Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Ueli rlk
Physik » Elektrodynamik » Wegstrecke von Elektron berechnen
Autor
Kein bestimmter Bereich Wegstrecke von Elektron berechnen
phoenix_24
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 17.04.2021
Mitteilungen: 18
  Themenstart: 2022-11-07

Hallo zusammen, ich möchte die Wegstrecke eines im Wechselfeld befindlichen Elektron berechnen. Dazu habe ich in der Literatur zwei Gleichungen gefunden: \[x = \frac{ 2e }{ m\omega^2 }E\] und \[x = \frac{ eE }{ m\omega^2 }\] Welche ist dann nun richtig bzw. führt zu dem richtigen Ergebnis? Beide Gleichung führen nicht zum selben Ergebnis. Das Ergebnis der Gleichung 1 ist genau doppelt so groß wie das der Gleichung 2?


   Profil
willyengland
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.05.2016
Mitteilungen: 455
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-11-07

Ich kenne jetzt den Kontext nicht, vermute aber, die 2 kommt aus s = 1/2 m v^2


   Profil
lula
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 17.12.2007
Mitteilungen: 11429
Wohnort: Sankt Augustin NRW
  Beitrag No.2, eingetragen 2022-11-07

hallo Weg in welcher Zeit denn? deine Quelle müsste das doch sagen? lula


   Profil
Wario
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.05.2020
Mitteilungen: 1076
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-11-07

\quoteon(2022-11-07 11:04 - phoenix_24 im Themenstart) 1) ich möchte die Wegstrecke eines im Wechselfeld befindlichen Elektron berechnen. 2) Dazu habe ich in der Literatur zwei Gleichungen gefunden: \[x = \frac{ 2e }{ m\omega^2 }E\] und \[x = \frac{ eE }{ m\omega^2 }\] \quoteoff 1) Das ist keine hinreichende Versuchsbeschreibung. Wenn Du Hilfe suchst, wirst Du schon bei Null anfangen müssen. 2) Welche Literatur, was ist da die Überschrift? Das sieht eher aus, als ob da zwei Kräfte gleichgesetzt wurden. Damit könnte es die Version ohne '2' sein. Das ist aber bereits wild spekuliert. Da niemand genau weiß, was hier das Thema ist. Und dieser Beitrag \quoteon(2022-11-07 13:42 - willyengland in Beitrag No. 1) s = 1/2 m v^2 \quoteoff soll wohl $E=\frac12 m v^2$ heißen; weil schonmal kein 's' vorkommt, ein 'v' im Übrigen auch nicht.


   Profil
willyengland
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.05.2016
Mitteilungen: 455
  Beitrag No.4, eingetragen 2022-11-07

\quoteon(2022-11-07 16:47 - Wario in Beitrag No. 3) s = 1/2 m v^2 soll wohl $E=\frac12 m v^2$ heißen; weil schonmal kein 's' vorkommt, ein 'v' im Übrigen auch nicht. \quoteoff Ja, natürlich, sorry. v kommt nicht vor, aber die Kreisfrequenz. Ich wollte nur einen kleinen Denkansatz geben.


   Profil
phoenix_24
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 17.04.2021
Mitteilungen: 18
  Beitrag No.5, vom Themenstarter, eingetragen 2022-11-08

Hallo zusammen, Sorry das ich nicht präzise genug war… Ich möchte eigentlich nur berechnen, welche Strecke (Auslenkung) ein freies Elektron (im Vakuum, d.h. ohne Stöße) in einer Halbwelle eine Wechselspannung zurücklegt bzw. erfährt. Die erste Gleichung habe ich aus „Aufgaben und Lösungen zu der Vorlesung Niederdruckplasmen und Mikrostrukturtechnik“ von Gerhard Franz, Seite 17 in der PDF, 14 in der Arbeit. Und die zweite Gleichung In „Entwicklung und Aufbau eines Radiofrequenzgenerators zur Versorgung und elektrischen Charakterisierung induktiv-gekoppelter Plasmen in Radiofrequenz-Ionentriebwerken“ Seite 37 in der PDF, 25 in der Arbeit.


   Profil
Chocohuna
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 05.02.2016
Mitteilungen: 71
  Beitrag No.6, eingetragen 2022-11-08

Hallo, E steht hier nicht für die Energie, sondern für die Elektrische Feldstärke. Es geht um eine Wechselfeld mit E = E0 * cos(omega*t). Hierfür erhalte ich 2 e E0 / (m omega²), also 2 sollte richtig sein. Hängt natürlich von den Anfangsbedingungen ab. Ich gehe davon aus, dass s(t=0) = 0 und v(t=0) = 0 ist hierbei. Beim Aufleiten von x_Punkt erhält man x, dort taucht die Klammer (1-cos(omega*t)) auf, wenn man dort t=T/2 einsetzt, wird die Klammer zum Wert 2, daher kommt der Faktor 2. Viele Grüße


   Profil
phoenix_24 hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2023 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]