Die Mathe-Redaktion - 20.02.2019 08:40 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
ListenpunktSchwätz / Top 15
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 446 Gäste und 17 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Körper und Galois-Theorie » Separabel, Galois
Druckversion
Druckversion
Autor
Universität/Hochschule J Separabel, Galois
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-01-18


Hey,
ich brauche Hilfe bei einer Übungsaufgabe.

fed-Code einblenden

Muss man bei der a) zeigen, dass delta nicht Charakteristik 2 hat? Und bei dem 2. Teil von a) weiß ich auch noch nicht genau, was ich da tun soll.
Bei der b) hab ich auch noch keinen Ansatz.
LG smile



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-01-18


zu a) $char(K)\neq 2$ bedeutet zunächst $0\neq 2$, was Du wahrscheinlich bein einer Binomischen Formel verwendet hast. Was Du mit "...dass delta nicht Charakteristik 2 hat?" meinst, kann ich nicht nachvollziehen. Zum zweiten Teil. Im wesentlichen zeigst Du $[K(\delta):K]\leq 2$ und bringst es mit der Formulierung der Aufgabe in Einklang.

zu b) Für ein $\sigma\in S_n$ gibt es ein Vorzeichen $sgn(\sigma)$. Darüber läßt sich $A_n$ beschreiben, d.h. $\sigma \in A_n\iff sgn(\sigma) = 1$. Nun versuche $\sigma(\delta_f)$ mittels $sgn(\sigma)$ zu beschreiben.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-18


Hey Tom,
erstmal danke für deine Antwort!
Also zur a) hab mich mir erstmal angeguckt, was \([K(\delta):K]=2\) bedeutet. Dann ist das Minimalpolynom von \(K(\delta)\) gleich \(X^2-\delta^2\) und \(\delta\) wäre nicht in K, da sonst das Minimalpolynom in seine Linearfaktoren zerfällt. Und andersherum wäre wenn \(\delta\) in K ist, es nicht möglich, dass K(\(\delta\)) eine separable Erweiterung Grad 2 ist, da das Minimalpolynom \(X^2-\delta^2\) zerfällt.
Wäre die Idee so richtig?
Und wie soll man zeigen, dass \(\delta^2\) in K ist?
Die b) schau ich mir mit deinem Tipp noch an.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-01-18


Also zur a) hab mich mir erstmal angeguckt, was \([K(\delta):K]=2\) bedeutet. Dann ist das Minimalpolynom von \(K(\delta)\) gleich \(X^2-\delta^2\) und \(\delta\) wäre nicht in K, da sonst das Minimalpolynom in seine Linearfaktoren zerfällt. Und andersherum wäre wenn \(\delta\) in K ist, es nicht möglich, dass K(\(\delta\)) eine separable Erweiterung Grad 2 ist, da das Minimalpolynom \(X^2-\delta^2\) zerfällt.
Wäre die Idee so richtig?
Ich denke schon. Es fehlt mir noch eine Begründung, warum $K(\delta)/K$ separabel ist. Ich hätte noch zwei kleine Kontrolfragen: Falls $\delta\in K$, was ist das Minimalpolynom von $\delta$ und wie sieht $K(\delta)$ aus?

Und wie soll man zeigen, dass \(\delta^2\) in K ist?
Idealerweise kannst Du $\delta^2$ durch die Koeffizienten von $f$ beschreiben. Wenn Du dieses für $X^2+pX+q=(X-x_1)(X-x_2)$ ausrechnest, bekommst Du eine Idee, wie es geht (Hinweis elementarsymmentrische Polynome). Eine andere Variante ist, dass Du ähnlich zu b) $\sigma(\delta^2) = \delta^2\ \forall \sigma\in Gal\subset S_n$ zeigst.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-19


Hey Tom,
die a) hab ich soweit verstanden bis auf eine Sache:
Wenn \(\delta\) in K ist, soll die Erweiterung von Grad 2 inseperabel sein. Also ist das MinPol von der Form \((X-\delta)^2\), da es dann die doppelte Nullstellen \(\delta\) enthält (wenn ich dies richtig verstanden habe). Ich verstehe aber nicht wieso das aus \(\delta\) in K folgt.
Außerdem komm ich bei der b) auch nicht wirklich weiter. Ich kann ja ein \(\sigma \in Gal(K_f/K)\) finden, welches eine Permutation der Nullstellen ist. Aber ich weiß nicht wie ich das mit der Aufgabe in Verbindung setzen soll.
Kannst du mir noch einen Tipp geben?
LG



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-19


Hey Tom,
hab die b) nun doch raus.
fed-Code einblenden
Die Aufgabe hat noch Teilaufgabe c) und d). Ich versuche die aber erstmal alleine.
LG



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, eingetragen 2019-01-19


zu #4: Die Frage
Falls $\delta\in K$, was ist das Minimalpolynom von $\delta$ und wie sieht $K(\delta)$ aus?
war mit einer Falle versehen und Du bist schwungvoll reingetappt. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Daher gebe diese nochmal zurück. Im übrigen ist $(X-\delta)^2$ nicht das Mipo.

Für eine Körpererweiterung $K\subset E\subset L$ gilt. $L/K$ separabel $\Rightarrow E/K$ separabel. Das müßtest Du in Deinen Unterlagen ziemlich direkt nach der Definition von separabel finden können.

zu #5: Das sieht grundsätztlich gut - nur fehlt mir eine Begründung für

fed-Code einblenden
Mit eine ähnlichen Formel bekommst Du ebenfalls $\delta^2\in K$.

Die Aufgabe hat noch Teilaufgabe c) und d). Ich versuche die aber erstmal alleine.
Vollkommen in Ordung. Falls Du noch Fragen hast, kann ich auch später noch ein Brotkrumenspur legen.  wink



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-20


Die Teilaufgabe c) und d) hab ich geschafft smile
Zur a):
Also ich stehe irgendwie auf dem Schlauch. Da du geschrieben hattest, dass man im wesentlichen \([K(\delta):K]<=2\) zeigt, bin ich mal davon ausgegangen, dass wenn \(\delta\) in K ist, \([K(\delta):K]=1\) ist. Dann müsste das MinPol Grad 1 haben, also \(X-\delta\) und damit kann die Erweiterung zum Grad 2 nicht separabel sein (?).

Zur b):
Ich bin ehrlich gesagt nicht selber auf die Formel für signum gekommen, sondern hab diese bei Wikipedia gesehen. Diese folgt daraus, dass im Zähler und Nenner bis auf Vorzeichen und Reihenfolge dieselben Werte stehen. Jeder Fehlstand führt zu einem negativen Vorzeichen und da multipliziert wird, ist sign=1, wenn die Permutation gerade ist.
Damit wäre dann auch \(\sigma(\delta^2)=\delta^2\ für\ alle\ \sigma \in Gal\) da \(sign^2=1\) ist. Somit ist \(\delta^2 \in K\).
LG



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-01-20


Zu a) Separabilität. Unabhängig wie $\delta$ genau definiert ist, folgt aus $L/K$ separabel und $\delta \in L\Rightarrow K(\delta)\subset L$ bereits $K(\delta)/K$ separabel. Wähle z.B. $L=K_f$.

$[K(\delta):K] \leq 2$. Aus $\delta\in L$ (oder $\delta^2\in K$) folgt, dass $\delta$ algebraisch ist, d.h. wir haben die Mengengleichheit $K(\delta) = \{\sum_{k=0}^n a_k \delta^k\mid n\in\IN\ \ldots\}$. Wegen $\delta^2\in K$ gibt es eine reduzierte Darstellung $K(\delta) = \{a_1\delta + a_0 \mid a_1,a_2\in K\}$, d.h. $K(\delta)$ wird als $K$-Vektorraum von 2 Elementen erzeugt und somit $dim_K K(\delta) =[K(\delta):K] \leq 2$. Worauf ich hinaus wollte, ist folgendes (insbesondere die letze Äquivalenz): $[K(\delta):K]=1\iff \delta\in K \iff \text{mipo}_\delta(X)=X-\delta \iff \boldsymbol{K=K(\delta)}$

Zu b)
... bei Wikipedia gesehen.
Wikipedias Fluch. Es ist ok, wenn Du Dich bei Wikipedia umsiehst, aber was Ihr nicht in der Vorlesung/Übung bewiesen habt, mußt Du selbst beweisen (und nicht einfach auf Wikipedia verweisen  wink ). Der Beweis ist nicht so kompliziert. Eine Permutation läßt sich immer als Produkt von Transpositionen schreiben $\sigma = \tau_1\cdot\ldots\cdot\tau_n$ und es gilt $sgn(\sigma)=(-1)^n$. Wenn Du nun z.B. $x_1$ und $x_2$ vertauschst, kannst Du durch den Vergleich der einzelnen Faktoren von $\delta$ sehen, dass genau ein Vorzeichenwechsel stattfindet. Damit erhält man $\sigma(\delta) = (-1)^n\delta = sgn(\sigma)\delta$ (ggf. meinen wir dasselbe).

... und noch eine Rückfrage. Wo hast Du $char(K)\neq 2$ verwendet. Hinweis: Für $char(K)= 2$ gilt immer $\delta\in K$.




  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-20


Danke!
Wenn die Char(K)=2 wäre, gilt 1+1=0. Damit ist aber auch \(\delta=-\delta\) und somit gibt es keine separable Erweiterung von Grad 2. Also brauchte ich die Charakteristik, damit \([K(\delta):K]=2\) wenn \(\delta\) nicht in K ist.
Wenn das so stimmt, habe ich es verstanden biggrin
LG



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2019-01-20


Wenn das so stimmt, habe ich es verstanden :D
Wir sind auf jedem Fall bei "Rückfragen beim Vorrechnen" angekommen.

Mit "\(\delta=-\delta\)" hast schon einen wesentlichen Punkt erkannt. Mir geht es um diese Äquivalenz (die entscheidende Stelle, bei der Char(K) verwendet wird).
fed-Code einblenden
fed-Code einblenden
Für $char(K)\neq 2$ ist diese richtig, aber für $char(K)= 2$ erhälst Du eine andere Rechnung...



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane
Junior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 02.05.2018
Mitteilungen: 13
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2019-01-21


Wenn \(\delta=-\delta\) ist, dann muss auch \(\sigma(\delta)=-\delta\) sein, aber dann ist \(\sigma\) ungerade, also ist \(Gal \not \subseteq A_n\) (?).
LG



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
TomTom314
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.05.2017
Mitteilungen: 1045
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2019-01-21


Das lasse ich gelten. Was ich mir überlegt hatte. Im Fall $char(K)=2$ haben wir $\sigma(\delta)=sgn(\sigma)\delta\overset{!}{=}\delta\ \forall \sigma\in Gal$ und somit unabhängig von der Galois-Gruppe $\delta\in K$.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
CandyKane hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
CandyKane hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.
Neues Thema [Neues Thema]  Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]