Die Mathe-Redaktion - 16.12.2018 16:12 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 723 Gäste und 20 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Kategorientheorie » "Dualisierungsbeweis" (Symmetrie der Tor- und Ext-Funktoren)
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule "Dualisierungsbeweis" (Symmetrie der Tor- und Ext-Funktoren)
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 545
Aus: Fernost
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2018-07-16


Hallo,

ich habe eine Frage zum Beweis von der Aussage über den Ext-Funktor:
(Bosch, Algebraic Geometry and Commutative Algebra, Kap.5)
Warum darf man die Aussage so beweisen? Was ist genau bei der sog. "Dualizierung des Argumentes" passiert?

Die erwähnte andere Aussage ist nämlich:




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2018-07-18


Hi,

kennst du Spektralsequenzen oder derivierte Kategorien? (Edit: Habe die Frage falsch gelesen ...)



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, eingetragen 2018-07-18


Verstehst du das Argument fr das Tensorprodukt?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 545
Aus: Fernost
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-18

\(\begingroup\)
2018-07-18 06:29 - kurtg in Beitrag No. 1 schreibt:
kennst du Spektralsequenzen oder derivierte Kategorien?
Noch nicht. Der Author hat erwähnt dass man 5.2/3 mit Spekrtalsequenzen zeigen kann, trotzdem hat er den rechnerischen Weg gewählt.

Den Beweis vom Tor-Fall glaube ich verstehen zu haben. Man betrachte den von $M_\ast\otimes E_\ast\longrightarrow M\otimes E_\ast$ induzierten Homomorphismus $H_n(M_\ast\otimes E_\ast)\longrightarrow H_n(M\otimes E_\ast)$, und verifiziere, dass der Homomorphismus bijektiv ist. (anhand der Definition vom Doppelkomplex $M_\ast\otimes E_\ast$ und projektiven Auflösungen $M_\ast\longrightarrow M$, $E_\ast\longrightarrow E$)
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2018-07-18


Wo ist das Problem beim Übertragen vom Tensorprodukt zum Hom-Funktor?



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2018-07-18


Ich würde derivierte Kategorien lernen, vielleicht sogar noch vor Spektralfolgen. Du musst nicht durch die ganzen Konstruktionen durchsteigen, nur die wesentlichen Ideen lernen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 545
Aus: Fernost
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2018-07-21


2018-07-18 10:17 - kurtg in Beitrag No. 4 schreibt:
Wo ist das Problem beim Übertragen vom Tensorprodukt zum Hom-Funktor?
Meinte der Author mit "Dualizing arguments", dass der Beweis vom Tor-Fall auf den Ext-Fall automatisch/mechanisch überträgt? (Oder müsste man es doch durchrechnen, bloß würde die Rechnung dann sehr ähnlich sein?)

Derivierte Kategorien würde ich später lernen, also glaube ich jetzt mal, dass die Aussage mit der Theorie gezeigt werden könnte.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
kurtg
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 27.08.2008
Mitteilungen: 1180
Aus:
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2018-07-21


2018-07-21 15:18 - Saki17 in Beitrag No. 6 schreibt:
2018-07-18 10:17 - kurtg in Beitrag No. 4 schreibt:
Wo ist das Problem beim Übertragen vom Tensorprodukt zum Hom-Funktor?
Meinte der Author mit "Dualizing arguments", dass der Beweis vom Tor-Fall auf den Ext-Fall automatisch/mechanisch überträgt? (Oder müsste man es doch durchrechnen, bloß würde die Rechnung dann sehr ähnlich sein?)
Kann ich nicht sagen, weil ich den Beweis des Autors nicht kenne. Aber versuch doch mal, es zu übertragen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 3648
Aus: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2018-09-03

\(\begingroup\)
Versuche einmal eine Aussage über bilineare Funktoren der Form $F : \mathcal{A} \times \mathcal{B} \to \mathcal{C}$ zu formulieren und beweisen, die in etwa die Form $H_n(F(M,N_*)) \cong L_n F(M,N) \cong H_n(F(M_*,N))$ hat. Hierbei sind $\mathcal{A},\mathcal{B},\mathcal{C}$ geeignete abelsche Kategorien.
 
Wende das dann einmal an auf $\otimes : \mathsf{Mod}_R \times \mathsf{Mod}_R \to \mathsf{Mod}_R$ und einmal auf $\mathrm{Hom} : \mathsf{Mod}_R^{\mathrm{op}} \times \mathsf{Mod}_R \to \mathsf{Mod}_R$.
 
\(\endgroup\)


  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2018 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]