Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von fru MontyPythagoras
Mechanik » Theoretische Mechanik » Zweikörperprobleme - attraktive Potenziale
Autor
Universität/Hochschule J Zweikörperprobleme - attraktive Potenziale
phycomscience
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2020
Mitteilungen: 25
  Themenstart: 2020-06-03

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage: was sind "attraktive" Potenziale? :( Könnt ihr mir bitte behilflich sein? Danke im Voraus


   Profil
Orangenschale
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 31.05.2007
Mitteilungen: 2282
Wohnort: Heidelberg, Deutschland
  Beitrag No.1, eingetragen 2020-06-03

Hallo phycomscience, Attraktiv ist ein anderes Wort für anziehend. Jedes Gravitationspotential ist attraktiv. Coulombpotentiale können anziehend oder abstoßend sein, je nach Art der beteiligten Ladungen. Viele Grüße OS


   Profil
phycomscience
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2020
Mitteilungen: 25
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-06-04

Hi OS, ich danke dir für deine Hilfe. Wenn ich nun ein Potenzial folgender Form habe: U(r) = a*r^b wie muss a und b gewählt werden, damit das Potenzial attraktiv ist? Ich habe mir überlegt, dass ich schaue, wann F = grad U(r) negativ ist. Entsprechende müsste ich das U(r) wählen. Könnte ich das erreichen, wenn a<0 und b>0 ist oder a<0 und b>0 ist? Danke schonmal !


   Profil
DrStupid
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 07.03.2011
Mitteilungen: 731
  Beitrag No.3, eingetragen 2020-06-04

\quoteon(2020-06-04 07:55 - phycomscience in Beitrag No. 2) Ich habe mir überlegt, dass ich schaue, wann F = grad U(r) negativ ist. \quoteoff Die Kraft ist proportional zu -grad U(r). Ansonsten ist Deine Überlegung im Prinzip richtig.


   Profil
phycomscience
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2020
Mitteilungen: 25
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-06-04

Ich möchte mich bedanken und meine Lösung anpassen: F^> = - grad U(r) F^> = - grad (a*r^b) F^> = - a*b*r^(b-1)*e^>_r Dh. U(r) ist für a>0 und b>0 oder für a<0 und b<0 attraktiv. Passt das soweit. Als nächstes möchte ich mit Hilfe dieser Info die Umlaufzeit für reine Kreisbahnen in Abhängigkeit von Radius R, a und b bestimmen. Mein Ansatz sieht wie folgt aus: F = - a*b*r^(b-1) | Ersetze F nun durch die Zentrifugalkraft (m*4\pi^2*R)/(T)= - a*b*r^(b-1) | nach T umgeformt erhalte ich T(R,a,b) = - (m*4\pi^2*R)/(a*b*r^(b-1)) Ich bin mir nicht sicher, ob das so stimmen kann, weil ich ja eigentlich 2 Massen habe und mit der reduzierten Masse \mue arbeiten müsste. Könnt Ihr mir bitte behilflich sein?


   Profil
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11289
Wohnort: Sankt Augustin NRW
  Beitrag No.5, eingetragen 2020-06-04

Hallo dein Zentralkraft ist die Zentripetalkraft, also das negative Vorzeichen falsch, 2. ist deine Zentripetalkraft falsch. im Nenner muss T^2 stehen (immer Dimensionen von Gleichungen überprüfen. 3. warum R und r das soll doch am selben Ort r wirken? Gruß lula


   Profil
phycomscience
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2020
Mitteilungen: 25
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2020-06-04

Danke!


   Profil
phycomscience hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
phycomscience hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]