Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von matroid
Mathematik » Numerik & Optimierung » Zeigen der Optimalitätsbedingung 2. Ordnung
Autor
Universität/Hochschule Zeigen der Optimalitätsbedingung 2. Ordnung
Noahhh
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 18.06.2021
Mitteilungen: 1
  Themenstart: 2021-06-18

Guten Tag Ich sitz seit ner Weile bei folgender Aufgabe fest: Es sei f : R^n → R zweimal differenzierbar. Beweisen Sie die folgende notwendige Optimalitätsbedingung zweiter Ordnung: Ist x∗ ∈ R^n ein Minimierer von f und ist D^2 f stetig in x∗, so gilt: D^2 f(x∗)(v, v) ≥ 0 für alle v ∈ R^n. Wir behandeln gerade das Thema Taylorformel also werde ich diese vermutlich zum Lösen brauchen. Ich freue mich über jede Hilfe


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
semasch
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2021
Mitteilungen: 230
Wohnort: Wien
  Beitrag No.1, eingetragen 2021-06-19

Moin Noahhh, für $v = 0$ ist die Ungleichung trivialerweise erfüllt, also kannst du dich auf $v \neq 0$ beschränken. Die Taylorformel ist für den vorliegenden Fall eines zweimal differenzierbaren $f$ z.B. mit der Lagrangedarstellung des Restglieds \[f(x^*+h) = f(x^*) + df(x^*)(h) + \frac{1}{2} d^2f(x^*+\theta h)(h,h)\] mit $h \in \mathbb{R}^n$ für ein (i.A. von $h$ abhängiges) $\theta \in [0,1]$. Da $x^*$ ein lokales Minimum von $f$ ist, gibt es ein $\epsilon > 0$, so dass für alle $h \in \mathbb{R}^n$ mit $\|h\| \le \epsilon$ die Beziehung $f(x^*) \le f(x^*+h)$ gilt. Überlege dir (bzw. erinnere dich), was daraus für $df(x^*)$ folgt. Setze dann $h = \epsilon \frac{v}{\|v\|}$, verwende die Taylorformel von oben und letztlich die Stetigkeit von $x \mapsto d^2f(x)$ an der Stelle $x = x^*$. LG, semasch


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 2728
  Beitrag No.2, eingetragen 2021-06-19

\quoteon(2021-06-19 01:24 - semasch in Beitrag No. 1) und letztlich die Stetigkeit von $x \mapsto d^2f(x)$ an der Stelle $x = x^*$. \quoteoff Im Startbeitrag wird $f$ war nur als zweimal differenzierbar, nicht als zweimal stetig differenzierbar vorausgesetzt.


   Profil
semasch
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 28.05.2021
Mitteilungen: 230
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, eingetragen 2021-06-19

Moin zippy, \quoteon(2021-06-18 16:51 - Noahhh im Themenstart) Ich sitz seit ner Weile bei folgender Aufgabe fest: Es sei f : R^n → R zweimal differenzierbar. Beweisen Sie die folgende notwendige Optimalitätsbedingung zweiter Ordnung: Ist x∗ ∈ R^n ein Minimierer von f und ist D^2 f stetig in x∗, so gilt: D^2 f(x∗)(v, v) ≥ 0 für alle v ∈ R^n. \quoteoff Habs beim ersten Mal auch überlesen, aber die benötigte Voraussetzung, dass $d^2f$ im Punkt $x = x^*$ stetig ist, scheint mir schon gegeben zu sein.🙂 LG, semasch


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 2728
  Beitrag No.4, eingetragen 2021-06-19

\quoteon(2021-06-19 07:56 - semasch in Beitrag No. 3) Habs beim ersten Mal auch überlesen, aber die benötigte Voraussetzung, dass $d^2f$ im Punkt $x = x^*$ stetig ist, scheint mir schon gegeben zu sein.🙂 \quoteoff Ja, du hast völlig Recht.


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]