Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Integration » Integration im IR^n » Variablensubstitution bei Integralen in R^d
Autor
Beruf Variablensubstitution bei Integralen in R^d
sulky
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 21.12.2009
Mitteilungen: 1784
  Themenstart: 2022-01-19

Hallo zusammen, Ich stehe vor folgender Aufgabe: Sei $A$, symmetrisch, positiv definit, gegeben. Ziel ist es zu beweisen dass: $\mathcal{F}(e^{-\frac{1}{2}Ax.x})=\frac{(2\pi)^{d/2}}{\sqrt{det(A)}}e^{-2\pi^2 A^{-1}\xi.\xi}$ 1. Zeige durch eine Diagonalisation in der orthogonalen Gruppe dass falls die Formel für eine Diagonalmatrix wahr ist, dann ist sie allgemein wahr. Bei der Lösung von Teilaufgabe 1. kann ich zwar die einzelnen Schritte nachvollziehen, abe ich sehe irgendwie den Bezug zwischen Aufgabenstellung und Lösung nicht. Vor allem aber versteh ich nicht, dass wenn man die Substitution $y=Px$ macht, weshalb man dann einfach $dx$ durch $dy$ ersetzen darf. Ehrlich gesagt habe ich noch nie eine Variablensubstitution im $\mathbb{R}^d$ durchgeführt. $\int_{\mathbb{R}^d} e^{\frac{1}{2}Ax.x} \cdot e^{2\pi i x.\xi} dx$ Dann sei $A=P^*DP$, wobei $P^{-1}=P^*$ es folgt: $\int_{\mathbb{R}^d} e^{\frac{1}{2}P^*DPx.x} \cdot e^{2\pi i P^*Px.\xi} dx=\int_{\mathbb{R}^d} e^{\frac{1}{2}DPx.Px} \cdot e^{2\pi i Px.P\xi} dx=\int_{\mathbb{R}^d} e^{\frac{1}{2}Dy.y} \cdot e^{2\pi i y.P\xi} dx$ In der Musterlösung steht aber nicht $dx$ sondern: $\int_{\mathbb{R}^d} e^{\frac{1}{2}Dy.y} \cdot e^{2\pi i y.P\xi} dy=\mathcal{F}(e^{-\frac{1}{2}Dx.x})(P\xi)$ was geschieht da?


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3601
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-01-19

\quoteon(2022-01-19 16:52 - sulky im Themenstart) was geschieht da? \quoteoff Wie du oben schon selbst vermutet hast, wird die Substitution $y:=Px$ gemacht und dann die Transformationsformel für Integrale im $\mathbb R^d$ angewandt, die im allgemeinen Fall $y=\phi(x)$$$ \int_Gf\bigl(\phi(x)\bigr)\,\mathrm dx = \int_{\phi(G)}f(y)\; \left|\det{\,\partial\phi^{-1}\!\over\!\partial y\,}\right|\,\mathrm dy $$lautet. In deinem Fall ist für $\phi(x)=Px$$$ \left|\det{\,\partial\phi^{-1}\!\over\!\partial y\,}\right| = \left|\det{\partial\phi\over\partial x}\right|^{-1} = \left|\det P\right|^{-1} = 1 \;, $$weil aus $P^{-1}=P^*$ folgt $(\det P)^2=1$. --zippy


   Profil
sulky hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]