, wenn es von ihm nicht mehr als 3 unerledigte Themen gibt, die älter als 48 Stunden und jünger als 14 Tage sind.

Soll dazu führen, daß Benutzer auf ihre früheren Fragen zurückkommen, dort entweder Nachfragen stellen oder das Thema erledigen.
Könnte dazu führen, daß ein Benutzer mehrere nicht zusammenhängende Fragen in einem Thread stellt.

Gruß
Matroid



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
cyrania
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.10.2003
Mitteilungen: 2383
Wohnort: früher Berlin - heute Bayern
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2003-10-31


Der Vorschlag gefällt mir sehr gut. Ich lese laufend in schon erledigten Themen, weil kein Häkchen gesetzt wird.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
trunx
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 16.08.2003
Mitteilungen: 2867
Wohnort: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2003-10-31


Hi,

vielleicht hilft ja auch die Meinung eines Neulings: Vielleicht ist das Problem mit dem Wegrutschen offener Fragen ein hausgemachtes, will sagen, nur im allgemeinen "Mathe Forum" rutschen die ungelösten Probleme schnell weg. Würde es dieses nicht geben, also stattdessen links nur eine Auflistung der speziellen Foren (oder wahlweise nur der Link "Zu allen Foren") und dazu zu den fünf aktuellen Threads die Angabe des jeweiligen Forums (mit entsprechendem Link), ich glaube dann wäre mehr Masse zu bewältigen.

bye, bye trunks



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
murmelbaerchen
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.02.2003
Mitteilungen: 4294
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2003-10-31


Hallo zusammen,

trunx hat meiner Meinung nach völlig Recht, genau dasgleiche habe ich nämlich auch beobachtet. Sprich in den einzelnen Foren finde ich die Beiträge schneller.
Vielleicht müsste man sogar noch einen Schritt weiter gehen und die schon detailierten Foren noch weiter aussplitten (z.B Schulmathematik). Dieses setzt voraus, dass jeder MPler in der Lage ist, sein Thema genau einzuordnen. Auch die Helfenden haben ihre "Spezialgebiete" und können so auch zielgerichteter helfen.

gruss vom

murmelbärchen

P.S. Mir fällt auf, dass zu Analysis ziemlcih viel gefragt wird, und das ist momentan nur ein Forum, aber da wird von Stetigkeit, Surjektivität, Differenzierbarkeit über Integration und Differentialrechnugn im R^n bis hin zur höheren Masstheorie alles gefragt.
Vielleicht wäre hier ein weiteres splitten sinnvoll?!



[ Nachricht wurde editiert von murmelbaerchen am 2003-10-31 11:58 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
sastra
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 08.01.2003
Mitteilungen: 1284
Wohnort: Basel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, eingetragen 2003-10-31


Hi !

Da bin ich anderer Meinung:
Schon jetzt werden viele Fragen in falschen Unterforen gestellt.
Ausserdem möchte ich mich nicht auf ein "Spezialgebiet" einschränken.
Ich antworte einfach auf diejenigen Fragen, die mich interessieren...

Gruss, Sastra





Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
murmelbaerchen
Senior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.02.2003
Mitteilungen: 4294
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2003-10-31


So, ich bins nochmal und irgendwie hat mich dieser Thread bewogen meinen Frust
abzulassen. Deswegen möchte ich auch noch was zur Qualität sagen:
Die Qualität wird massgebend von denen bestimmt die den MP ausmachen (WIR ALLE)
aber in letzter Zeit macht sich eine komisch "post-stimmung" breit und deswegen antworte ich auch ungerner, weil sich SEHR VIELE anmelden um sich einfach das DENKEN zu ersparen und massenweise Aufgaben ohne einen EINZIGEN ansatz posten. Und wenn dann der MP seine Schuldigkeit getan hat, kann man die "dummen, die da freiwillig rechnen" auch links liegen lassen. Hat einer von Euch mal in die Geburtagslisten geschaut, fast jeden Tag sind da 4 oder 5 schwarze Punkte zu sehen. Sprich von denen hört man nichts mehr.
Leider spricht es dann nicht für Qualität wenn man hier nur schnell seine "mathematischen Bedürfnisse" befriedigt (ich bitte die Ausdrucksweise zu entschuldigen)
Sorry, für meine eher negative Einschätzung, aber an alle ein Lob die diese community ernsthaft betreiben und auch pflegen. Betonung liegt auf Letzterem sonst geht nämlcih alles den Bach runter.

Gruss vom pessimistischen
murmelbärchen



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Martin_Infinite
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 15.12.2002
Mitteilungen: 39133
Wohnort: Münster
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.15, eingetragen 2003-10-31


@Matroid:
Sowas Ähnliches hatte ich gestern im Chat geschrieben.
Auch deine Varianten würde im Chaos enden:

1. im Thread kann nicht sichergestellt werden, dass nur
eine Frage gestellt wird.
2. andere User fragen in Threads, die nicht von ihnen
gestartet wurden.
3. Ist diese Regelung nicht ein wenig zu kompliziert?
Logisch habe ich sie noch nicht auseinanderbasteln
können ... (d.h. ich weiß nicht ganz was du da aussagst)

Gruß
Martin

-----------------


[ Nachricht wurde editiert von Martin_Infinite am 2003-10-31 12:19 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Radix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.10.2003
Mitteilungen: 6261
Wohnort: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.16, eingetragen 2003-10-31


Ich glaube, dass Regelungen in der Art von "du darfst nur soundsoviele Fragen stellen" wenig bringen werden, da sich die Vielfrager dann einfach unter verschiedenen Namen anmelden (unter Benutzung verschiedener Email-Adressen).

Auch, dass man nur jedes Forum einzeln anschauen kann, sehe ich skeptisch, weil sich dann wohl wenige die Mühe machen werden, alle Foren durchzuschauen, und sich so zwangsläufig "Stiefkindforen" entwickeln würden.

Mein Vorschlag: Man führt eine Liste "dringend" ein. Um da hineinzukommen, muss ein Thread 2 Kriterien erfüllen:

(1) Er ist noch nicht abgehakt.
(2) Der letzte Beitrag ist vom Fragesteller.

D.h. entweder wurde eine Frage noch gar nicht beantwortet, oder sie wurde beantwortet, aber der Fragesteller hat nachgefragt.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
sastra
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 08.01.2003
Mitteilungen: 1284
Wohnort: Basel
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.17, eingetragen 2003-10-31


Hi murmelbaerchen,

da stimme ich Dir zu: in letzter Zeit häufen sich die 'faulen'
Postings. (Geht mir auch auf die Nerven !)
Ich denke, wir alle könnten etwas ändern, wenn wir auf solche Fragen
nicht gerade mit der vollständigen Lösung antworten...

Gruss, Sastra




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Eckard
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 14.10.2002
Mitteilungen: 6820
Wohnort: Magdeburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.18, eingetragen 2003-10-31


Hi Leute,

ich war zwei Tage auf Dienstreise, konnte nicht posten und finde kaum meine alten "angedachten" Dinge wieder (außer im Physik-Forum). Wahnsinn. Ich suche mir natürlich unter Druck auch nur das zum Antworten aus, was mir liegt; einiges braucht aber eben auch da mal längere Zeit. Auch pathologische Fälle sind reizvoll, brauchen aber noch mehr Zeit für eine sinnvolle Antwort.

Hab jetzt noch nicht allzu gründlich darüber nachgedacht, mein Vorschlag geht in die Richtung von Radix' Idee: die "dringend"-Liste einzuführen. Eventuell könnte jeder topic auch eine "Bearbeitungsstand"-Skala automatisch beim Eröffnen bekommen, die nicht allzu fein sein muss (etwa in der Art 0% (beim Eröffnen), 25%, 50%, 75% und 100% wäre das Häkchen), sozusagen eine Abstufung des Häkchens. Dies sollte der Fragesteller einteilen können. Bringt das was? Gleichzeitig müsste eine Liste in den einzelnen Kategorien verfügbar sein. Außerdem ein Bonussystem für Fragesteller, die sich selbst "ordentlich" um ihre Fragen kümmern, wie oben schon gefordert.

Alles in allem sehr schwierig ...

Gruß Eckard



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.19, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-31


@MI+@Radix: Das ist wirklich das Problem.

Gesucht ist also eine Regelung, die durchschaubar ist, keine unerwünschten Kompensationen mit sich bringt und nicht zu ungerecht ist.

Die Regelung soll keine Anreize enthalten, sich falsch zu verhalten, also: nicht drängeln, nicht Themen vermischen, nicht einen zweiten User anmelden, usw.

Aber jetzt wissen wir nur, was die Regelung nicht tun soll.
Was soll sie denn leisten?
 - Frust verhindern. Den Frust bei Senioren und bei Hilfesuchenden.
 - Ein mathematische Communitiy fördern.
 - Gute Antworten und Diskussionen fördern.
(Was ich damit meine? Viele die hierherkommen, haben ein Problem mit Mathe. Viele erwarten auch nichts anderes, als daß man mit Mathe Probleme hat. Ich möchte gern, daß der Matheplanet positiv zum Verständnis von und für Mathematik beiträgt. Andere haben bereits Spaß an Mathe. Das soll auch so bleiben.
Das Forum soll keine Hausaufgaben-Lösungs-Maschine sein. Die Senioren und Aktiven suchen im Forum interessante Fragen, mit denen sie sich selbst gern beschäftigen.)


Jede Maßnahme, die die Anzahl der Threads beschränkt, wird nach meiner Einschätzung dazu führen, daß die Threads thematisch nicht mehr sauber getrennt werden. Vielmehr wird jemand, der das Glück hat eine Frage stellen zu dürfen, alle Fragen aufschreiben, die ihm gerade einfallen.
Das wird er wohl tun, weil er nicht weiß, wann er seine nächste Frage wird stellen können.

Ein Bonussystem möchte ich nicht, weil ich auch nicht weiß, wie man messen soll.
Mißt man automatisch, dann kann das Bewertungsverfahren zu leicht unterlaufen werden (Pseudoaktivität). Bewertet man persönlich, ist es eine Heidenarbeit und bietet Anlaß zu heiklen Diskussionen, ob denn dies oder jenes so oder so bewertet werden muß, darf oder kann.

------
Ich habe auch die anderen Beiträge gelesen. Die Diskussion hilft schon weiter und die verschiedenen Vorschläge sind alle beachtenswert.

Dennoch komme ich jetzt wieder auf meinen ursprünlichen Vorschlag zurück. Man kann ja die Zeiten diskutieren.

Wie wäre es, wenn neue Fragen zwischen 14 und 16 h und von 21 h bis 4 h nicht möglich sind?

Gruß
Matroid



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
frosty
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.07.2003
Mitteilungen: 1080
Wohnort: Dresden
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.20, eingetragen 2003-10-31


Hallo,

nur eben noch in aller Kürze,

es häuft sich in der tat, dass Leute herkommen und scheinbvar ihre "Hausaufgabe" posten, auf die Lösung warten und sie wo auch immer abgeben ohne sich jemals aktiv beteiligt zu haben.
Das ist nicht nur im Forum zu sehen, sondern auch im chat. Es geschieht öfter, dass jemand als Gast reinkommt und gleich losgeht, und die ganze Zeit drängt. Hat derjenige dann eine Antwort, schaut er nicht mal nach und beantwortet evtl. aufgekommene Fragen. Das ist echt ärgerlich.
Ich denke, Schubi hat da auch schon so einiges erlebt...

Das war leider kein Lösungsvorschlag, nur eben eine Bestätigung von dem, was murmelbärchen gesagt hat.

Im Grunde gefallen mir an jedem Vorschlag einige Idee.

Ein "Fragen-Konto" finde ich gar nicht soo schlecht, das mit dem Mehrfach-Anmeldungen wäre natürlich nicht hilfreich. Die Frage ist, ob dies tatsächlich in so großem Umfang passieren würde. denn man müsste mindesten 2 email-Adressen haben. Und diejenigen, die neu sind und erstmal ihre Frage stellen und bei der 4. darauf hingewisen werden, dass ihre Fragen noch offen sind werden vielleicht tatsächlich dann dazu was posten.
Ein anderes Problem wäre natürlich, dass sich die Leute an nen Thread dranhängen.

Die Zeiteinschränkung würde dieses Problem umgehen. Aber aus Studentensicht bin ich auch gegen 20.00 Uhr. Meist kommt man erst in der zeit dazu, etwas zuhause zu machen. 22.00 Uhr fände ich ok, vielleicht könnte man den Morgen dafü+r etwas mehr einschränken. Vielleicht 22-10.00 Uhr Sperre? Denn ich habe bemerkt, das gerade gegen 8.00 Uhr auch der Teufel los ist. Vielleicht posten sie noch vor der Schule? Vor der Matheübung in der Uni? ...

@Yves dein Vorschlag birgt leider echt das Problem, dass neue Nutzer, die auch echt gut sein könne, evtl. keine Chance bekommen...und ich fänds auch irgendwie unfair.

Mit der Übersicht "Neues im Forum" wäre echt zu überlegen, wer die am meisten nutzt. Senioren/Moderatoren oder eher Aktive/Junioren.
Würde es vielleicht helfen, wenn man dieses Fenster nur noch Moderatoren sichtbar macht? Das würde eine schnelle Beantwortung neuer Fragen immer noch gewährleisten und hätte den Nebeneffekt, dass alle anderen ganz normal ins Forum gehen und sich nicht auf jede neue Frage stürzen und der rest zum Erliegen kommt. Man würde im Forum über "interessante" Fragen stolpern udn sie beantworten, statt ganz neue.

So, war doch etwas mehr...

Wer Tippfehler findet kann sie behalten =)

Ciao,
Katja



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
scorp
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2002
Mitteilungen: 4341
Wohnort: Karlsruhe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.21, eingetragen 2003-10-31


Hallo Ihr!

Nur kurz meine Meinung, bin sehr in Eile: Einschraenkung von 3.00-20.00 Uhr finde ich nicht gut. Auch matros System mit den drei unabgehakten Anfragen schaetze ich nicht als sehr wirkungsvoll ein, da, wie MI schon sagte, die Frager notfalls an alte Beitraege posten.

Was hieltet ihr davon, die User, die den MP betreten konsequent-penetrant auf offene Fragen ihrerseits zu erinnern? Bspw. bei Neues im Forum als erstes ihre eigenen, offenen Fragen auflisten, die noch nicht abgehakt sind, dann erst die neuen. Vielleicht machen es viele ja nicht boeswillig nicht mehr zu antworten, sondern finden ihr Geschreibsel selbst nicht mehr (hatte anfangs auch enorme Ueberblicksprobleme auf dem MP). Dann wuerde dieses System abhilfe schaffen, weil das was sie suchen, ganz oben steht.

Ist nur ein Vorschlag, aber ich find ihn gut :o)

PS: @1/4 deine Meinung kann ich uneingeschraenkt teilen.

Viele Gruesse,
/Alex



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Ehemaliges_Mitglied
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.22, eingetragen 2003-10-31


Hallo,

Das mit der Zeitbeschränkung für neue threads halte ich
für die beste Idee. Sie sollte aber nicht zu lange sein,
da es sonst in der regulären "Threading-Zeit" zu extremen
Anstürmen kommen würde.
Also so 1h mittags/od. morgens + 1h abends würde
vielleicht schon genügen.


Gruß PPan



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.23, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-31


@scorp+@Viertel: Fragen die unbeantwortet in den Keller wandern, stören mich nicht so sehr. Es gibt eben Themen, die kann keiner.
Und wenn mal eine Frage wegen zu starkem Andrang nicht beantwortet wird, dann ist das auch Teil der Regelung. Je mehr man sich bemüht die vorhandenen Fragen abzuarbeiten, desto mehr zieht man weitere Fragen an. Nur wenn Fragen kaum oder nicht beantwortet werden, bremst man die Entwicklung.

Anzustreben ist ein Gleichstand von Nachfrage und Kapazität.
Wenn - wie jetzt - die Nachfrage zu groß ist, muß ein Teil der Nachfrage unbeantwortet bleiben. Soll man sich darüber Gedanken machen oder den Zufall walten lassen? Die Nachfrage in der Welt ist nahezu unendlich groß. Sollen wir versuchen die Nachfrage zu steuern?

Es kann frustrierend wirken, wenn man vor einer zu großen Nachfrage (Not) steht. Da muß man die Helfer schützen. Es muß doch entspannend wirken, wenn man als Helfer weiß, daß jetzt und für den Rest des Tages keine neuen Fragen mehr kommen.

Gruß
Matroid



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
trunx
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 16.08.2003
Mitteilungen: 2867
Wohnort: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.24, eingetragen 2003-10-31


Ich habe auch nochmal über eine Zeitbeschränkung des Stellens neuer Probleme nachgedacht, ist vielleicht doch nicht so verkehrt. Das würde vielleicht wirklich dazu führen, dass diese Probleme erst nochmal gründlich durchdacht werden, ehe sie hier erscheinen.

Zum Problem der Server-Auslastung durch fed: vielleicht könnte man ja den Formeleditor als Download zur Verfügung stellen so dass man die Formeln offline bearbeiten könnte.

trunx



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
scorp
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2002
Mitteilungen: 4341
Wohnort: Karlsruhe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.25, eingetragen 2003-10-31


Hallo matroid,

du hast mich falsch verstanden.

Bei NEUES IM FORUM (NiF) werden je nach User ganz oben seine eigenen Fragen aufgelistet, die noch nicht erledigt sind. Dann kann er 1. nachhaken, man solle ihm gefaelligst Beachtung schenken wenn niemand antwortet, ohne den Thread muehsam suchen zu muessen und 2. wird er, wenn jemand antwortete andauernd darauf hingewiesen, doch bitte abzuhaken bzw. Stellung zum Loesungsvorschlag zu nehmen.
Leute, die keine ausstehenden Fragen mehr haben (das sind so ziemlich alle Senioren) wuerden nach wie vor das normale Menu sehen.
Das hat weitern den Vorteil, dass nach und nach alles abgehakt werden wuerde.

Praktisch waere evtl auch eine Untergliederung des NiF: Die Beitraege wo der Frager zuletzt schrieb (Helfer sind dran mit Anworten) oder die, wo ein Helfer zuletzt schrieb (Frager ist dran).

Gruesse,
/Alex



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.26, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-31


@scorp: Ah, ja. Auch eine Idee. Auch: Markierung für 'Letzter Post im Thread vom Fragenden selbst'.
@trunx: Nein, keine Offline-Version. Wir reden hier heute auch nicht über technische Last.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Rebecca
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.07.2002
Mitteilungen: 6459
Wohnort: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.27, eingetragen 2003-10-31


Hi Matroid,

auch ich glaube nicht, dass ein Zeitfenster geeignet ist, die Anzahl der Fragen zu reduzieren. Das ist wie bei den Ladenschlusszeiten im Lebensmittelhandel: Um den Hunger zu stillen, kaufen die Leute auch nicht mehr bei langen Öffnungszeiten oder weniger bei den kurzen.

Um Angebot und Nachfrage einander anzugleichen gibt es zwei Möglichkeiten, die man auch gleichzeitig angehen kann:
1.  Nachfrage drosseln
2.  Angebot erhöhen

Möglichkeiten zu 1.
a) Notfalls Zeitfenster, aber das kann auch umgangen werden durch Anhängen neuer Fragen an alte Threads. Hätte aber - wie auch ich meine - den Vorteil, dass dann die Helfer entspannter die vorhandenen Fragen beantworten könnten
b) Haus- und Übungsaufgabenanfragen ohne erkennbares Eigenbemühen (=Missbrauch des MP als Lösungsmaschine) konsequent nicht bearbeiten oder auch löschen. Das wäre eine Regeländerung, auf die in geeigneter Weise deutlich hingewiesen werden müsste.
c)  Zeitorientierte Mengenbeschränkung (ist auch problematisch)

Möglichkeiten zu 2.
Keine, wozu auch: Wer Straßen sät, wird Autos ernten!
a) Aber Verbesserungen der "Arbeitsbedingungen" für die Antwortenden:
b) Konsequentes Häkchen-Setzen durch Moderatoren und Senioren; das läuft z.Z. sehr schlampig
c) Extra-Seite "Was ist noch offen?" analog zu "Neues auf einen Blick"
d)  Verbesserung bei "Meine beobachteten Themen". Da gibt es eine Kleinigkeit, die mich schon lange nervt: Geht das über mehrere Seiten, ist das Löschen mehrerer Themen auf den hinteren Seiten z.Z. sehr mühsam, weil nach jedem Löschen automatisch auf Seite 1 gesprungen wird. Das hält potentielle Vielbeantworter davon ab, viel offene Themen zu beobachten

Gruß
Rebecca




Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Kleine_Meerjungfrau
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.10.2003
Mitteilungen: 3302
Wohnort: Köln
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.28, eingetragen 2003-10-31


Jetzt will ich auch nochmal was dazu sagen: Die Zeitbeschränkung find ich blöd. Die meisten Leute sind abends da, also auch die meisten Leute, die eventuell Antworten auf Fragen haben. Wenn alle ihre Fragen mittags posten ist es abends auch total übersichtlich und es gehen Fragen "verloren". Ich würde nach wie vor eine Lösung mit einem Kasten am Rand bevorzugen. Einer, in dem nur die Threads drinstehen, die noch nicht beantwortet wurden oder wie irgendjemand vorgeschlagen hat auch die, in denen der Fragesteller zuletzt gepostet hat. Das kann auch der Kasten "Neues im Forum" sein.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kalle
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 06.10.2002
Mitteilungen: 89
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.29, eingetragen 2003-10-31


Wie wäre es, wenn nur Fragen beantwortet würden, bei denen man (z.B. durch dargestellte Lösungsschritte) erkennen kann, dass der Fragende sich schon damit beschäftigt hat und nur irgendwo hängen geblieben ist?

kalle



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
SchuBi
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 13.03.2003
Mitteilungen: 19409
Wohnort: NRW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.30, eingetragen 2003-10-31


@Philipp-ER
Der Senior bezieht sich nicht darauf, daß du viel postest, sondern auf die mathematische Qualität deiner Beiträge. Warum willst du ihn zurückgeben?
@alle
Ich bin durch den starken Andrang ebenso überrascht wie die meisten von uns.
Ich unterstütze scorps letzten Vorschlag
Ich finde, Kalles Vorschlag bringt für die Neuanfänger unangemessene Härten. Vielen geht es so, daß sie zu Anfang wie der =chs vorm Scheunentor stehen und den wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Zu Anfang (Junior oder Nicht-Junior das ist hier die Frage) muß man unter Umständen auch mal eine oder zwei Aufgaben vorrechnen. Dann sollte man zumindestens gezielte Fragen (sowohl zu Aufgabe als auch nach dem Wissenstand) stellen und tätige Mithilfe einfordern. Das bedingt in dem Thread allerdings auch die Diziplin der anderen MP-Bewohner, keine schnelle Lösung zu liefern nach dem Motto, ich kann das aber. Ich habe mich manchesmal geärgert, wenn ich jemanden durch Fragen schon halb zur Lösung geführt hatte, daß dann jemand anderer eine fertige Lösung postete.
Zur Gefahr, daß neue Fragen an bestehende Threads angehängt werden
Das läßt sich einfach vermeiden, wenn man sie nicht beantwortet, sondern den Frager bestimmt darauf hinweist, einen neuen Thread zu eröffnen..

[ Nachricht wurde editiert von SchuBi am 2003-10-31 17:11 ]

[ Nachricht wurde editiert von SchuBi am 2003-10-31 17:21 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Siah
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.05.2002
Mitteilungen: 3539
Wohnort: Trier
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.31, eingetragen 2003-10-31


Hallo.

Ich möchte auf folgenden Punkt aufmerksam machen:

Was ist das Ziel der "Institution Matheplanet"?

Ich denke das erklärte Ziel ist es, jedem potentiellen Hilfebedürftigen eine Hilfestellung zu gewährleisten, die folgende Eigenschaften hat:

- Die Hilfestellung soll einem maximales Niveau an Didaktik, Pädagogik und Kompetenz genügen, dass heisst:

- eine Frage soll mit dem Fragenden zusammen bearbeitet werden, eine hingeknallte Lösung bringt in den wenigsten Fällen was

- auf den Hilfesuchenden soll, wenn möglich und nötig, individuell eingegangen werden

- die Lösung sollte nach Möglichkeit auch richtig sein (Fehler können passieren, sollten aber minimiert werden)


Wenn man sich dieses Ziel nun vor Augen hält, so könnte man leicht zu einer FALSCHEN Realisierungsmethode verführt werden:

Es wäre falsch zu denken, um diesem Ziel näher zu kommen müsste man alles Mögliche an Service FÜR den potentiellen Hilfesuchenden bereit stellen. Dies könnte genau ins Gegenteil ausarten. Der Schlüssel liegt im bereitgestellten Service FÜR die Helfenden! Denn es liegt alleine an ihnen, die Art Hilfestellungen zu geben, durch die das Ziel erst definiert ist. Das soll heissen:

Hier im konkreten Fall tritt die Situation ein, dass durch zuviele Hilfesuchende die Bedingungen für die Helfenden verschlechtert werden, die richtige Art von Hilfestellung zu gewährleisten. Also muss die Anzahl an Fragen gesenkt werden. Punkt. Da die Quelle von Anfragen theoretisch unendlich bzw unerschöpflich ist, muss man das irgendwann sowieso. Und man muss sich im Klaren sein:

Eine Beschränkung (welche absolut unumgänglich wird) hat auf natürliche Weise immer zurfolge, dass es Hilfesuchende geben wird, die dann momentan keine Hilfe bekommen, weil sie keine Frage stellen konnten. Das ist besser, als ALLEN potentiellen Hilfesuchenden die Möglichkeit zu geben ihre Frage zu posten, um dann festzustellen, dass keiner mehr da ist, der sich ihnen anvertrauen könnte (selbst wenn er es wollte).

Weiter: Die einzige plausible Beschränkungsmethode ist eine zeitliche. Sie hätte zum Vorteil, dass sie die Qualität erhöhen würde im obigen Sinne. Sie hätte zum Vorteil, die "Insitution Matheplanet" zukunftsfähig zu machen. Und jetzt höre ich als Gegenargument:

"Ja, aber es gibt auch Schüler, die sind nicht vor so und so viel Uhr daheim."

Schüler sollen repräsentativ verstanden werden als "Nutzergruppe". Da sage ich: Es wird einzelne geben, bei denen die Situation eintreten könnte, dass sie mal ausnahmsweise zu spät heimkommen, um ihre Frage am selbigen Tag noch ins Forum zu stellen. Tja, der lebensnotwendigen Beschränkung zum Opfer gefallen, tut mir jedoch nicht leid. Sie können ja nächsten Tag oder sonstwann die Frage stellen, soo wichtig kann es einfach nicht sein. Es geht hier um eine Entscheidung im obigen Sinne, zwischen Service FÜR Hilfesuchende, bzw FÜR Helfende. Und es muss klar sein (siehe oben), wie diese Entscheidung ausfallen sollte.
Alle anderen bisherigen Lösungsvorschläge hätten enorme Nachteile. Sie würde sogar die "Abeitsbedingungen" für die Helfenden verschlechtern, zB hätte ich keine Lust mich durch x-fache Anmeldung veräppeln zu lassen. Ein Ranking führt auf das meiner Meinung nach unlösbare Problem des "Messens von individuellen Leistungen".

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit

Siah






Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
scorp
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2002
Mitteilungen: 4341
Wohnort: Karlsruhe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.32, eingetragen 2003-10-31


Hallo Thorsten,
wie viele andere bin auch ich gegen eine zeitl. Einschraenkung. Wer eine Frage stellen will, wird sie stellen (es sei denn es dem Frager zwei Stunden spaeter nicht mehr ganz so wichtig. Die Anzahl derer duerfte aber vernachlaessigbar sein). Im Grunde waere diese Zeit des Frageverbots eine Extra-Anschaffung fuer Beantwortende, die dann in Ruhe posten koennen. Darin sehe ich keinen Sinn.
Was stoert im Moment? Klar die vielen Anfragen, aber auch, dass Posts so schnell verschwinden (siehe matro). Eine Unterteilung oder bessere Ordnung in NiF koennte hier, glaube ich, Abhilfe schaffen. Wie waere es mit drei (oder vier) Kategorien?

1. Meine Fragen (eroeffnete Threads des Users die noch nicht erledigt sind)
2. Anfragen anderer mit letztem Post von Fragendem
3. Anfragen anderer mit letztem Post ungleich Fragendem
[4. Anfragen anderer mit letztem Post eines Anonymen]

Wie saehe ein Planet aus, auf dem es Mittagspause gibt? Das erinnert an Beamte, die Freitags um 12.00 Uhr den Beginn des Wochenendes erklaeren. ;-)

Das ist mein Vorschlag und ich bleibe strikter Gegner des temporaeren Thread-Aufmach-Verbots.

Viele Gruesse,
/Alex



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Eckard
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 14.10.2002
Mitteilungen: 6820
Wohnort: Magdeburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.33, eingetragen 2003-10-31


Ich schließe mich Alex an und bin auch gegen Sperrzeiten. Für die Lösung des Problems sehe ich im Moment auch nur organisatorische/technische Änderungen im Forum, so wie sie schon vorgeschlagen wurden. Kann ja erstmal ausprobiert werden, wenn es nicht bewährt, muss es wieder rückgängig gemacht werden.

Gruß Eckard



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Siah
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.05.2002
Mitteilungen: 3539
Wohnort: Trier
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.34, eingetragen 2003-10-31


Hi Alex,

Du schreibst ja: "Im Grunde waere diese Zeit des Frageverbots eine Extra-Anschaffung fuer Beantwortende, die dann in Ruhe posten koennen. Darin sehe ich keinen Sinn."

Ich finde das ist genau der zu klärende Punkt. Warum siehst Du darin keinen Sinn? Vielleicht ist deine Argumentation so:

"Es macht keinen Sinn, weil man als Antwortender auch genausogut in Ruhe antworten kann, wenn Fragenstellen erlaubt ist."

Falls diese Worte deiner Argumantation sinngemäß entsprechen würden, so vergisst Du vielleicht eines: Die menschliche Neugier.

Das soll heissen, dass ich zumindest bei mir feststellen muss, dass ich eine Hilfestellung von minderer Qualität (in dem Sinne, wie es in meinem ersten Beitrag gemeint ist) abliefere, wenn ich ständig von neuen Fragen "angelenkt" werde. Das ist einfach so, und ich glaube das geht nicht nur mir so. Deswegen finde ich, dass eine Anschaffung der Ruhe für Antwortende die Qualität heben würde, die Übersichtlichkeit verbessern würde, und den Ansturm verringern würde.

beste Grüsse
Siah

ps: ich hoffe Du siehst mir meine Dreistigkeit nach, Dir meine Worte in den Mund zu legen ;-)



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Martin_Infinite
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 15.12.2002
Mitteilungen: 39133
Wohnort: Münster
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.35, eingetragen 2003-10-31


Puh, endlich fertig mit Lesen   :-)

Ja, Siah hat sich Mühe gegeben mit einer konsequenten Kausalkette
die einzig wahre Lösung herzuleiten, doch Alex' Vorschlag ist m.E.
das allerbeste. Er kann nicht im Chaos enden und niemand wird durch
irgendwelche komplizierten Regelungen (ja, die Zeitregelung ist
doch das Dümmste! warum wurde schon mehrmals weiter oben gesagt)
unnötig eingeschränkt.
Doch dabei muss man sagen, dass sein Vorschlag gar nicht das
Problem hier, dass Fragen viel zu schnell in die Tiefen des MPs
verschwinden, betrifft.
Doch es wäre ein guter Anfang, wenn es darum ginge, dass der
Fragende seine Threads nicht wiederfindet und sie dadurch
so schnell untergehen.

edit: die 3 vorigen Posts hatte ich noch nicht gesehen.

Gruß
Martin

-----------------


[ Nachricht wurde editiert von Martin_Infinite am 2003-10-31 17:40 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Radix
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 20.10.2003
Mitteilungen: 6261
Wohnort: Wien
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.36, eingetragen 2003-10-31


Ich fände Scorps Aufspaltung in Kategorien extrem praktisch.

Sperrt man Neufragen z.B. von 14 bis 16 Uhr (wurde oben vorgeschlagen), dann kommt täglich ab 16:01 die Sintflut. Da könnten dann Fragen innerhalb von Minuten auf die hinteren Seiten verrutschen.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
matroid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.03.2001
Mitteilungen: 14374
Wohnort: Solingen
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.37, vom Themenstarter, eingetragen 2003-10-31


@Siah, das ist genau, was ich auch meine.

@scorp+Eckard: Den Ansturm besser bewältigen können, durch bessere Such- oder Sortiermöglichkeiten? Das ist eigentlich das Gegenteil von dem, was ich wollte. Ich möchte kein Parkleitsystem erfinden.
Wesentliche Teile des Vorschlags von scorp kann ich auch gar nicht machen, denn dafür sind die Daten nicht vorbereitet. Eine derart perfektionierte Suche ist bei der Größe des Forums ein Performance-Killer - zumal jeder Besucher andere Beiträge oben in der Liste stehen haben muß.

Was kann man noch tun: Man kann eine Aufnahmeprüfung verlangen vor der ersten Frage. *nichternst*
Man kann eine Karenzzeit festlegen. Fragen erscheinen erst 1 Stunde nachdem man sie gestellt hat.
Man kann statt einer Stundensperre auch einen Ruhetag einführen (Montag?).
Man kann einen Award ausloben für den 'freundlichsten Frager'. *naja*


Was Buri geschrieben hat, das ist wichtig.
Das kann man verbinden mit Vorschlägen von Eckard, scorp, Yves und anderen, schubi z.B.
 
Man könnte eine Punktebilanz führen.

   Jede gestellte Frage gibt zwei Minus-Punkte.
   Jede abgehakte Frage gibt einen Plus-Punkt.
   Für jede Gegenfrage gibt es einen Plus-Punkt.

Man kann also bestenfalls keine Minuspunkte haben.
Die Summe der Minuspunkte ist ein Maß für das Interesse und die Kooperation der Fragenden.

(Fragen in Nebenforen, z.B. Knobelecke oder Bücher werden nicht gezählt. Senioren dürfen Fragen ohne Wertung stellen.)

Wer schließlich eine deutlich negative Bewertung hat, von dem kann man sich etwas denken.
Man kann Mitgliedern mit Bilanz < -10 das Posten verbieten? Überhaupt darf ein Mitglied dann nur noch auf Themen antworten, die es selbst eröffnet hat (so vermeidet man das Ausweichen auf Anhänge an fremde Topics.

Und dann muß man sich noch kollektiv an Schubis Appell halten, daß die Senioren nicht wetteifern mit der vollen Antwort, wenn schon ein andere Senior eine Gegenfrage gestellt hat.

---
Ja, ich diskutiere mit mir selbst:

Zum Einschätzen kann man auch nach anderen Beiträgen des Fragenden suchen.
Wie man sieht, stellen viele nur eine Frage und kommen danach nicht wieder. Die Bilanzierung hilft da nicht weiter, es ist eben ein Neuer.

Stimmt, darum sollte man beim ersten Kontakt nicht gleich alles geben.
Und wieder gilt, was Schubi schreibt: Eine Antwort reicht.

---


Gruß
Matroid



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
scorp
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.10.2002
Mitteilungen: 4341
Wohnort: Karlsruhe
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.38, eingetragen 2003-10-31


Liebe Leute,
nachdem ich nach vielem Abwaegen nun zum Schluss kam, Siah ein letztes Mal zu verzeihen moechte ich mich wieder ins Diskussiongewimmel stuerzen:

- Koennen wir die Sperrzeit-Loesung als abgehakt betrachten? Wenn ich es richtig sehe ist nur eine vernachlaessigbar kleine Zahl dafuer.

- Mit den Fragenden, kommen auch potentielle, neue Senioren. Das hat bisher niemand beachtet, glaube ich.

Eine Punktregelung ist eine Loesung, aber keine gute, imho. Irgendwie kann man es austricksen, und sei es, dass man einfach ein "blubb" als Antwort gibt auf eine Frage. Dieses Punktesystem braeuchte Kontrolleure, jeder User braeuchte einen Senior, der ihn pflegt und seine Punkte verwaltet. ;-)

Gehen wir einfach mal vom guten im Menschen aus: Wer Hilfe bekommt, soll anderen helfen. Muss man die Nutzer wirklich dazu zwingen? Vielleicht ein extra-Hinweis, bei jedem neu eroeffneten Post, dass es nett waere sich zu revanchieren, aber man muss doch nicht wirklich alles kontrollieren, das geht auch nicht. Und wenn Punkte, dann sollte man auch abstufen, welcher Beitrag nun wieviel bringt, Punktabzug fuer Schreibfehler *g*, usw...

Mag sein dass meine Argumentation lueckenhaft und sehr unzusammenhaengend ist, aber Sperrzeit und Punktesystem zur Bekaempfung von zuviel Ansturm; ich finde das beinahe laecherlich.

Machen wir den neuen den MP schmackhaft, dann gibt es zukuenftig auch eine ausreichende Anzahl kompetenter Hilfeleistender.

@Siah: Ich lasse mich nicht ablenken von neuen Fragen. Wenn ich mich entschliesse zu antworten, dann tu ich das. Unabhaengig der ausstehenden neuen Anfragen. ABlenkung geschieht hoechstens vielleicht unterbewusst...

Das war's mal wieder von mir,
viele Gruesse an alle,
moegen wir die beste Loesung finden,
/Alex

[ Nachricht wurde editiert von scorp am 2003-10-31 19:21 ]



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
lochi
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 19.08.2002
Mitteilungen: 1484
Wohnort: Allgäu
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.39, eingetragen 2003-10-31


Hallo zusammen,

dann melde ich mich auch noch zu Wort: Mit der Zeitbeschränkung bin ich hin- und hergerissen. Der große Vorteil in einer Zeitbeschränkung (insbesondere abends) sehe ich darin, dass Nutzer, die gerade bei einem Problem hängen, verleitet werden, dieses zu posten, ohne selbst schon einige Versuche unternommen zu haben. Damit meine ich insbesondere Übungsaufgaben. Wenn der Nutzer dann eine Nacht darüber schläft (er braucht ja nicht die Notizen unter das Kopfkissen legen), fällt ihm vielleicht der entscheidende Trick ein. Andererseits kann er sich mit seinen Mitmenschen (z.B. andere Studenten, Schüler, etc.) im Laufe des nächsten Tages austauschen. Wenn das Problem dann immer noch besteht, hat er die Möglichkeit, es zu posten.
Der Haken an der Sache: Wenn er meint, dass er die Lösung sofort brauche (weil z.B. am nächsten Morgen Abgabe des Übungsblatts/der Hausaufgabe ist), und er es an einen anderen Thread hängt, dann müssen konsequenterweise die Helfenden ihn darauf hinweisen, dies in einem eigenen Thread zu posten, und keine Lösung veröffentlichen.
Das hätte auch den Vorteil, dass mancher erst einmal im Forum nach alten Beiträgen sucht, in denen das Problem vielleicht schon vor kam.

Den Nachteil einer Zeitbeschränkung sehe ich darin, dass nach Ablauf und vor Wiedereintritt dieser eine ungeheure Flut von Fragen kommt. Vor Wiedereintritt deshalb, weil die Nutzer ja wissen, dass sie ab z.B. 20 h nichts mehr posten können, also denken könnten: "Noch schnell kurz vorher posten, weil, wenn mir bis in 10 Minuten die Lösung nicht einfällt, muss ich bis morgen warten." Außerdem gibt es das Problem, dass manche Leute eben nicht zwischen x und y Uhr auf dem Matheplaneten sein können.

Zum Thema Auffinden von früheren Posts. Ich weiß ja nicht, ob ich die Suchfunktion schon voll verstanden habe, aber was ich dringend vermisse, ist die Gruppierung der Posts nach Thread, d.h., wenn in einem Thread in 10 Posts der Suchbegriff auftaucht, dann würde es mir reichen, wenn ich nur einen Link zum Thread mit der Fragestellung darunter zu sehen bekäme und nicht alle 10 Posts. Das macht die Suche nämlich ungemein kompliziert, wenn man einen recht allgemeinen Suchbegriff hat und hofft, zu einem speziellen Thema eine Antwort zu bekommen. Ich habe so schon mehrfach entnervt aufgegeben zu suchen. Anderen wird es ähnlich gehen, also suchen wir doch gar nicht, sondern eröffnen einen neuen Thread.

Mehr Ordnung im Forum würde meiner Meinung nach auch entstehen, wenn es mehr als nur abgehakt und nicht-abgehakt gäbe. Sprich, wenn der Fragesteller als letztes gepostet hat, gibt es eine Kennzeichnung für "offene Frage" (außer er hat das Thema abgehakt), antwortet ein anderer, kann er das Thema als "ich habe eine Hilfestellung gepostet" oder als "offene Frage" kennzeichen.
Das Problem mit der Unterteilung der Ansicht in nicht beantwortete Fragen und Threads mit mind. einer Antwort sehe ich problematisch: Wenn der Fragesteller wegen Nichtbearbeitung seiner Frage einen Post schreibt, um die Frage hochzuschieben, wanderte sie damit automatisch in die zweite Liste.

Was auch zu mehr Ordnung im Forum (und damit leichterer Wiederauffindbarkeit) beitragen würde, wäre, denke ich, die Möglichkeit, beim Stellen einer Frage in einem der Unterforen zu posten, also z.B. Analysis/Folgen und Reihen. Dann wäre das Analysis-Forum selbst nicht so überfüllt und die Unterteilungen hätten ihre Berechtigung. So können sie nur dadurch gefüllt werden, dass jemand sie dort hin verschiebt. Dabei besteht natürlich das Problem, dass der Fragesteller sein Thema falsch einsortiert. Ich denke aber, dass der Verschiebeaufwand dafür sicher kleiner wäre als der, wenn man die Themen wirklich in die Unterforen verschieben würde.

Diese Maßnahmen sind allerdings Service für den Nutzer. Meine Hoffnung dabei ist jedoch, dass der Nutzer aufgrund mehr Komfort sich die Mühe macht, zu suchen, ob seine Frage vielleicht schon mal vorkam, und dann seine Frage nicht postet.

Viele Grüße,
Lochi



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
-->> Fortsetzung auf der nächsten Seite -->>
Seite 1Gehe zur Seite: 1 | 2  
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]