Die Mathe-Redaktion - 19.07.2019 10:11 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktAnmeldung MPCT Sept.
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 452 Gäste und 14 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 
Zum letzten Themenfilter: Themenfilter:
Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Bilbo matph
Informatik » Sonstiges » Excel: Preise Zählen
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Schule Excel: Preise Zählen
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1625
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-04-05


Hallo,

ich lasse bisher die Preise in Excel so zählen. Es gibt eine Spalte in der alle Verkäufe gelistet sind.
Dann mach ich ein andres Blatt mache in Spalte A 1,00 - 50,00 und dann in Spalte B ein Zählenwenn.
Das klappt gut, hat aber einen Nachteil:  

Es gibt nämlich das Problem, daß manche Preise nicht vorkommen. Z. B. 7 Euro als Preis.
Wie kann ich erreichen, daß er nur die Preise zählt, die vorkommen, listet, und dann in Spalte C A*B macht, und alles addiert, so daß die Endsumme korrekt ist.

Danke für den Tip...


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7545
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-04-05


Hallo!
Deine Problembeschreibung erscheint Nichteingeweihten wie mir etwas unklar. Könntest du vielleicht einen Eingabedatensatz und einen dazu passenden Ergebnisdatensatz als ein anschauliches Beispiel nachreichen?

Lg, T.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1625
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-04-05


Anschauliches Beispiel:

1. Eingabedatensatz:

2. Ausgabedatensatz:




-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 1421
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-04-05


Hallo,

jeder der Preise in deinem Eingabedatesatz kommt im Ausgabedatensatz vor und umgekehrt. Von daher ist das Problem immer noch nicht nachvollziehbar.

Mit welcher Spalte im Ausgabedatensatz hast du denn ein Problem?

Und wenn es Probleme mit der ZÄHLENWENN-Funktion gibt, wie genau wendest du die hier an?

Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1625
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2019-04-06


2019-04-05 20:13 - Diophant in Beitrag No. 3 schreibt:
Hallo,

jeder der Preise in deinem Eingabedatesatz kommt im Ausgabedatensatz vor und umgekehrt. Von daher ist das Problem immer noch nicht nachvollziehbar.

Mit welcher Spalte im Ausgabedatensatz hast du denn ein Problem?

Und wenn es Probleme mit der ZÄHLENWENN-Funktion gibt, wie genau wendest du die hier an?

Gruß, Diophant

Hallo Diophant,

Naja, die 1. Spalte stelle ich der Hand her. Wenn man sie rübenkopiert, lasse ich sie sortieren und lösche die Doppelten oder Mehrfachen raus. Das sollte automatisiert werden. Das andre stellt kein Problem dar.


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 1421
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2019-04-06


Hi Bekell,

ich habe ein wenig in der Funktionsbibliothek von Excel herumgesucht und bin recht schnell zu der Ansicht gekommen, dass man dein Vorhaben am besten per selbst programmiertem Makro umsetzen sollte, vor allem, wenn es auch für größere Datensätze noch funktionieren soll.

Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1625
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2019-04-06


2019-04-06 11:48 - Diophant in Beitrag No. 5 schreibt:
Hi Bekell,

ich habe ein wenig in der Funktionsbibliothek von Excel herumgesucht und bin recht schnell zu der Ansicht gekommen, dass man dein Vorhaben am besten per selbst programmiertem Makro umsetzen sollte, vor allem, wenn es auch für größere Datensätze noch funktionieren soll.

Gruß, Diophant

hab ich mir gedacht, kann aber kein Visual Basic. Hab zwar schonen Macro installiert, aber noch keines geschrieben in der Sprache.

Trotzdem, vielen Dank für die genaue Info.


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Tetris
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.08.2006
Mitteilungen: 7545
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.7, eingetragen 2019-04-06


Ich versuche es mal in anderen Worten auszudrücken: Aus einer Urliste soll die Häufigkeitsverteilung ermittelt werden. Vielleicht hilft dies hier:

https://www.heise.de/ct/hotline/Haeufigkeiten-in-Excel-grafisch-anzeigen-2500973.html

Lg, T.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Scynja
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 23.02.2011
Mitteilungen: 165
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.8, eingetragen 2019-04-06




D: =RANG(C2;C$2:C$8)
F: 1..n (runterziehen)
G: =SUMMEWENN($D$2:$D$8;F2;$B$2:$B$8)
H: =SUMMEWENN($D$2:$D$8;F2;$C$2:$C$8)
I: =H2*G2
K: =SUMME(I:I)

Edit: Hm, er zeigt die Dollars nicht an. Naja, die musst du dann selbst setzen.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 1421
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.9, eingetragen 2019-04-06


@Scynja:
So kann man es machen (wobei du ja die Spalte F im Prinzip händisch füllst).

Wenn ich allerdings den Themenstarter richtig verstanden habe, möchte er erreichen, dass diejenigen Preise, die nicht vorkommen, in der Ausgabeliste gar nicht erst vorkommen. Und das ganze soll komplett automatisch funktionieren. Darauf bezog sich meine Einschätzung, dass man das nur per Makro hinbekommt.

Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
StrgAltEntf
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 19.01.2013
Mitteilungen: 5029
Aus: Milchstraße
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.10, eingetragen 2019-04-06


2019-04-06 14:32 - Scynja in Beitrag No. 8 schreibt:
Edit: Hm, er zeigt die Dollars nicht an. Naja, die musst du dann selbst setzen.

Hi,
mit einem \ davor klappt's: \$



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Scynja
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 23.02.2011
Mitteilungen: 165
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.11, eingetragen 2019-04-06


@Diophant, F kann man auch so schreiben: =F1+1
Allerdings muss man die Formeln doch so oder so herunterziehen oder nicht? Ich nutze Excel nur sehr selten und die Schreibweise könnte zu Problemen führen (ich weiß nicht, wie Excel mit Rekursion umgeht). Vielleicht kann man auch irgendwie den index auslesen. Ich brauche an der Stelle nur eine geordnete Liste, mit der ich vergleichen kann. Das mit dem Filtern geht meiner Meinung nach nicht aus dem Beispiel hervor. Ich denke eher, dass der TO eine Sortimentsliste genommen hat, um den Rest auszurechnen.
@StrgAltEntf, danke, so sind die Zeichen kursiv geschrieben. Wahrscheinlich ist es aber eh besser, wenn man die Formeln im Stil von I:I umschreibt. Deshalb verzichte ich auf einen weiteren Edit.

[Die Antwort wurde nach Beitrag No.9 begonnen.]



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Diophant
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.01.2019
Mitteilungen: 1421
Aus: Rosenfeld, BW
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.12, eingetragen 2019-04-06


@Scynja:
2019-04-05 13:46 - Bekell im Themenstart schreibt:
Wie kann ich erreichen, daß er nur die Preise zählt, die vorkommen, listet,...

Das hatte ich halt dahingehend verstanden.  smile

Zum Thema Dollarzeichen. Das geht auch so:
HTML
$

ergibt: $


Gruß, Diophant



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 05.09.2008
Mitteilungen: 1625
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.13, vom Themenstarter, eingetragen 2019-04-06


2019-04-06 14:38 - Diophant in Beitrag No. 9 schreibt:
@Scynja:
So kann man es machen (wobei du ja die Spalte F im Prinzip händisch füllst).

Wenn ich allerdings den Themenstarter richtig verstanden habe, möchte er erreichen, dass diejenigen Preise, die nicht vorkommen, in der Ausgabeliste gar nicht erst vorkommen. Und das ganze soll komplett automatisch funktionieren. Darauf bezog sich meine Einschätzung, dass man das nur per Makro hinbekommt.

Gruß, Diophant

Ja, Diophant, Du hast mich 100 % verstanden....


-----------------
Das Schwierige ist nicht die Mathematik. Schwierig ist es zu formulieren, daß man selber versteht, was man sieht und die anderen auch!



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Scynja
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 23.02.2011
Mitteilungen: 165
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.14, eingetragen 2019-04-06


@Bekell, dann gehst du einfach auf die Anzahl-Spalte, klickst auf Filtern und hakst die 0 aus. Das ist nun wirklich kein Problem.
Künftig solltest du die Beispiele dann auch so wählen, dass sie auch die Sonderfälle abdecken.



  Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Bekell hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Bekell wird per Mail über neue Antworten informiert.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]