Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Feynman-Diagramm für Elektron- und Muon-Prozess
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Feynman-Diagramm für Elektron- und Muon-Prozess
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2019-10-11


Guten Tag alle zusammen,

ich habe eine Frage zum Feynman-Diagramm auf dieser Seite.

(i) Also so, wie ich es verstehe, handelt es sich beim Prozess um die elektromagnetische Wechselwirkung. Aber laut einem Lehrbuch ist die em-Wechselwirkung nur möglich, falls der Flavour nicht gewechselt wird. Aber dies wäre dann doch der Fall hier, oder, denn Elektronen und Muonen sind ja nicht dieselbe Teilchensort.


-- Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
wladimir_1989
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 23.12.2014
Mitteilungen: 1308
Aus: Freiburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2019-10-11


Hallo Neymar,

das Flavour ändert sich hier nicht, denn an jedem Vertex ist das Gesamtflavour 0. Elektron und Positron haben entgegengesetzte Flavourzahlen, genauso wie Muon und Antimuon. Nich möglich ist dagegen ein Vertex, an dem ein Elektron, ein Muon und ein Photon sitzen würden, denn hier gäbe es tatsächlich eine Änderung der Flavourzahl.


lg Wladimir



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 03.01.2019
Mitteilungen: 672
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2019-10-12


Alles klar, danke dir soweit.

Könnte man das Diagramm auch so zeichnen:



(Ich hoffe, dass der Unterschied zum ,,richtigen" Feynman-Diagramm klar ist:
Die Pfeilspitzen zwischen Muonen und Elektronen sind nun ,,parallel".)

Außerdem verstehe ich leider noch nicht so ganz, warum das Diagramm auf der Webseite nicht z. B. so aussieht:

Antiteilchen verlaufen doch ,,rückwärts" in der Zeit, oder nicht?

Danke im Voraus!

Gruß,
Neymar



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1243
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2019-10-13


2019-10-12 20:01 - Neymar in Beitrag No. 2 schreibt:
Antiteilchen verlaufen doch ,,rückwärts" in der Zeit, oder nicht?

Das ist tatsächlich die Konvention für das Zeichnen der Pfeile. Und diese Konvention wird in dem im Startbeitrag verlinkten Diagramm eingehalten und in deinen beiden Diagrammen nicht.

(Für den Fall, dass das dein Problem ist: Die Teilchen sind $\mathrm e^-$ und $\mu^-$, die Antiteilchen sind $\mathrm e^+$ und $\mu^+$.)



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
wladimir_1989
Senior Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 23.12.2014
Mitteilungen: 1308
Aus: Freiburg
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, eingetragen 2019-10-14


Hallo Neymanr,

2019-10-12 20:01 - Neymar in Beitrag No. 2 schreibt:
Alles klar, danke dir soweit.

Könnte man das Diagramm auch so zeichnen:



(Ich hoffe, dass der Unterschied zum ,,richtigen" Feynman-Diagramm klar ist:
Die Pfeilspitzen zwischen Muonen und Elektronen sind nun ,,parallel".)


diesen Prozess gibt es nicht, da an beiden Vertices die Ladungserhaltung verletzt ist. Ersetzt man das Positron durch ein Elektron und das Antimuon durch das Muon, bekommt man ein gültiges Diagramm, das die Streuung eines Elektrons an einem Muon zeigt. Der Prozess auf dem Ursprungsdiegramm ist hingegen eine Annihilation.

lg Wladimir



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1243
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.5, eingetragen 2019-10-14


2019-10-14 10:01 - wladimir_1989 in Beitrag No. 4 schreibt:
Ersetzt man das Positron durch ein Elektron und das Antimuon durch das Muon, bekommt man ein gültiges Diagramm, das die Streuung eines Elektrons an einem Muon zeigt.

Allerdings mit einer anderen Richtung der Zeitachse als in dem Diagramm im Startbeitrag (dort läuft die Zeit von links nach rechts).



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Neymar hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]