Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Dixon Orangenschale
Physik » Atom-, Kern-, Quantenphysik » Ionisierungsenergie und Austrittsarbeit
Autor
Kein bestimmter Bereich Ionisierungsenergie und Austrittsarbeit
kcee
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.08.2005
Mitteilungen: 104
  Themenstart: 2005-11-28

hi, habe folgende frage: ich habe hier eine aufgabe zur quantenphysik in der silberdampf-atome durch elektronen ionisiert werden. wie groß ist v_min bei der ionisierung? silberatom ist vor- und nachher im ruhezustand. W.austritt = 4,73 eV W.ionisierung = 7,57 eV ist W.ionisierung anschließend die kinetische energie des elektrons? [ Nachricht wurde editiert von kcee am 28.11.2005 18:29:23 ]


   Profil
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8202
Wohnort: Schi'Kahr/Vulkan
  Beitrag No.1, eingetragen 2005-11-29

Hallo kcee, wie lautet der Originaltext der Aufgabe? Wahrscheinlich mußt Du die Differenz zwischen Ionisierungsenergie und Austrittsarbeit nehmen. Gruß Juergen


   Profil
kcee
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 29.08.2005
Mitteilungen: 104
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2005-11-29

*atome von silberdampf können durch stöße mit elektronen ionisiert werden. berechne v_min, die ein elektron mindestens hat, wenn es beim stoß auf ein silberatom dieses atom ionisiert. silberatom kann vor und nach der ionisierung als in ruhe befindlich  betrachtet werden* ich hätte auch auf ne differenz getippt...


   Profil
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8202
Wohnort: Schi'Kahr/Vulkan
  Beitrag No.3, eingetragen 2005-11-30

Ja, kcee, die Energiedifferenz definiert die kinetische Energie und damit die Geschwindigkeit des Elektrons Gruß Juergen


   Profil
Ollie
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2003
Mitteilungen: 5872
Wohnort: Aachen
  Beitrag No.4, eingetragen 2005-11-30

Hallo kcee and Spock, was ich nicht verstehe ist, warum die berechnete Geschwindigkeit dann die minimale ist.   mfG


   Profil
Spock
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 25.04.2002
Mitteilungen: 8202
Wohnort: Schi'Kahr/Vulkan
  Beitrag No.5, eingetragen 2005-11-30

Gute Frage, Ollie, minimale Geschwindigkeit wahrscheinlich deswegen, weil die "Ionisierungsenergie" die Mindestenergie ist, die aufgewendet werden muß, um das Ion zu erzeugen. Aber jetzt, wo Du nachfragst kommen mir gerade Zweifel, ob man die Austrittsarbeit beim Silberdampf überhaupt berücksichtigen muß. Ich nehme meine erste Antwort mit der Energiedifferenz daher erstmal zurück, und denke noch einen Moment nach... Gruß Juergen


   Profil
Ollie
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 03.05.2003
Mitteilungen: 5872
Wohnort: Aachen
  Beitrag No.6, eingetragen 2005-11-30

Hi spock, ja, zu meiner Frage: da hast du wohl Recht. Man könnte ja auch mit höheren Energien ionisieren, dann wären die ausgelösten Elektronen schneller. So ist wohl v_min hier gemeint. Wenn die Ionisierungsenergie aber vorgegeben ist, dann ist die Elektronengeschwindigkeit wohl eindeutig (mal abgesehen davon, daß durch Kollisionen im Festkörper die Geschwindigkeit sogar zusätzlich abnehmen kann, d.h. dann müsste man wohl von v_max sprechen). Den Begriff Austrittsarbeit kannte ich bisher nur im Zusammenhang mit Festkörpern, aber Wikipedia verallgemeinert das auch auf Atome. Demgemäß bezeichnet der Begriff Ionisierungsenergie die *minimale* Energie zu Ionisierung des Atoms, während der Begriff Austrittsarbeit dann alllgemeiner zu fassen ist und die notwendige Energie zur Auslösung eines Elektrons irgendeiner Elektronenschale bezeichnet. Jedenfalls soll wohl hier die Energiedifferenz genommen werden, das ist immer der Clou bei diesen Aufgaben. mfG


   Profil
Folgende Antworten hat der Fragesteller vermutlich noch nicht gesehen.
Er/sie war noch nicht wieder auf dem Matheplaneten
Nelox3
Neu Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 28.03.2021
Mitteilungen: 1
  Beitrag No.7, eingetragen 2021-03-28

Ich denke, dass mit vmin die Geschwindigkeit gemeint ist, die ein Elektron vor dem Stoß mindestens haben muss, um das Atom zu ionisieren. Nicht die Geschwindigkeit, die das herausgelöste Elektron nach der Ionisierung hat. Dann gilt Ekin=W,ionisierung Und vmin= √2*Ekin/m => vmin=√2*W,ion/m


   Profil

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]