Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Buri Gockel
Strukturen und Algebra » Algebraische Geometrie » Vereinigung, Schnitt und eine exakte Sequenz von Idealgarben
Druckversion
Druckversion
Antworten
Antworten
Autor
Universität/Hochschule Vereinigung, Schnitt und eine exakte Sequenz von Idealgarben
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 742
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Themenstart: 2021-03-03

\(\begingroup\)\(\DeclareMathOperator{\spec}{Spec} \newcommand{\O}{\mathcal{O}} \newcommand{\I}{\mathcal{I}}\)
Hallo,

zunächst einige Notationen. Sei $X$ ein Schema. Für ein abgeschlossenes Unterschema $Y$ bezeichnen wir $\I_Y$ die Idealgarbe, die zu $Y$ korrespondiert, und $i_Y$ die abg. Immersion $Y\to X$.

Nun seien $Y, Z$ zwei abg. Unterschemata von $X$. Meine Frage ist, was $\mathcal{F}$ sein soll in der exakten Sequenz der $\O_X$-Moduln
$$ 0\to \I_{Y\cup Z}\to \I_Y\to \mathcal{F}\to 0.$$ Wir erinnern uns, dass die (schema-theoretische) Vereinigung $Y\cup Z$ zum Ideal $\I_Y\cap \I_Z$ und den Schnitt $Y\cap Z$ zum $\I_Y+\I_Z$ korrespondieren. Schaut man affin-lokal, etwa $X=\spec A$, sollte man die gefragte Exaktheit auf die elementare exakte Sequenz $$0\to I\cap J\to I\to I/(I\cap J)\to 0$$ von $A$-Moduln zurückführen, wobei $Y=V(I), Z=V(J)$. Allerdings bin ich nicht sicher, welcher $\O_X$-Modul $\mathcal{F}$ dem $A$-Modul $I/(I\cap J)$ entspricht...

Nachtrag. Damit die Antwort eindeutiger wird, sollte ich die Frage umformulieren. Jemand schreibt, dass $\mathcal{F}=i_{Z,*}\I_{Y\cap Z}$ zur exakten Sequenz passt. Aber ich kann das nicht sehen, stimmt es wirklich?
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Triceratops
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.04.2016
Mitteilungen: 5555
Herkunft: Berlin
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.1, eingetragen 2021-03-04


Die erste Frage verstehe ich nicht ganz. Alles was du da affin-lokal aufschreibst, gilt genauso global (und nicht einmal nur für Schemata, sondern für beliebige lokalgeringte Räume). Vielleicht hast du vergessen, dass man Quotienten auch für Garben bilden kann? Es ist $I_{Y \cup Z} = I_Y \cap I_Z$ und daher $I_Y / I_{Y \cup Z} = I_Y / (I_Y \cap I_Z)$. Wenn man möchte, kann man das noch zu $(I_Y + I_Z)/I_Z$ umschreiben. Weiter vereinfachen kann man das nicht.

Zur zweiten Frage: Die Notation $(i_Z)_* I_{Y \cap Z}$ ergibt keinen Sinn, weil $I_{Y \cap Z}$ nicht auf $ Z$, sondern auf $X$ definiert ist. Vielleicht ist $(i_Z)_* (i_Z)^* I_{Y \cap Z}$ gemeint. Nun gilt aber $I_{Y \cap Z} = \sqrt{I_Y + I_Z}$ und allgemein $(i_Z)_* (i_Z)^* M = M \otimes \mathcal{O}_X/I_Z = M/I_Z M$, daher hat man $(i_Z)_* (i_Z)^* I_{Y \cap Z} = I_{Y \cap Z}/I_Z I_{Y \cap Z} = \sqrt{I_Y + I_Z}/I_Z \sqrt{I_Y + I_Z}$, was mir nicht wie $(I_Y + I_Z)/I_Z$ aussieht.

Hast du Annahmen an $Y,Z,X$ vergessen?



Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 742
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2021-03-04

\(\begingroup\)\(\DeclareMathOperator{\spec}{Spec} \newcommand{\O}{\mathcal{O}} \newcommand{\I}{\mathcal{I}}\)
Erstmal danke. Ich möchte den Hintergrund etwas klären, bevor ich zu deiner Antwort komme.

Es geht um eine exakte Sequenz von Garben bzw. $\O_X$-Moduln im Beweis von Serres Kriterium zu affinen Schemata (s. [Hartshorne, III.3.7] oder [Bosch, AG, 7.7/10]). Sei $X$ ein (nichtleeres) noethersches (oder qc) Schema sodass ein abg. Punkt $x\in X$ existiert. Sei $U$ eine affine offene Umgebung von $x$ und $Y:=X\setminus U$ das abg. Unterschema. Dann hat man eine exakte Sequenz (Notation wie am Anfang)
$$0\to \I_{Y\cup\{x\}}\to\I_Y\to \kappa(x)\to 0,$$ wobei $\kappa(x)$ die Wolkenkratzer-Garbe mit Träger in $x$ bezeichnet. Wenn ich die Notation richtig verstanden habe, dann ist dies nicht anders als der Quotient $\O_X/\I_{\{x\}}$.

Nun will ich die obige exakte Sequenz auf beliebige abg. Unterschema $Z\subset X$ anstatt einpunktige verallgemeinern. Wie geht das? Lässt sich der rechteste Term $\mathcal{F}$ in der anfänglichen kurzen exakten Sequenz als Pushforward von irgendwas schreiben?  

(Wenn nicht anders gesagt, sollen abg. Unterschemata mit der reduzierten Struktur versehen sein.)
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 09.09.2015
Mitteilungen: 742
Zum letzten BeitragZum nächsten BeitragZum vorigen BeitragZum erstem Beitrag  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2021-03-05

\(\begingroup\)\(\DeclareMathOperator{\spec}{Spec} \newcommand{\O}{\mathcal{O}} \newcommand{\I}{\mathcal{I}}\)
2021-03-04 11:47 - Triceratops in Beitrag No. 1 schreibt:
Die erste Frage verstehe ich nicht ganz. Alles was du da affin-lokal aufschreibst, gilt genauso global (und nicht einmal nur für Schemata, sondern für beliebige lokalgeringte Räume). Vielleicht hast du vergessen, dass man Quotienten auch für Garben bilden kann? Es ist $I_{Y \cup Z} = I_Y \cap I_Z$ und daher $I_Y / I_{Y \cup Z} = I_Y / (I_Y \cap I_Z)$. Wenn man möchte, kann man das noch zu $(I_Y + I_Z)/I_Z$ umschreiben. Weiter vereinfachen kann man das nicht.

Zur zweiten Frage: Die Notation $(i_Z)_* I_{Y \cap Z}$ ergibt keinen Sinn, weil $I_{Y \cap Z}$ nicht auf $ Z$, sondern auf $X$ definiert ist. Vielleicht ist $(i_Z)_* (i_Z)^* I_{Y \cap Z}$ gemeint. Nun gilt aber $I_{Y \cap Z} = \sqrt{I_Y + I_Z}$ und allgemein $(i_Z)_* (i_Z)^* M = M \otimes \mathcal{O}_X/I_Z = M/I_Z M$, daher hat man $(i_Z)_* (i_Z)^* I_{Y \cap Z} = I_{Y \cap Z}/I_Z I_{Y \cap Z} = \sqrt{I_Y + I_Z}/I_Z \sqrt{I_Y + I_Z}$, was mir nicht wie $(I_Y + I_Z)/I_Z$ aussieht.
\(\begingroup\)\(\DeclareMathOperator{\spec}{Spec} \newcommand{\O}{\mathcal{O}} \newcommand{\I}{\mathcal{I}}\)
Im Prinzip erledigt diese Rechnung meine Fragen.

Übrigens habe ich meine letzte Post viel korrigiert und die Frage vorsichtiger formuliert.

Beobachtung. Wenn $\I_Y+\I_Z=\O_X$, dann hat man die gewünschte Gleichheit $$(i_Z)_* (i_Z)^* I_{Y \cap Z}=I_Y / I_{Y \cup Z}.$$ Und dies ist auch der Fall wenn $Z=\{x\}$ ist.
\(\endgroup\)


Eine Notiz zu diese Forumbeitrag schreiben Notiz   Profil  Quote  Link auf diesen Beitrag Link
Saki17 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Neues Thema [Neues Thema] Antworten [Antworten]    Druckversion [Druckversion]

 


Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]