Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Funktionenfolgen und -reihen » Konvergenz » Gleichmäßige Konvergenz in metrischen Räumen
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Gleichmäßige Konvergenz in metrischen Räumen
Gast123
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 13.10.2019
Mitteilungen: 57
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2020-07-11


Hallo,

ich habe eine Frage zu gleichmäßiger Konvergenz in metrischen Räumen.
Die allgemeine Definition dazu lautet:

Seien X, Y metrische Räume $f_n, f: X \rightarrow Y$. Dann konvergiert $(f_n)$ gleichmäßig gegen f, wenn gilt:

$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0 \forall x\in X: d_Y(f_n(x), f(x)) < \varepsilon$$
Nun gilt aber für den Vektorraum der beschränkten Funktionen $B([a,b], \mathbb{R})$ zusammen mit der Supremumsnorm, folgende Definition für gleichmäßige Konvergenz:

$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0: ||f_n(x) - f(x))||_{\infty} < \varepsilon$$
Dabei gilt ja dass $||f_n(x) - f(x))||_{\infty} = \sup\{|f_n(x) - f(x))|: x\in X\}$

Im Falle, dass $X, Y = \mathbb{R}$ und die Metrik die normale Betragsfunktion ist, verstehe ich die Äquivalenz der beiden Definitionen. Denn dann gilt dass, $"\forall x \in X: |f_n(x) - f(x)| < \varepsilon"$ äquivalent ist zu $" \sup|f_n(x) - f(x)| < \varepsilon"$.

Im allgemeinen metrischen Fall und der von der Supremumsnorm induzierten Metrik gibt es für mich allerdings eine Ungereimtheit und zwar:

Die von der Supremumsnorm induzierte Metrik ist $d_Y(f_n, f)=||f_n-f||_{\infty} = \sup\{|f_n(x) - f(x)|\}$. Wenn ich das also in obige Definition für gleichmäßige Konvergenz einsetzte erhalte ich:
$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0 \forall x\in X: d_Y(f_n(x), f(x))= ||f_n - f||_{\infty} < \varepsilon$$
Dann gibt es hier aber einmal den Quantor $"\forall x\in X"$ zu viel! Also sprich, bei der Definition mit der Supremumsnorm sollte dieser Quantor ja gerade nicht vorkommen.

Was ist hier falsch in meiner Denkweise?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1507
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2020-07-11


2020-07-11 12:37 - Gast123 im Themenstart schreibt:
Was ist hier falsch in meiner Denkweise?

Du wirfst Elemente $\in Y$ und Funktionen $X\to Y$ durcheinander.

2020-07-11 12:37 - Gast123 im Themenstart schreibt:
Die von der Supremumsnorm induzierte Metrik ist $d_Y(f_n, f)=||f_n-f||_{\infty} = \sup\{|f_n(x) - f(x)|\}$.

Richtig ist:$$d_{\color{red}\infty}(f_n, f)=\|f_n-f\|_\infty = \sup\{\color{red}\|f_n(x) - f(x)\color{red}\|_{\color{red}Y}\}
$$Genau wie im Fall $Y=\mathbb R$ hast du also entweder die Supremumsnorm und kein $x$ oder die Norm auf $Y$ (im Falle von $Y=\mathbb R$ also den Betrag) und ein $x$.


PS  In $\TeX$ schreibt man eine Norm als "\|", nicht als "||".



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gast123
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 13.10.2019
Mitteilungen: 57
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2020-07-11


Hallo zippy,

danke für deine Antwort.
1.) Heisst das, dass die zwei möglichen äquivalenten Definitionen lauten:

$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0 \forall x\in X: d_Y(f_n(x), f(x)) < \varepsilon$$
und

$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0: d_{\infty}(f_n(x), f(x)) < \varepsilon$$
2.) Warum ist in diesem Fall denn $d_Y$ nicht die von der Supremumsnorm induzierte Metrik? Ich hätte gedacht, dass die Norm von $B([a,b], \mathbb{R})$ (also die Supremumsnorm) auch die Metriken auf X und Y induziert (d.h. hier X=[a,b], Y=$\mathbb{R})$

3.) Ist die Definition mit Hilfe der Supremumsnorm nur dann zur Definition der gleichmäßigen Konvergenz äquivalent, im Falle von (beschränkten) reellwertigen Funktionen, also Funktionen für die $X \subseteq \mathbb{R}$ und $Y \subseteq \mathbb{R}$? Oder gilt das auch für ganz allgemeine metrische Räume X, Y?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 1507
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, eingetragen 2020-07-11


2020-07-11 13:25 - Gast123 in Beitrag No. 2 schreibt:
$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0: d_{\infty}(f_n(x), f(x)) < \varepsilon$$

Die Supremumsnorm bezieht sich auf die Funktionen $f_n$ und $f$, nicht auf die Funktionswerte. Also:$$\forall \varepsilon > 0 \exists n_0 \in \mathbb{N} \forall n\geq n_0: d_{\infty}(f_n, f) < \varepsilon$$
2020-07-11 13:25 - Gast123 in Beitrag No. 2 schreibt:
2.) Warum ist in diesem Fall denn $d_Y$ nicht die von der Supremumsnorm induzierte Metrik?

$Y$ ist irgendein Raum mit irgendeiner Norm $\|\cdot\|_Y$. Diese Norm induziert dann die Supremumsnorm auf $B(X,Y)$, dem Raum der beschränkten Funktionen $X\to Y$:$$ \|f\|_\infty = \sup\bigl\{\|f(x)\|_Y:x\in X\bigr\}
$$
2020-07-11 13:25 - Gast123 in Beitrag No. 2 schreibt:
Ich hätte gedacht, dass die Norm von $B([a,b], \mathbb{R})$ (also die Supremumsnorm) auch die Metriken auf X und Y induziert (d.h. hier X=[a,b], Y=$\mathbb{R})$

Die Metrik auf $X$ spielt hier überhaupt keine Rolle (du wirst hier nirgendwo ein $\|\cdot\|_X$ finden), und die Norm auf $Y$ induziert die Supremumsnorm, nicht umgekehrt.

2020-07-11 13:25 - Gast123 in Beitrag No. 2 schreibt:
3.) Ist die Definition mit Hilfe der Supremumsnorm nur dann zur Definition der gleichmäßigen Konvergenz äquivalent, im Falle von (beschränkten) reellwertigen Funktionen, also Funktionen für die $X \subseteq \mathbb{R}$ und $Y \subseteq \mathbb{R}$? Oder gilt das auch für ganz allgemeine metrische Räume X, Y?

Das gilt allgemein, aber wenn du mit einer Supremumsnorm arbeiten willst, muss $Y$ auch ein normierter Raum sein, nicht nur ein metrischer Raum.

$X$ dagegen muss nicht mal ein metrischer Raum sein, sondern nur irgendeine Menge.



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gast123
Wenig Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 13.10.2019
Mitteilungen: 57
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2020-07-11


Hallo zippy,

alles klar, danke für deine Antworten!



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Gast123 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2020 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]